Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Lasiodora cristata

Herkunft : Brasilien
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : ?
Aussehen : ?
Haltung : ?
Verhalten : ?
Bemerkungen : Zwecks der Tiere die im Zoohandel als "Lasiodora cristata" oder auch als "Vitalius cristatus" bezeichnet werden (= die Tiere die bei uns unter diesen Bezeichnungen in den Terrarien sitzen) siehe die Bemerkung unter Nhandu chromatus SCHMIDT, 2004
Synonyme : Vitalius cristatus

Infos hinzugefügt von Martin Huber am 14.04.2004.
Infos zuletzt aktualisiert von Martin Huber am 14.04.2004.

Fotos von Lasiodora cristata

Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata
Lasiodora cristata

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 26.12.2009 um 03:34 von Bernd Schmitz
Seit ca. 4 Monaten in meinem Besitz. Das Verhalten ähnelt sehr der Acanthoscurria geniculata. Ist ziemlich verfressen und schnappt sich alles was auch nur in die Nähe des Tieres kommt. Zeigt extremes abwehrverhalten und wirkt recht hektisch bei Störungen jeglicher Art. Ist immer ausserhalb zu sehen und sonnt sich gerne im Lampenlicht. Wächst recht schnell.
Verfasst am 30.10.2007 um 18:39 von nick wagner
Hallo, muss hier nun auch mal meine Erfahrung einbringen!
Wir haben jetzt seit 4 Monaten eine adulte Dame!
Erstmal-eine schönheit!sie hat ein recht ruhiges gemüt und erkundet viel in ihrem terra(30x30x40).Sobald allerdinds das "türchen" geöffnet wird ist sie sehr schnell verschwunden-eine echt sehr sehr schnelle!Sie frisst ordentlich und spinnt sich ihr kleines nest-es macht riesenspass sie bei ihrem tun zu beobachten!!!Also bis zum nächsten mal!
Verfasst am 10.04.2007 um 08:52 von Peter Horvath
Hi!

Ich bin der Peter aus Ungarn und bin seit ungefähr 'ne Woche stolzer Besitzer einer Lasiodora cristata. Sie ist meine aller erste Spinne, wunderschön aber leider extrem scheu (obwohl ich völlig andere Sachen über sie im Internet und in den Büchern gelesen habe. Es gibt aber leider zu wenig über L.c. im Internet).
Tagsüber ist sie in ihrer Ecke und bewegt sich überhaupt nicht. Am Abend beginnt sie dann - wie ein Hausmeister - im Terri rumzulaufen und alles zu überprüfen. Sie frisst ganz gut, bekommt 1-mal in der Wochen einpaar Heimchen.


Ciao
Peter
Verfasst am 29.03.2006 um 19:27 von Katrin Bender
hallo,

ich habe auch seit ein paar Monaten eine L.cristata die ich Amrys genannt habe.
Leider ist sie extrem ruhig. Sie hat sich eine Höhle gebaut (freundlicherweise an der hinteren Glasscheibe, so dass ich reinschauen kann) aber sie kommt da praktisch nie raus und bewegt sich auch nur selten.
Bisher habe ich sie weder tags noch nachts rauskommen sehen und Heimchen frisst sie auch nur, wenn man sie direkt in die Höhle gibt.
Vom Aussehen her ist sie zweifellos sehr schön mit ihren deutlich weiß/schwarz gebänderten Beinen, ihrem glänzenden carapax und den dunkelroten Haaren auf dem schwarzen Abdomen.
Friedlich ist sie auch, bzw. es interessiert sie nicht im geringsten was außerhalb ihrer kleinen Höhle passiert.
Ich hoffe, dass sie noch ein wenig unternehmungslustiger wird.
Verfasst am 22.07.2005 um 08:58 von patrick spliethoff
Hallo. Also meine cristatus ist eine recht scheue Spinne die sich eigentlich nur nachts zeigt. Sie ist aber total verfressen und hat auch kein problem eine Wanderheuschrecke zu erbeuten die fast so groß ist wie sie selber. Meine "kleine" hat jetz ungefähr 6cm und ist schon ein ganz stattliches Tier, sie hat sich unter der korkröhre die ich angeboten habe eine höhle gebaut und ich denke mal sie fühlt sich ganz wohl. Ich halte sie bei 24 -25 grad C. wobei in ihrer höhle so um die 23 gradC herrschen.Die luftfeuchte bewegt sich so um die 75 -85%
Verfasst am 14.01.2005 um 09:08 von Willi Stark
Hi Leute. Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer Cristata. Sie ist bis jetzt noch nie aggressiv geworden. Einzig mit Heimchen geht sie ganz schön zur Sache. Leider fehlt meiner eine Chelizeren-Klaue, das stellt für die Spinne aber keine echte Behinderung dar, ausserdem ist das nach der nächsten Häutung wieder nachgewachsen. Ansonsten kann ich noch nicht viel über mein Mädchen sagen.
MfG Willax