Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Bonnetina rudloffi  Vol, 2001

Herkunft : Südliches Mexiko
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : 3- 4 cm
Aussehen : Carapax hell gefärbt.
Femuren dunkel, restliche Beinglieder graubläulich gefärbt mit einzelnen rötlichen langen Haaren. Ophistosoma in der Grundfarbe dunkel und mit längeren rötlichen Haaren bestanden, die Tiere zeigen am Sitz der Brennhaare einen glänzenden "Spiegel".
Haltung : In Erdbewohnerterrarien etwa der Maße 20x 20x 30 cm, oder in sog. Haploplema- Tanks, feuchtes lehmig- humoses Substrat. Temperaturen etwa bei 20- 26 °C am Tage und um 20- 22 °C bei Nacht.
Es brauchen keine Verstecke angeboten werden, da die Art ihren Unterschlupf selber ausbaut, es genügt, ein Loch als Anfangspunkt vorzustechen.
Verhalten : Defensive, stark grabende Art, die ihren Unterschlupf und den Eingangsbereich der Höhle stark ausspinnt. Zumeist des Nachts zu beobachten, verschwinden die Spinnen bei Störung schnell in ihrem Bau.
Teilweise ist der Höhleneingang mit lockerem Erdmaterial getarnt, das von unten versponnen ist, die Spinne greift Beutetiere dann durch diesen Tarnteppich und zieht sie in die Röhre.
Bemerkungen : Eine kleinbleibende und eher langsam wachsende, aber sehr schöne Art, Nachzuchten gelingen noch nicht oft.

Infos hinzugefügt von Andreas Belz am 13.11.2006.
Infos zuletzt aktualisiert von Andreas Belz am 15.11.2007.

Fotos von Bonnetina rudloffi

Bonnetina rudloffi
Bonnetina rudloffi
Bonnetina rudloffi
Bonnetina rudloffi
Bonnetina rudloffi

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 27.11.2007 um 14:09 von Matthias Köhler
Die weiblichen Tier auf den Bildern sind keine B. rudloffis. Die Farbgebung auf dem
Carapax bei den Weibchen ist anders. Der Bock ist aber echt.
Verfasst am 25.09.2007 um 19:24 von Richard Weiss
Ich habe jetzt auch eine dieser schönen art zu hause!
Kann mich aber der meinung von Björn nicht "ganz" anschließen.
Mein exemplar dieser art ist sehr hektisch, wenn man die terrariumtür öffnet,
und streift auch mal ein paar haare ab.
Verteidigt sich aber nicht wircklich durch den Giftbiss!
Verfasst am 14.11.2006 um 17:33 von Björn Mühle
Ich kann mich den Angaben von Andreas nur anschließen. Eine wunderschöne Spinne, wachsen aber sehr langsam. Absolut friedlich, einfach ein Traum.