Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Holothele sanguiniceps  Cambridge, 1898

Herkunft : Trinidad und Tobago, Venezuela
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : ca. 3cm
Aussehen : Gold-Brauner Carapax - von einem Strich durchquert welcher einen helleren Ton hat, Schwarz-Graues Abdomen mit einem leicht blauen Rand.
Haltung : Für ein erwachsenes Exemplar ist ein Terrarium der Größe 15x15x15 cm empfehlenswert. Eine Baumrinde als Versteckmöglichkeit sollte nicht fehlen.
Bei Temperaturen von 28-33 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 70-90% ist diese Art gut zu halten.
Jungtieren kann man junge Mehlwürmer oder Drosophilas anbieten, ältere Exemplare können auch kleine Grillen oder Fliegen angeboten bekommen.
Die Spinne ist für den Menschen nicht gefährlich. Äußerst geeignete Anfängerspinne.
Verhalten : Diese Art baut ausgedehnte Gespinste und ist sehr schnell.
Bemerkungen : Ist auch unter Stichoplastus sanguiniceps bekannt. Die Größe des Männchens ist oft kleiner als die des Weibchens.

Literatur:
F. Kovarik, Sklipkani , 1998; F. Kovarik, Sklipkani, 1998;
HJ Peters, Tarantulas of the world, Kleiner Atlas der Vogelspinnen , cz. HJ Peters, Vogelspinnen der Welt, Kleiner Atlas der Vogelspinnen, Teil. 2, 2000; 2, 2000;
NI Platnick, The World Spider Catalog , 2000-2005; NI Platnick, Die Welt Spider-Katalog, 2000-2005;
Rick C. West, www.birdspiders.com ; Rick C. West, www.birdspiders.com

Infos hinzugefügt von Tino P. am 24.09.2008.
Infos zuletzt aktualisiert von Aaron K. am 07.07.2009.

Fotos von Holothele sanguiniceps

Holothele sanguiniceps
Holothele sanguiniceps
Holothele sanguiniceps

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 30.04.2010 um 17:50 von Marco Wilde
Alle meine 3 Tiere der Art neigen zum Ausbrechen wenn ich sie versorge, das adulte Weibchen genauso wie die beiden juvenilen.
Das Weibchen ist mir bei der Versorgung einmal ins Hosenbein gelaufen, es ging so schnell das ich nichtmal reagieren konnte.

Eines meiner Jungtiere hat sich eigenständig von einem Tag auf den anderen eine Wohnhöhle senkrecht ins Substrat gegraben, die anderen leben unter einem Stück Kork und haben nur wenig gegraben.

Frisch gehäutet sehen sie mit dem Blau und dem Rot wirklich sehr schön aus.
Besonders bei der Art ist das langgezogene, schlanke Opisthosoma.

MFG Marco
Verfasst am 14.10.2008 um 12:16 von Kevin Wolf
Ich habe eine dieser Art und das mit der schnelligkeit stimmt zu 100%. Sie rennt ohne jed vorwarnung los und hält nicht mehr an bis sie einen unterschlupf gefunden hat. Meine ist eine gute fresserin und Jagt Acktiv. Das sie spinnen sehe ich nicht...jedenfals noch nicht. Aber die buddeln höhln und das recht schnell.

Schöne spinne die ich jedem weiter mpfehlen kann