Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Brachypelma smithi  F. Cambridge, 1897

Herkunft : Mexico
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : etwa 7 cm
Aussehen : Weibchen: Grundfärbung dunkelbraun bis schwarz, Vorderkörper mit gelb-orangem Haarsaum, Patellen der Beine orange-rot, an den Beinen vereinzelt helle Haare.
Männchen: Färbung wie Weibchen.
Haltung : Die Art sollte in einem Terrarium von 30 x 30 cm Grundfläche untergebracht werden. Lehmige Wiesen-oder Walderde, hoch eingefüllt um den Tieren das Graben zu ermöglichen, hat sich gut bewährt, nicht zu feucht halten.
Verhalten : Friedlich, verteidigt sich durch Bombardieren. Häufig außerhalb des Unterschlupfes zu sehen.
Bemerkungen : Im Verbreitungsgebiet von B. smithi kommen B. annitha und B. hamorii vor, die B. smithi sehr ähnlich sehen. Es laufen hier genetische Untersuchungen, da angenommen wird, dass es sich hier um Farbformen von B. smithi handelt. (WEST, R., Arachne 11/1 2006)

Literatur:
  • LOCHT, A., M. YÁÑEZ & I. VÃZQUEZ. (1999): Distribution and natural history of mexican species of Brachypelma and Brachypelmides (Theraphosidae, Theraphosinae) with morphological evidence for their synonymy. The Journal of Arachnology 27: 196-200.

  • PORTMAN, C. & S. PORTMAN. (2001): Faith, Hope and Glory: Breeding Brachypelma smithi. Arachnida 1(1): 4-7.

  • PORTMAN, C. & S. PORTMAN. (ohne Jahr): Brachypelma smithi egg laying. British Tarantula Society website.

  • RANDALL, J. B. & W. H. WHITCOMB. (1976): Notes on the molting of a tarantula Brachypelma smithi (Araneae: Theraphosidae). The Florida Entomologist 59(4): 438.

  • STRIFFLER, B. & A. GRAMINSKE. (2003): Brachypelma – die bunten Vogelspinnen Mexikos. DRACO 4(16): 52-61.

  • STRIFFLER, B. (2004): Die Rotknievogelspinne. Natur und Tier Verlag, Münster.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Jeannette S. am 13.06.2008.

Fotos von Brachypelma smithi

Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi
Brachypelma smithi

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 14.08.2016 um 08:29 von David Brol
Hallo liebe Spinnenfreunde,

Seit genau einer Woche haben Wir uns im Zoofachhandel eine Brachypelma Smithi (laut Zoofachhändler) 10 Jahre alt, gekauft. Sie lebt in einem 40x40x30cm großen Terrarium. Als Erdboden wurde uns ein Sand/Erdgemisch 50:50 empfohlen. Uns wurde gesagt das wir die Erde etwas befeuchten sollen, haben es auch gemacht und diese wurde dann hart. Haben es dann wieder aufgelockert. Ist der Bodengrund richtig?

Fressen möchte Sie noch nicht. Haben uns Große Heuschrecken gekauft, aber davor nimmt unsere Spinne abstand. Liegt es daran dass sie sich noch eingewöhnen muss? Hab auch gelesen dass manche Heuschrecken ablehnen und lieber Grillen, Heimchen ect. bevorzugen.

Im Terrarium ist es Tagsüber zwischen 24-28°C
und Nachts zwischen 19-21°C

Sie hat auch schon im Terra ein Fressteppich gelegt und auch so schon ordentlich fäden quer durch terra gezogen. Sie ist auch Tagsüber aktiver als Nachts. Woran liegt es? Lese immer das Smithi Dämmerungsative Tiere sind. Sie gräbt (noch) nicht und ist auch meistens ausserhalb der Korkröhre zu sehen.

Ich würde mich über ein Paar Ratschläge und Meinung von euch freuen.

lg
David
Verfasst am 21.05.2012 um 12:58 von S. Gieseler
Meine Smithi halte ich auf Zimmertemperatur zwischen 20-25 grad.

Meine ist jetzt ca. 5,5 Jahre habe sie seit fast 1 Jahr. Sie hat sich innerhalb dieser zeit 2 mal erfolgreich gehäutet.

Fress verhalten: Nach Häutung ca 10 Grillen/Heimchen in 2 Wochen. Meine frisst generell nicht von der Pinzette. Sie jagt lieber. Heuschrecken frisst sie nicht. Sie frisst soviel wie sie mag, jedoch achte ich bei Ihr auf die Überfütterung, das Sie nach der Häutung frisst wie ein Mähdrescher.
Danach hat sie eine Fresspause von 3-4 Monaten in dieser zeit Zieht sie sich auch am Tage in ihre Höhle zurück. Ansonsten Chillt Sie irgendwo im Terra oder hockt auf einem Stein.

Verhalten: Sie ist Launisch aber nicht Agressiv und deshalb nicht zu Unterschätzen. Sie ist eher etwas schreckhaft aber auch neugierig wenn ich im Terra arbeite.


