Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Brachypelma auratum  Schmidt, 1992

Herkunft : Mexiko
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : Etwa 7-8cm
Aussehen : Diese Art ist ähnlich wie B. smithi gefärbt, und hat auch auf den Patellen der Beine eine rote Zeichnung. Diese ist jedoch dunkelrot und nicht orange wie bei B. smithi. Die einzelnen Beinglieder sind durch helleStellen abgesetzt. Das Tier ist im allgemeinen etwas dunkler in der Grundfärbung als B.smithi. Der Vorderkörper ist ebenfalls hell umrandet.
Haltung : Diese Art sollte in einem Terrarium mit der Grundfläche 30 x 30 cm gehalten werden. Nicht zu feucht halten. Lehmige Wiesen-oder Walderde, hoch eingefüllt um den Tieren das Graben zu ermöglichen, hat sich gut bewährt.
Verhalten : Sie besitzt ein ruhiges Wesen. Verteidigt sich durch Bombardieren.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Jeannette S. am 04.09.2008.

Fotos von Brachypelma auratum

Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum
Brachypelma auratum

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 03.10.2015 um 05:59 von kevin genz
Hi Leute ich habe 6 spinnen

1, prachtpelma kalenbergi
2, H.hercules
1. Geniculata
1. Padabana
1.hiscodra maculata

Ich liebe die Farben fielfalt an den 8 bringen tierischen
Wenn einer was wissen möchte ihr könnt mich fragen Füße aus berlin
Verfasst am 14.10.2012 um 11:32 von Kyle Sander
Eine B.Auratum war meine erste Spinne und ich finde sie einfach nur faszinierend !
Mittlerweile finden alle meine Freunde und Bekannte diese Spinne auch absolut schön und interessant!
Als ich sie gekauft habe, war sie eigentlich fast komplett Braun und nach der Häutung wurde sie komplett schwarz mit den roten "Knie" und das hat mich richtig umgehauen! Sowohl die erste Häutung, als auch die angenommene Farbe!
Zum Verhalten kann ich nur sagen, dass sie leicht zu halten ist, aber bei mir wahnsinnig flink ist und bei jeder kleinsten Störung sofort in ihre Höhle rennt. Alles in einem ist es eine sehr schöne Spinne!
Verfasst am 15.09.2012 um 09:23 von Yves Bandosz
Hi,

ich halte seit 3 Monaten auch eine auratum-Dame. Bis dato war sie sehr friedlich und umgänglich. Allerdings hat sich das seit der letzten Häutung grundlegend geändert: Sie wühlt das ganze Terra um - Erde von unten nach oben - von oben nach unten - der Efeu wird jeden Tag bearbeitet ... aber das Beste war bei der letzten Fütterung: kennt ihr das bei Hunden: wenn ihr 'nen Ball werft, schnappt sich der Hund mit so 'nem Tempo den Ball, dass er sich mit Ball quasi überschlägt.
DAS habe ich mit meiner auratum und 'nem Heimchen erlebt ... und sie lag wirklich auf dem Rücken !!!
Verfasst am 10.06.2010 um 04:05 von Annika Meyer
Meine NZ von 2006 ist nun geschätzte 4 cm groß, eher kleiner als größer. Anfangs hatte ich so meine Probleme mit ihr, weil sie eine lange Eingewöhnungsphase hatte aber mittlerweile ist alles in Ordnung.
Trotz allem habe ich ein sehr hektisches Exemplar, was bei geringster Störung unter die Korkröhre zischt und bombadiert. Sie hats auch schon geschafft aus dem Terrarium zu flitzen beim Wasserwechsel. Aber das ist schließlich von Tier zu Tier verschieden.
Jetz wo die Eingewöhnungszeit vorbei ist sonnt sie sich auch im Lichtkegel und ist auch tagsüber aktiv. Auf Klettertouren geht sie meist Abends/Nachts. Tipp: unbedingt für hohen Bodengrund sorgen! Meine Kleine hats schon öfters von der Scheibe gehauen.
Ansonsten ist ihr Aussehen einfach wunderbar! Sieht super aus, vorallem frisch gehäutet! Kann ich nur empfehlen!
Verfasst am 07.02.2008 um 23:54 von Stefan Dehner
Meine Auratum hat sich lieber hinter einer Wurzel versteckt als in ner Kokosschale. Dort ist sie eigentlich immer. Hab sie nur einmal außerhalb, beim Trinken gesehen. Ansonsten klettert sie manchmal die Scheibe hinter der Wurzel bissel hoch. Alle Löcher in der Wurzel hat sie zugesponnen und mit Substrat bedeckt.
Wenn ich im Terarium hantiere, interessiert es sie gar nicht oder klettert schnell wieder runter unter die Wurzel. Bombadiert hat sie mich nur am ersten Tag als ich versucht habe sie aus der Heimchendose zu bekommen. Ist etwa so wie wie wenn man an ne Brennnessel fasst.
Verfasst am 03.02.2008 um 08:47 von Donny Skrebba
Ich pflege einen Spiderling von ca. 2,5 cm KL momentan. Dieser war am Anfang, als ich ihn mir holte, sehr hektisch und nervös. Bombardierte wie wild! Mittlerweile ist sein halber Hinterleib nackig *ggg* Nachdem er sich aber an sein neues Heim gewöhnt hatte, wurde mein Spiderling sehr schön ruhig :)

