Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Selenocosmia arndsti

Herkunft : Neuguinea
Lebensweise : Unterirdisch lebend
Körperlänge : ca. 6 cm
Aussehen : siehe Fotos
Haltung : Da es sich um "Röhrenbwohner" handelt, spielt die Grundfläche des Terrariums eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist ein hoher Bodengrund (mind. 15 cm) der es ihnen ermöglich zu graben und ihre Röhre anzulegen. Die "Haplopelma-Spezialbecken" wie sie VON WIRTH & HUBER (VON WIRTH, V. & HUBER, M., 2002b) beschreiben, genauso wie deren Haltungsmethode (Wässern der Becken) haben sich auch bei Selenocosmia arndsti bewährt. Man kann sie aber auch in einer (möglichst hohen) "Fauna Box", die man bis wenige Zentimeter unter den Deckel mit Blumenerde, Kokoshumus oder einem Torf-Sand-Gemisch füllt, unterbringen — man verliert dadurch allerdings einige Vorteile, die die erwähnten "Haplopelma-Spezialbecken" bieten.
Verhalten : -
Bemerkungen : Literatur:
  • SCHMIDT, G. & V. VON WIRTH (1991): Eine neue Vogelspinne aus Neu Guinea Selenotypus arndsti sp. n. (Araneida: Theraphosidae: Selenocosmiinae). Arachnol. Anz. 10: 5-8.

  • SCHMIDT, G. & V. VON WIRTH (1992): Beschreibung des Weibchens von Chilocosmia dichromata gen.n. sp.n. und des Männchens von Chilocosmia arndsti (Schmidt & von Wirth) 1991 (Araneida: Theraphosidae: Selenocosmiinae). Arachnol. Anz. 3(11): 9-16.

  • VON WIRTH, V. & M. HUBER (2002): Einige Praxis-Tipps zur Haltung von Haplopelma Arten und anderen Röhren bewohnenden Vogelspinnen. DeArGe Mitteilungen 7(11): 14-23.
Den Artikel aus den DeArGe Mitteilungen kann man sich auf der website der Deutschen Arachnologischen Gesellschaft e.V. www.dearge.de unter dem Menüpunkt "Leseprobe" kostenlos downloaden.
Synonyme : Chilocosmia arndsti

Infos hinzugefügt von Martin Huber am 28.11.2004.
Infos zuletzt aktualisiert von Martin Huber am 28.11.2004.

Fotos von Selenocosmia arndsti

Selenocosmia arndsti
Selenocosmia arndsti
Selenocosmia arndsti

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 27.04.2007 um 06:56 von Eric Handschin
Wie bereits erwähnt, sind die Tiere sehr agressiv und desshalb nicht dem Anfänger zu empfehlen. Die Paarung verlief bei mir auch ziemlich hektisch und das Männchen konnte nur durch mein schnelles Eingreifen gerettet weden, sonst hätte es die "Dame" gefressen. Die Jungtiere sind nicht sonderlich schwer auf zu ziehen, aber man mus vorsichtig sein, da sie sehr kanibalisisch sind.

LG Eric
Verfasst am 08.01.2005 um 19:28 von Nico Schneider
Hi,
die Tiere sind an sich zwar recht nett anzuschaun, aber wie die netten Asis halt sind, total aggressiv, also demnach auch nichts zum Anfangen. Mit dem Verpaaren ist s auch nicht ganz so einfach; meine Dame hat ihren Gatten nach dem Verpaaren gefressen und sich dann spaßeshalber auch noch gehäutet ;-(
mfG; Nico