Sie ist wirklich eine sehr schöne VS und auch sehr aktiv beim Jagen, Rundgänge durchs Terra.
Verfasst am 05.01.2011 um 05:40 von Nathalie Anzengruber
Hallo Leute,

Meine smithi war meine erste VP, name loretta
hab sie als ziemlich kleines knäul bekommen und hat sich seit April 2010 3 mal gehäutet.

Vom verhalten her ist sie sehr eigen, hate bis dato einen Trinkschwamm den sie leidenschaftlich gerne durch das ganze Terri kickt ;) und im Sand wälzt wenn er gerade neu aufgefüllt wurde das alles ja schön kleben bleibt. Abgesehen hat sie es auch auf das Hydrometer, das reißt sie mir lieben gerne runter und versteckt es in ihrer korkhöhle ^^

also da soll noch einmal jemand sagen das eine VS nur fade herumsitzt und nichts tut

lg ;)
Verfasst am 09.08.2010 um 16:25 von Jacek Chaladyn
also habe meine smithi schon über 1 jahr lang war auch mein erster kauf

ist eine wunderschöne art ruig und ab und zu sehr devensiv ;D

naja ich liebe diese spinne ;D
Verfasst am 03.06.2010 um 12:21 von xx x
ich habe seit einem jahr eine smithi und es ist eine sehr schöne und leicht zu haltende spinne. gut für anfänger, oft außerhalb der höhle und deshalb gut zum beobachten
Verfasst am 27.04.2010 um 11:43 von Piero Reinhold
Hali Hallo Hallöle
ich hab auch ne smithi aber leider noch nen winzling
is gerade ma in der 4ten freshaut
aber zählt jetzt schon zu meiner absoluten lieblingspinne in meiner sammlung
ist zwar noch ein bischen scheu aber das is ja auch ganz normal in der größe
futtern tut se auch jut und in ihrer heimchendose fühlt die sich pudelwohl
gräbt auch schon ziemlich viel! isn kleiner bauarbeiterxP
naja das wars
liebe grüße von piero an alle achtbeiner fans
Verfasst am 11.02.2010 um 15:33 von Thomas Schienegger
hab mir auch ne smithi zugelegt und muss sagen ist wirklich nervös die kleine! Haut auch schon mahl vor nem Heimchen das in ihren bau rennt senkrecht durch den Hintereingang ab. Ansonsten kann ich noch nicht viel sagen ist dauernd außerhalb des Unterschlupfes und ne echte Schönheit.
Verfasst am 23.01.2010 um 08:44 von Spike M
hab jetzt auch schon sehr lange meine smithi 0.1. KL 3cm.
ich muss sagen, dass ich es nicht bereut habe sie mir zu holen. sie ist eine wunderschöne spinne und nicht aggressiv.
meine hat die macke, dass wenn sie vor der häutung steht und eine "glatze" bekommt, sehr nervös und schreckhaft wird. sie gräbt sich dann auch gern eine höhle und kommt für wochen nicht mehr raus.
sie frisst sehr gut und ist einfach eine pracht spinne ^^
Verfasst am 31.10.2009 um 09:42 von Dirk Peters
hey ho,
ich habe auch schon etwas länger eine smithi mit mitlerweile 2,5 cm Kl und ich muss sagen, das sie gerne die scheiben hoch klettert und mir öfters zuwingt, da eine kleine öffnung zwischen den scheiben meines terra ist....
sonst ist sie sehr friedlich und nach der letzten häutung ist sie etwas unentspannter geworden und geht in drohstellung wenns fresschen gibt...
sie hatte sich als ich sie bekommen habe fast ein jahr mit der ersten häutung zeit gelassen, aber auf die zweite häutung musste ich nur 3 monate warten..xD