Beim Füttern geht mein Spiderling allerdings nur auf kleinere Futtertiere (Heimchen) los. Worauf man etwas achten sollte m.E. Fressen tut mein Spiderling aber sonst sehr gut :)

Ein wunderschönes Tier!
Verfasst am 19.09.2006 um 17:40 von Wiebke Schmidt
Hallo,

Ich kann sagen, dass meine Auratum ein recht aktives Tier ist. Sie hat Spaß am Klettern, aber buddelt genau so gern ihr Terri um.
Jetzt hat sie allerdings erst mal beschlossen, sie in ihrer Höhle zu verbarrikadieren, ansonsten ist sie jedoch recht zeigefreudig.
Im Gegensatz zu meiner Boehmei ist sie weitaus friedlicher und bombadiert sehr, sehr selten.
Haltungsbedingungen sind im Grunde einfach zu erfüllen.
Ich für meinen Teil habe viel Freude an dem Tierchen und habe festgestellt, dass man auch als Anfänger keine Probleme mit dieser Art hat :)
Verfasst am 24.05.2005 um 05:24 von Simon Bergmann
Hallo :) So, habe jetzt auch 2 Bilder meiner auratum hinzugefügt, das erste zeigt sie beim trinken und das zweite direkt vor der Häutung (bereits auf dem Rücken liegend). Sie ist ein recht friedlicher Geselle, sitzt normalerweise rum und bewegt sich nicht viel, wenn sie nicht gerade ihre "Wanderphasen" hat, was alle paar Monate mal vorkommt. Dennoch regagiert sie bei Störungen zunächst recht hecktisch und bombadiert auch sofort. Ansonsten ist sie sehr Pflegeleicht und wenn sie Hunger hat verdrückt sie alles, was ich so ins Terrarium werfe... ;)
Verfasst am 12.03.2005 um 08:54 von Sebastian Wirzberger
Hallo,

ich besitze seit einiger zeit eine auratum mit ca 4-5 cm KL (siehe bild). Sie ist manchmal etwas hektisch. Leider geht meine relativ schlecht ans futter bzw. monetan überhaupt nicht. Ich denke das das an einer jahreszeitlich bedingten ruhepause liegt. Sie sollte meiner meinung nicht zu trocken gehalten werden. Zumindest reagiert meine auf trockenheit mit rumwandern und ausbruchsversuchen. Nach dem sprühen ist sie schnell wieder relaxt und trinkt ausgiebig. Ich muss zweimal die woche sprühen, um sie zufrieden zu stellen. Ansonsten eine schöne spinne, die man eventuell als etwas anspruchsvoller als B. smithi einstufen sollte. Anfängern meiner meinung nach nur bedingt zu empfehlen.
Verfasst am 24.09.2003 um 14:00 von Frank Kraemer
Hallo,
besitze auch seid einem Monat eine weibliche, ca. 2 Jahre alte B. Auratum. Ich habe sie mir gekauft, weil sie eine sehr schöne Bezeichnung hat und meiner Meinung nach eine der schönsten Brachypelmen ist! Die oben angegebenen Daten zum Verhalten kann ich nur bestätigen. Bis her hat sie mich noch nicht Bombadiert, außer als ich sie einmal umsetzen musste hat sie es einmal getan. Sonst frisst sie ihr Heimchen sofort wenn ich es ihr ins Terri lege. Mrs. Moe (ihr Name) ist den ganzen Tag sehr aktiv und zieht sich so gut wie nie in ihre Höhle zurück. Auch bei Störungen oder Arbeiten wie das Wasserwechseln bleibt sie ganz gelassen und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.
Jedenfalls eine sehr Pflegeleichte und nicht sehr anspruchsvolle Spinne!!!
Mfg
Frank
Verfasst am 01.07.2003 um 17:20 von Marcel Schubert
eine der schönsten brachypelma arten überhaupt!an den knie bereich sehr schöne leuchtene rote färbung!vom verhalten her ist meine sehr friedlich und bombadiert recht selten.wichtig ist und darauf muß unbedingt geachtet werden da diese art sehr viel trinkt und ihr immer frisches wasser angeboten wird.recht aktive art.
Verfasst am 28.06.2003 um 19:49 von Thomas Becker
Hallo zusammen,
die auratum war schon immer eine Traumspinne von mir da mir ihre Zeichnung ausnehmend gut gefällt. Die Beinzeichnung sieht in dem hellen rot einfach nur geil aus! Zudem ist sie nicht so gängig wie eine Smithi ;-)
Seit ich sie habe (vor etwa 9 Monate vom Züchter bekommen, KL ~3cm) hat sie sich erst einmal ziemlich am Anfang gehäutet. Und danach waren ihre Farben derart kräftig dass es mir fast die Sprache verschlagen hat! Dieses rot auf dem schimmernden Pechschwarz ist ein Traum!
Und zur Haltung kann ich sagen, dass sie, seit ich sie trockener halte, weniger aktiv ist und nicht mehr dauernd an den Scheiben rumklettert. Auch ist sie kaum aggressiv, eher zurückhaltend. Und bombadiert hat sie bisher nur beim Umsetzen in ein neues Terri.

