Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Nhandu vulpinus  Schmidt, 1998

Herkunft : Brasilien, Paraguay
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : 8-10cm
Aussehen : Es handelt sich um stark rötlich behaarte (vulpinus= fuchsähnlich), ca. 8-10 cm groß werdende Spinnen mit einem sehr attraktiven äußeren Erscheinungsbild.
Haltung : Diese Spinnenart stellt keine besonderen Ansprüche an ihre Umgebung. Terrarien mit etwas größeren Maßen von circa 30 x 30 x 25 Zentimetern genügen. Die sehr kleinen Jungtiere wachsen am Anfang angeblich nur zögerlich. Ich kann bis jetzt aus meiner Erfahrung berichten, dass meine kleine Nhandu einen sehr guten Appetit aufweist und sehr gut und außergewöhnlich schnell wächst. Die höheren Temperaturen, um 28 Grad Celsius, sind daher zur Aufzucht angebracht und werden von mir strikt eingehalten. Ebenso wird aus meiner Erfahrung eine hohe Luftfeuchtigkeit besser vertragen. Die vulpinus ist daher sehr aktiv und gut bei ihren Grabungsarbeiten zu beobachten. Das angeblich ausgiebige Spinnen konnte ich bei meiner vulpinus bis jetzt noch nicht beobachten.
Verhalten : Sehr leicht reizbar und flink.
Bemerkungen : Seit September 2009 unter dem Namen N. tripepii geführt.
Siehe auch:
Nagahama, R.H., Fukushima, C.S. & Rogerio Bertani. 2009. Nhandu tripepii is a senior synonym of Nhandu vulpinus (Araneae: Theraphosidae). ZOOLOGIA. 26(3): 578-580.

Infos hinzugefügt von David Czerny am 09.08.2007.
Infos zuletzt aktualisiert von Aaron K. am 10.10.2009.

Fotos von Nhandu vulpinus

Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus
Nhandu vulpinus

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 06.03.2013 um 04:31 von Andre Bär
Meine Nhandu vulpinus ist mitlerweile von ~1,5 cm in ca 4-5 Jahren auf ~5+ cm frisch gehäutet angewachsen.
Ich halte sich das ganze Jahr über bei Zimmertemperatur. Je nach Jahreszeit ~17 bis 28 Crad in extrem fällen. 2012 hat sie sich 2 mal gehäutet.
Sie hat immer großen Appetit und zeigt sich gerne ausherhalb ihrer selbst gegrabenen Höhle.
Alle 2 Wochen gieße ich eine Ecke mit Wasser welche dann zur Flüssigkleitsaufnahme genutzt wird. Sie bevorzugt es feuchter stirbt aber nicht gleich wenn 5 Tage lang das Terrarium trocken ist. Gehäutet wird grundsätzlich wenn es feucht ist.
Verfasst am 03.03.2011 um 13:29 von Jan Jankowski
Als ich im Dezember 2010 meine N. Vulpinus geschenkt bekommen habe, hatte ich zunächst Angst ich würde sie falsch halten, weil ja eher wenig über diese Gattung im Internet zu finden ist. Hinzu kommt, dass es meine erste Vogelspinne ist.
Jetzt nach 3 Monaten sind alle Zweifel und Ängste verflogen.
Die Spinne frisst gut und regelmäßig, hat sich bereits einmal erfolgreich gehäutet und ist auch sonst recht aktiv und oft beim Graben zu beobachten. Bei Störung verzieht sie sich schnell in ihre Höhle, kommt dann aber auch recht schnell wieder raus.
Ich halte sie bei ca. 26°C in einem 30x30 Terrarium bei einer LF von ca. 60%-70%

Ansonsten: Schönes Tier, sehr plüschig und unkompliziert in der Haltung (soweit ich das beurteilen kann)
Verfasst am 13.04.2010 um 07:32 von Petra Hoffmann
Hallöchen,
ich habe seit vier Jahren eine jetzt 8 cm große Nandu vulpinus Dame und ich kann sagen, sie ist sehr verfressen. Sie ist nur selten reizbar, eher eine ruhige Vertreterin. Sie sitzt oft unter ihrer Lampe und sonnt sich. Zu der Terrariengröße möchte ich sagen, dass die hier angegebenen Maße zu klein sind für eine Ausgewachsene. Ich habe meine in einen Terrarium in der Größe von: 50x40x30 cm und sie nutzt die ganze Grundfläche für sich.
lg Petra
Verfasst am 19.12.2008 um 10:41 von Franziska Wittig
Hallo,
ich habe meine 4cm große 0.1 Nhandu vulpinus namens Fox seit dem 5.12.2008 bei mir. Sie wohnt jetzt in einem 30er Würfel und frisst gut. Zum Thema Reizbarkeit kann ich noch nicht so viel sagen.
LG Franzi
Verfasst am 22.01.2008 um 16:31 von Mateus Blachnik
Ich habe auch 3 Jungtiere dieser Art, und ich muss mich auch der Aussage anschließen das sie einen Mörder Appetit haben. Sie wachsen für ihre Größe doch ziemlich langsam. Habe sie seit 3 Monaten (mit 0,5cm bekommen) haben sie sich erst einmal gehäutet... hoffendlich kommt der Wachstumschub ^^
Verfasst am 12.09.2007 um 07:07 von stonerain stonerain
Der Bescheibung ist nichts wesentliches hinzuzufügen. Gräbt wie wild & stürzt sich auf alles was sich in Reichweite befindet.
Sonst: wirklich schöne Art