lg dirk
Verfasst am 30.06.2009 um 06:17 von Christina Alexander
Ich besitze seit knapp 2 Wochen eine 3 Jahre alte B. smithi und sie ist eine wundervolle Spinne. Meine ist total ruhig, überhaupt nicht aggressiv und baut schon fleissig ihre Höhle. Sie ist so gut wie immer zu sehen. Sie transportiert dann Erde oder sitzt einfach nur da. Wenn sie in ihrer Höhle ist, putzt sie sich. Heimchen kann ich ihr dann einfach zuschmeissen, dann streckt sie ihre Arme kurz aus der Höhle und krallt sich dies. Sie hat nun auch angefangen ihre Wohnhöhle mit Brennhaaren einzukleiden und hat nun eine kleine Glatze am Hintern. Ich bin sehr zufrieden mit ihr. :)
Verfasst am 25.01.2009 um 13:59 von Michael Emrich
Unsere ist die Ruhe in Person,hängt an den Luftlöchern vom Terrarium herum und nimmt es mit der Nahrungsaufnahme nicht so arg.
Michael
Verfasst am 02.01.2009 um 08:56 von Sven Perscheid
Meine smithi ist auch die Ruhe selbst.
Selbst wenn sie 1cm neben dem Wassernapf sitzt und ich das Wasser wechsele bewegt sie sich keinen Millimeter. Zieht sich abends brav in ihre Höhle und kommt morgens nach dem "Ausschlafen" raus.
Ich halte sie in einem recht großen Terri (60x40x30), was sie auch komplett nutzt.
Sie klettert aber nie an der Scheibe.
Gegraben hat sie einmal, doch danach nie wieder.
Dann verweigerte sie das Futter und zeigte alle Anzeichen einer Häutung.
Das dauerte.... gut 2 Wochen... bis sie schließlich in Ihren Bau verschwand.
Die Häutung war dann umso schneller rum 2 Tage . Da kam Sie gut einen cm größer raus und präsentierte sich in voller Pracht.
Wow, ist einfach eine bildschöne Art.
Es dauerte noch einige Tage, dann bekam Sie großen Hunger.
Holzfäller-Frühstück mit 5 Heimchen...
Geschickt bei der Jagd war sie schon immer. Die Heimchen beim Sprung aus der Luft gefischt.
Einen Teil des Terri halte ich stets etwas feucht. Um Ihren Bau alles trocken.
Das scheint ihr wohl so zu gefallen. Ist total friedlich, aber nicht träge.
Man kann sie fast immer in der Mitte des Terri gut bestaunen. Dann sitzt sie direkt vor der Scheibe und sobald es dunkler wird, geht sie langsam mit Pausen in Richtung Bau.
Besser könnte es gar nicht sein. Kann diese Art gut empfehlen.
Für mich als Anfänger einfach ein Traum.
Verfasst am 03.10.2008 um 10:03 von Torsten Hendrich
Hallo. :)

Unsere Smithi ist die Ruhe selbst. :) Total liebes Tier, sieht man eigentlich immer im Terrarium und ist überhaupt nicht scheu. Sie heißt Ophilia. :) Ich konnte im Terrarium den kompletten Bodengrund rausholen und neu einfüllen. Dabei saß sie an der Rückwand und hat sich nicht stören lassen. Tolles Tier. :) Für Anfänger definitiv geeignet.
Verfasst am 27.08.2008 um 05:42 von Angela Schmidt
Hallo,
unsere smithi ist sehr friedlich und ruhig. Sie liegt am liebsten den ganzen Tag auf Ihrer Schieferplatte in der Sonne. Bei Störungen zieht Sie sich in Ihren Bau zurück. Bombadiert hat Sie bis jetzt noch nicht.
Verfasst am 25.06.2008 um 06:03 von Daniel Kaulvers
Hallo

Meine B. smithi ist sehr friedlich, Bombardiert sehr selten, klar kommt es mal vor wenn sie ein schlechten tag hat das sie Bombardiert, ansonsten ist sie sehr ruhig und läuft sehr oft im Terrarium rum. Sehr gut als Anfängerspinne geeignet.
Verfasst am 17.06.2008 um 02:25 von Michael Rojik
Hi Leute !

Hab seit ein paar Wochen eines dieser putzigen Tierchen zuhause!
Photos sind schon im netz! Ich finde jeder Spinnenliebhaber sollte so ein
Tier sein eigen nennen! mfg Spider8843
Verfasst am 03.06.2008 um 19:03 von Patrick Mankowski
Hab jetzt auch endlich eine langersehnte Smithi....
in der 3. FH.

Voll Knuffig: sobald ich in ihr "miniterra" hantiere ist sie ruck zuck weg....

voll Friedlich frisst aber als wenn die Welt unter geht....ist jetzt erst mal auf Diät...sonst platzt die im wahrsten Sinne des Wortes noch...
Verfasst am 28.01.2008 um 13:22 von Christine Attinger
Ich habe mir vor 28Jahren meine erste Smiti gekauft. Sie war etwa 4Jahre. Sie wurde 28 Jahre alt. Ich hatte nie irgendwelche Probleme mit Ihr. Es sind sehr ruhige Tiere. Jetzt habe ich seit 4Jahren meine 2 Smithi die ich etwa 1Jährig gekauft habe, und sie ist genau wie meine 1. Super Erstlingsspinne. Ich bin begeistert. Hatte in der zwischenzeit auch 2 andere Rassen als Baby gekauft, waren beides Männchen die leider nur etwa 4-6 Jahre alt werden. Besser man kauft etwas grössere wo man das Geschlecht schon sieht.
Allen Spinnenangefressenen viel spass.
Christine aus der Schweiz
Verfasst am 01.09.2007 um 16:43 von Lars & Vicky
Hallo,

unser smihti weibchen ist jetzt 6 Jahre alt. Wir haben sie jetzt über ein halbes Jahr und sie war unsere erste Spinne. Sie ist sehr ruhig, selbst beim fangen ihrer Beute lässt sie sich Zeit. Ruhe und Gemütlichkeit ist ihre Devise. Sehr schöne Anfängerspinne die relativ leicht zu halten ist.