Nachdem sich ihre "Glatze" seit einigen Tagen richtig geschwärzt habe freu ich mich schon auf die bevorstehende Häutung! Naja, und was soll ich sagen, gerade eben komm ich heim und sehe sie, wie sie sich auf Ihrem Hügel im Eck einen Teppich gesponnen hat (siehe Foto 5+6) *freu*.
Ich werde versuchen, einige Bilder machen zu können. Aber da ich "nur" eine HandyCam habe kann man nicht allzuviel erwarten.

---

EDIT: Als ich heute mittag aufgestanden bin habe ich natürlich gleich zu meinem "Tiger" gesehn. Und siehe da, alles gut überstanden sitzt er auf seinem Hügel, schon richtig auf den Beinen, die Haut neben sich gelegt.
Habe ihm (?) die Exuvie dann auch gleich weggenommen und das Abdomen "aufgefaltet", was jedesmal eine Heidenarbeit ist wenn die Haut noch nicht trocken ist! Schade nur, dass ich wieder keine Spermathek gefunden habe. Naja, dann sorgen wir halt mit dafür, dass die Auratum weiter besteht und suchen uns dann einen netten Züchter, wenns soweit ist ;-)
Verfasst am 04.10.2002 um 17:00 von lars Sonnabend
Hy leute,
Meine Auratum verhält sich leicht aggressiv. jedenfals aggressiver als meine anderen brachypelmen.Aber nichts destro trotz eine sehr schöne spinne.
Anfänger spinne!!!
Gruß Lars
Verfasst am 28.09.2002 um 11:25 von Marcel Antal
Habe mir vor zwei Tagen eine Auratus zugelegt, da sie mir mit der schönen Färbung sehr anspruchsvoll vorkam! Ist übrigens meine erste VS, habe also nicht so viel Ahnung! Über Manga(so heißt sie nämlich) kann ich nur gutes berichten: ziemlich aktiv, klettert viel, hat in zwei Tagen 5(!) Grillen gefressen, und anstatt beim hantieren zuzubeißen, schleppt sie sich lieber gemütlich zur Seite! :)) Wurde gestern Abend allerdings bombardiert! Hab zwar nichts davon gemerkt, aber ansehlich war es schon! Sie ist auf jeden Fall eine sehr schöne Spinne!
Verfasst am 08.09.2002 um 08:05 von Uwe Porwol
Ich besitze ein subadultes weibl. tier.Habe mir diese spinne gekauft,weil sie eine sehr schöne beinzeichnung hat.Leider ist sie nicht sehr umgänglich,sie bombadiert bei der kleinsten störung.Habe sie vor einiger zeit umgesetzt weil ihr altes terri zu klein geworden ist.Das war ein akt sie da raus zu bekommen,sie hat sich sämtlicher haare auf ihrem abdomen entledigt.Jetzt sitzt sie in ihrem neuen becken,allerdings hat sie kaum noch haare auf dem abdomen.Der kahle fleck hat auch was positives,man kann sofort sehen,wann die häutung bevor steht.