Grüße Lars & Vicky
Verfasst am 24.08.2007 um 10:39 von Master K
habe seit gestern einen smithi spiderling. KL dürfte noch unter 1cm sein aber die nächste häutung steht kurz bevor. im mom verkriecht er sich gerne in seiner höhle deswegen sieht man ihn kaum, aber da ich noch einen purpurea spiderling dazu genommen habe habe ich was aktives dabei^^ beides sehr schöne spinnen wenn sie mal ihre wahre pracht entfaltet haben. bleibt nur zu hoffen das sie gut wachsen und gedeihen^^
Verfasst am 30.07.2007 um 17:53 von marcel ludwig
Servus

Ich hab mir gestern eine smithi besorgt auf einer Börse.
Ich finde das Tier toll Ich kann es nur weiter empfehlen.
Aber leider habe ich heute festgestellt, das es nur sieben beine hat, deshalb heist sie seven.

Kann mir bitte jemand sagen, ob es wieder nachwächst.

Danke im voraus.

MfG Massi
Verfasst am 06.04.2007 um 06:27 von julia bernhagen
sehr schöne spinne jedem zu empfehlen,.................mehr braucht man nicht sagen!
schöne grüße aus berlin
Verfasst am 09.02.2007 um 06:42 von Petra Baudisch
Hallo VS-Freunde, habe meine smithi seit 28.12.06 und sie ist 1 1/2 Jahre alt. Bevor ich sie gekauft habe, habe ich ein paar Bücher darüber gelesen. Meine Tochter und ich sind ganz begeistert, da sie immer gut zu sehen ist und ihr Versteck selten benutzt. Sie ist sehr friedlich, auch wenn ich im Terra rumhantiere. Sie frisst pro Woche nen großen Heuschreck. Die Luftfeuchtigkeit im Terra liegt zw. 45 - 50%, sie hat sich auch am 10.01.07 ohne Probleme gehäutet bei der LF. Habe ich die LF höher, hängt sie an den Scheiben und ich habe die lästigen Fliegen im Terri. Am Tag hat sie 25° C drin, das reicht vollkommen. Sie sitzt den ganzen Tag auf ihrem Versteck, fühlt sich wohl denke ich ;-) sh. Fotos 2162 +2189. Bis dann evtl. im Forum.................
Verfasst am 15.06.2006 um 16:50 von Lori Meyers
meine Lona ist jetzt ca. 2 jahre alt und 4cm groß. hab sie von meinem cousin geschenkt bekommen, der sie ab der 1.FH hatte.
bei ihm hat sie immer schon gedroht wenn er was in der box gemacht hat.
seit sie bei mir in ihrem grossen (60x30x30) terri ist, ist sie ganz lieb, chillt den ganzen tag ;)
leider sieht es aus als wäre sie ein bock, aber ich hoffe immer noch dass ihr eine spermathek wächst...
Verfasst am 15.06.2006 um 08:16 von daniel zagorski
also ich habe jetzt seit ca. 1 monat eine 1,5cm große (oder kleine?) smithi und muss sagen, sie ist teilweise sehr launisch. mal geht sie sofort in angriffsstellung, wenn ich nur mal das wasser wechseln möchte und manchmal geht es ihr am abdomen vorbei, wenn ich rein greife. und genau das zeigt wieder einmal mehr das man nicht jede spinne über einen kamm ziehen kann. viele haben mir auch gesagt, sie sei ein richtiger "fressmuffel" und ich sollte mir keine gedanken machen, wenn sie mal nicht fressen will, aber so ist es gar nicht! mein kleiner schatz frisst mehr als meine große grammostola! entweder liegt es daran das sie noch so klein ist, oder ich hab mir nen vielfraß ins haus geholt! ^^°
auf jeden fall bin ich auch der meinung das diese spinne eine der schönsten überhaupt ist!
Verfasst am 13.05.2006 um 06:26 von Carsten Müller
Von wegen friedlich ;-) Mein Hr. Smith ist jetzt knapp 1 Jahr alt, seit der letzten Häutung ist er rel. "mutig".. rennt zum Wassernapf wenn ich ihn auffülle, attakiert die Pinzette und geht rel. schnell in Drohstellung (sieht ja irgendwie niedlich aus.. muß ich jetzt eigentlich Angst haben ?) :-D
Aber da er meine erste war finde ich ihn immernoch am schönsten / besten.
Grüße,

Carsten
Verfasst am 02.03.2006 um 04:58 von Florian Schroettle
Frau Schmitt ist eine recht ruhige und gelassene Dame. Sie hat zwar in ihrem Terri eine Menge Versteckmöglichkeiten, sitzt aber lieber den ganzen Tag auf einer Korkrinde oder geht spazieren. Gerade hat sie sich gehäutet und ich muß sagen, sie war noch nie so farbenprächtig. Ein Anblick für Götter. Was das Fressverhalten angeht, so hat meine ein halbes Jahr vor der Häutung nichts mehr angerührt.
Verfasst am 14.01.2006 um 04:21 von Andy Holzer
Hallo Spiderfreunde. Ich bin seit 03.01.2006 Besitzer einer Smithi. Meine erste Vogelspinne. Sie ist ca. 9 monate alt und ca. 3,5 cm groß. Vom Wesen her ist Sie lebhaft, tanzt im ganzen Terri rum und erkundet ihr Gebiet ist aber nicht aggressiv. Sehr neugierig und gefrässig. Sie bevorzugt Steppengrillen, täglich eine. Temp tagsüber 27 - 29° / Nachts 21° / Luftf. 65-70%. Anfassen trau ich sie mir aber noch nicht. Denke da haben beide noch zuviel Respekt voreinander.
Verfasst am 04.01.2006 um 14:34 von Diana Köhler
Hallöchen :-)

Ich habe mir im September 2005 auf der Terraristika in Hamm eine kleine smithi zugelegt und ich muss sagen,dass es ein wirklich sehr liebes Tier ist. Sie lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen,ist weder aggressiv noch nervös, aber ein absoluter Vielfraß. Mitlerweile hat sie 2 Häutungen hinter sich gebracht und hat nun eine Körperlänge von 3 cm erreicht.
Ich halte sie noch in einer Faunabox bei einer Temperatur von 26-28°C.
Als Bodengrund benutze ich Blumenerde,welche 1/3 feucht gehalten wird.
Meiner Meinung nach gehört diese Art zu den schönsten und liebsten Vogelspinnen :-)
LG Diana
Verfasst am 28.12.2005 um 06:17 von Michael Jung
Hallo,
ich habe mir - nachdem ich gestern sämtliche hier geposteten Berichte durchgelesen hatte - ebenfalls eine B.-Smithi zuglegt. Lt. Zoohandel ist sie (also: ich hoffe eine Sie) nun ca 6 Monate alt. Körperlänge beträgt ca. 4cm (sieht in dem großen Tarrarium schon recht klein aus). bislang verhält sie sich super ruhig, selbst als ich sie aus der Transport-Box "hinaus bewegte", machte sie keine Anzeichen, böse zu werden.
Bis Oktober hatte ich eine Phormictopus Cubensis, die sich aber leider nach 9 Jahren verabschiedet hatte :-(
Na, ich denke, wir werden auch Freude an den roten Knien haben... Übrigens: Der Einfallsreichtum meiner Tochter brachte ihr den Namen "Redknee".
Für einen Erfahrungsaustausch bin ich immer zu haben - also einfach mal mailen.
Gruß Micha
Verfasst am 02.12.2005 um 16:41 von Carsten Müller
Hallo,

seit gestern bin ich stolzer Besitzer meiner ersten VS, natürlich eine B. smithi.
Nachdem ich sie ins Terri gesetzt habe, hat sie sich erstmal versteckt bzw eingebuddelt. Eben hab ich sie wieder gesehen, sie ist gerade dabei ihr neues Zuhause zu erkunden (hoffe es gefällt ihr).

Werde meine Erfahrungen demnächst zum Besten geben. Grüße,

Carsten
Verfasst am 02.11.2005 um 08:52 von manuel jakus
hab mir vor knap nem jahr ein sehr sehr junges exemplar mit damals knapp nem halben cm kl gekauft, wiel ich etwas geld sparen wollte...
nun ist wie gesagt fast ein jahr um und sie ist trotz mehrerer häutungen nicht sehr viel gewachsen, so wie das wohl bei allen brachipelma arten der fall ist. wer sich also einen spiderling kaufen will, der schnell wächst sollte sich lieber einen pötzi holen...
Verfasst am 17.10.2005 um 03:29 von Frank Hartwig
Hallo zusammen,
habe meine smithi letzten Dienstag bekommen ein sehr schönes Tier kann ich nur sagen. Es ist meine erste Spinne deshalb habe ich noch keine Erfahrung. Die Spinne kam 4 Tage am Stück nicht aus ihrem Unterschlupf aber Gestern ist sie schön durch das Terrarium gewandert. Ich denke das sie sich erst eingewöhnen mußte.
Verfasst am 11.08.2005 um 11:46 von markus zwanziger
hallo
ich besitze seit 1 jahr eine b.smithi und muß sagen,das sie wirklich eine der schönsten spinnen überhaupt ist..sie ist den ganzen tag im terri unterwegs und frißt mir noch die haare vom kopf.sie ist sehr ruig und hat bis jetzt auch noch nie bombardiert.

sie ist für anfänger absolut zu empfehlen.

gruß zwanny
Verfasst am 28.07.2005 um 17:16 von Tim Hillgärtner
Hi leute
habe seit gestern auch eine kleine smithi (spannweite ca.0,7cm)
Sie ist süß und hat auch direkt gefressen.
immoment kann ich noch nichts sagen aber ich werde über sie schreiben wenn sie größer ist.
Gruß Tim
Verfasst am 22.07.2005 um 09:05 von patrick spliethoff
Eine meiner schönsten spinnen neben meiner lividum.
Ist eigentlich immer im terrarium zu sehen ausser wenn sie sich auf eine häutung vorbereitet. Imoment so 3-4 cm. Frisst alles was sie überwältigen kann.
Verfasst am 16.05.2005 um 10:46 von Marc Brathuhn
Sehr friedliche Spinne.Nur sehr inaktiv.Bewegt sich den ganzen Tag nicht die Bohne.Aber wenn es dunkel wird,geht sie auf Beutesuche.
Dann kann man schon mal 2-3 Heimchen die Nacht reinschmeissen die dann drauf gehen.
Verfasst am 23.04.2005 um 12:25 von Marc Brathuhn
Sehr friedliche Spinne.Bombardiert nur sehr selten.
Frisst gut und gedeit gut!!!
Verfasst am 26.11.2004 um 04:15 von Marc Holländer
Hi sehr schöne Spinne habe meine schon länger ganz ganz klein war sie ,jetzt ist sie groß und sehr langweilig hat noch nie bombadiert oder sowas .aber schön MFG Em
Verfasst am 27.06.2004 um 11:08 von
Wir haben letztes Jahr drei Spiderlinge dieser schönen Art gekauft. Einen davon haben wir verkauft, an jemand der damit einfach nur angeben möchte, was wir nicht wussten und den zweiten haben wir mit einem guten Spinnenfreund von uns getauscht. Den letzten übrig geblieben Spiderling, auch wenn sie es nicht mehr ist, haben wir selber behalten. Und unsere Süße ist seit ihrer Geburt letztes Jahr im August tierisch gewachsen. Sie häutet sich regelmäßig und ist ein richtiges Lamm man kann alles tun was man tun muss. Es ist ein Weibchen geworden und wir hoffen das sie uns noch viele Jahre Freude machen wird so wie all unsere anderen Tiere auch. Bei Fragen mailt einfach!

Nadine
Verfasst am 05.06.2004 um 20:05 von Claudia Kuehn
Hallo alle zusammen!

Habe eine wunderschönes, adultes Smithi Weibchen (Körperlänge ca. 6 cm) für mein bereits für sie eingerichtetes Terrarium erstanden. Sie ist völlig ruhig und frißt gerade brav ihr erstes von mir gefüttertes Heimchen. Ich muß mir allerdings noch einen Namen überlegen....

LG
Claudia
Verfasst am 23.01.2004 um 11:37 von Marius Matz
Wunderschöne Art, leider Modespinne die anscheinend von vielen Idioten gehalten wird die sie "täglich aus dem Terrarium nehmen" (Zitat, siehe oben) oder die ihnen sogar "Auslauf geben"!!!
Verfasst am 02.11.2003 um 07:58 von Thorsten Roster
Ich weiß gar nicht wofür meine Smithi nen Unterschlupf brauchen sollte!Hab ihr allen möglichen Grund dafür geboten.Aber ich glaube sie will das nicht!Ich sehe sie nur im Becken rumlaufen,egal ob Tag oder Nacht!Mal ist sie da,mal ist sie dort!Find ich aber weiter nicht schlimm!Dann sehe ich sie wenigstens immer und kann beobachten was sie macht!Für nen Anfänger ne PERFEKTE Spinne!Sehr sehr sehr friedlich!
Verfasst am 22.09.2003 um 13:26 von Poberto Blanko
Habe meine Smithi seit etwa einer Woche und frage mich allmählich ob ich einen Maulwurf gekauft habe, so wie sie am buddeln ist. Ansonsten ist das Tier wahnsinnig friedlich, nicht wirklich ängstlich, sondern eher neugierig und noch 2,5 cm groß. Ich halte sie vorerst in einem Plastikterrarium , da ich die Heimchendose in der ich sie gekauft habe, weder fair für das Tier (obgleich der Händler meinte, dass sie dort noch zwei Häutungen drinbleiben könnte), noch wirklich gut zum beobachten fand. Schönes Tier bleibt sicher nicht mein einziges.
Verfasst am 01.07.2003 um 17:37 von Marcel Schubert
brachypelma smithi war immer die spinne die ich unbedingt haben wollte!!!habe im moment drei smithis die alle ein unterschiedliches verhalten haben!meine männliche und weibliche smihti`s sind vom verhalten her sehr ruhig und bombadieren hin und wieder.meine subadulte smithi dagegen ist recht zickig!!!sie ist immer sehr nevös und bombadiert stark!da b.smithi wohl die bekannteste vogelspinnen überhaupt ist und mit ihrer wunderschönen färbung zählt auch sie zu den schönsten vogelspinnen überhaupt!!!sie gehört auch in jeder sammlung!!!
Verfasst am 11.06.2003 um 18:29 von Steven Steinmüller
Also ich hab meine smithi seit dem 15.12.02. Damals war sie ein Spiderling von 2 Eurostückgröße, jetzt hat sie ca 5 cm KL. Sie hat sich bis jetzt 2 mal gehäutet und steht jetzt wieder kurz davor. Seit ihrer letzten Häutung ist sie sehr verfressen, aber absolut friedlich. Kann sie anstupsen und dann flüchtet sie wild in ihre selbstgegrabende Höhle. Sie hat noch nie bombardiert, geschweige denn gebissen. Eine sehr sehr schöne, robuste und anfängertaugliche Vogelspinne. Sie ist fast nur außerhalb ihrer Höhle und "sonnt" sich, so nach demMotto: "Sehr wie schön ich bin!". Eine meiner Lieblingsarten. Absolut zu empfehlen, aber sehr teuer.
Verfasst am 01.05.2003 um 17:19 von Markus R.
Also ich ab jetzt seit 1. Woche ne Smithi (Spiderling) und kann das mit der gutmüttigkeit nur bestätigen, denn die stört überhaupt nix. Außerdem ist die ziemlich hart im nehmen, hat beim Kauf (umpacken durch Händler) 3 Beine auf einer Seite verloren und sie ist quitsch fiedel dabei jagt, frießt und untersucht ihr Terrarium ganz genau, kriecht die scheiben hoch und runter. Hoffe mal das sie wirklich son Anfängertier ist, hab zwar schon sonen Exot, nen Skorpion (Pandius Imperator) und der ist ja auch recht Pflegeleicht.
Verfasst am 31.03.2003 um 10:51 von Mario Mazur
hallo ich besitze 5 exemplare und ich muss sagen sehr schöhne und ruhige tiere die manchmal auch bombardieren.denke sie ist auch etwas für anfänger ist nicht immer günstig.sehr schöhne spinne und ich denke sie sollte in keiner sammlung fehlen!
würde sie jedem anbieten.
Verfasst am 19.02.2003 um 11:27 von jürgen herke
ich hab seit einer woche auch eine smithi und i hab die volle freude damit!!!!:)))..naja anfangs war sie noch scheu un traute sich aus ihrem unterschlupf ned raus dann kam sie manchmnal nachts und jetz nach einer woche sitzt sie schon frei imterra rum!!sie is ca4-4.5cm gross und is auch sehr freidlich wie ich in diesem zeitraum feststelln konnte (hoff das ändert sich ned*gg*)kann im terra machn was ich will sie sitzt da und rührt sich ned!:)zum fressn geb ich ihr 2-3 heimchen pro woche und ich halte sie in einem 40y25x25 grossem terra mit echter pflanze undsteinenund ca 9cm untergrund und trinkschale usw...LF hab ich ca 60-70% und eine temp von 26-27°am tag und nachts ca 21°...hehe naja das wars i hoff i hab noch lang freude mit ihr und es wird nicht meine einzige bleibn *gg*
grüüüüüüssssssse jürgen
Verfasst am 11.02.2003 um 14:19 von Steffi Wenk
Ich habe meine smithi im november letzten Jahres als Spiderling gekauft. Mittlerweile hat sich zwei mal gehäutet und ist jetzt schon fast so groß wie meine zwei jährige emilia. Ich muß sagen das sie fast so verfressen wie die le blondi und die geniculata ist. Aber eben ein wunderschönes Tier.
Verfasst am 11.02.2003 um 11:08 von Michael S.
Ich habe meine Smithi als Spiderling bekommen und nun ist sie schon adult!
Für mich ist das einen der schönsten Arten überhaubt!Ich finde die sollte bei keinen fehlen!Meine smithi hat sich untereinen stück Holz eine Höhle gegraben die sie aber"nur"aufsucht wenn ich sie störe oder sie kurz vor der Häutung ist!Sonst ist sie immer Drausen und sonnt sich!
sie ist überhaubt nicht aggresiv sie hat mich"fast"noch nie Bombadiert.
ist einfach eine Art die mann jeden Anfänger sehr empfehlen kann.
Verfasst am 13.01.2003 um 14:08 von Christopher Stadtler
Hi Leute!
Meine Smithi lässt es sich gut gehn.Letztens hat sie sich eine Röhre inder Erde gebaut und mir einfach den Grund vor die Nase gelegt (so nach dem motto:Spinne ist König und Halter muss den Mühl rausbringen.Ansonsten ist sie so ca:5-8cm groß und ist (glaub ich) ein Weibchen.Ich hab bis jetzt noch keine Bulben entdeckt.Frisst gut und ist auch Tags über sehr oft zu sehn.
Verfasst am 02.01.2003 um 20:13 von Olaf Traut
Seit einigen Wochen habe auch ich eine smithi, diese habe ich mir als kleinen Spiderling zugelegt. Sie hatte damals eine Körperlänge von nur 0.9 cm. Nach der nächsten Häutung war bzw. ist sie jetzt aber schon fast 1,5 cm groß. Muss sie aber leider immer noch mit Drosophilas füttern (Obst- bzw. Fruchtfliegen die ANGEBLICH nicht flugfähig sind.) Na ja egal, sie ist zwar noch nicht als smithi zu erkennen, da sie noch fast unbehaart ist, aber wenn ich sie durchbekomme habe ich für sehr viele Jahre Freude an ihr. Hoffentlich ist es ein Weibchen, denn diese können im Terraium bis zu 25 Jahre alt werden.
Verfasst am 01.12.2002 um 15:00 von boris schwanitz
habe auch unter anderem eine smithi, und die ist schon etwas älter, und so ziemlich ausgewachsen.
ihr körper ist ca. 7-8cm lang, der durchmesser dürfte so um die 15cm betragen. sie hat eine höhle, ist dort aber nie, sondern den ganzen tag draussen. sie ist sehr eigenwillig und rückt das thermometer von einer ecke in die andere, und pflanzen mag sie auch nicht, die halten keine 2 wocehn da drinne, mal schaun was sie zu künstlichen pflanzen sagt. sie ist überhaupt nicht agressiv, kann lles im terrarium machen und sie fühlt sich nicht bedroht, bleibt dann imer ruhig sitzen. ich dachte eigentlich es ist nen bodenspinne, aber sie sitzt auch sehr oft an der scheibe oben :D. ich kann auch behaupten, dass sie sehr schlau ist, denn sie weiss anscheinend wie der tür mechanismuss funktioniert und probiert diese dan nzu öffnen, ist aber zu schwach(zum glück). dann versucht se auch die lüftungsschlitze irgendwie kaputtzumachen, meistens knabbert se dan nan den löchern, und das kann nachts ganz schön nerven.
Verfasst am 19.11.2002 um 23:40 von Nicolai Georg
Hey Leute

ich bin erst seit 4 Monaten ein Fan von diesen kleinen (GROßEN) Tierchen. Meine Smithi hat sich erst vor kurzem gehäutet und hat jetzt endlich mal die Farbe die eine Smithi haben sollte. Sie hat jetzt eine Körperkänge von 1 1/2 bis 2 cm. Normalerweise sehr friedlich ausser ich mach das Ter. sauber. Dann Bombardiert sie immer ein wenig.
Verfasst am 04.10.2002 um 17:07 von lars Sonnabend
Hy leute,
Die klassische vogelspinne bekannt aus Tarantula, alter schwarz weiß film, schön und ruhig. Bombardiert aber auch gerne mal. sitzt gerne in ihrer höhle.
anfänger spinne!!!
Gruß Lars
Verfasst am 14.09.2002 um 15:20 von Sebastian Müller
Kann das Verhalten nur bestätigen! Meine Smithi ist 4,5cm groß, immer zu sehen, friedlich, wenn auch etwas schreckhaft und recht verfressen, stürzt sich auf Beute die so groß ist wie sie selbst!
Halte sie bei 28-30°C und einer Luftf. von ca.65%!
...dazu sieht sie auch noch gut aus: Die perfekte Spinne!
MfG Muelli
Verfasst am 09.09.2002 um 11:25 von Florian Wizorek
Ich kann die Friedlichkeit dieser Art echt nur bestätigen... Wäre meine Smithi nen Mensch, dann wäre Sie in der Behördenwelt Deutschlands wohl am besten aufgehoben (wie wir Berliner sagen: mit einer Arschruhe).
Fressen tut sie (wenn mal nicht gerade ne Häutung ansteht) wie ein kanadischer Holzfäller. In Sachen Temperatur lebt sie bei mir tagsüber mit 26-27 °C / nachts 21 °C.
Verfasst am 19.07.2002 um 12:16 von Marc J.
Meine smithi ist nun 2 Jahre alt und etwa 5cm Groß. Sie hat sich vor einigen Tagen gehäutet und ist ein erkennbares Stück gewachsen. Vor der Häutung war sie sehr friedlich, teilweise auch neugierig. Es war meine erste Vogelspinne. Irgendwann wollte ich sie mal anfassen und testete erstmal ihre Reaktion mit einem Wattestäbchen. Sie rührte sich kaum und ließ sich streicheln, dann wurde es ihr aber zu bunt und rannte weg. Ein paar Brennhaare hat sie bis dahin verloren. Ich war aber auch das erste und letzte Mal, dass ich eine meiner Vogelspinnen anfasse. In der Zeit der Häutungsvorbereitung war sie gereizter, schon beim wechseln des Wassers kam sie in einem flotten Tempo auf mich zu und poste dann in leichter Abwehrhaltung. Bis sie sich auf den Rücken legte dauerte es 3 Wochen, eine Woche vorher wurde ihr Abdomen dunkel. Brachypelma smithi ist ein schickes Tier, das vor allem durch die einfache Haltung ganz oben in meiner Liste steht.