Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Euathlus truculentus

Herkunft : Chile
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : bis 5cm
Aussehen : Beine & Carapax haben einen leicht grün-metallischen Glanz, der besonders nach der Häutung schön zu sehen ist. Der Hinterleib besitzt rot-orange Haare und hat an der Hinterseite schwache, beigefarbene Streifen.
Haltung : Terrarium: 30x20x20 oder 25x25x25
Temperatur: 22-25°C
Luftfeuchtigkeit: 65-75%

Bodengrund etwa 7-10cm hoch anlegen, Versteckmöglichkeit und Wasserschale anbieten und Bodengrund mäßig feucht halten bzw. dem Tier ein feuchtes Eck anbieten.
Verhalten : Klettern ab und an recht gerne, halten sich ansonsten auf dem Boden auf und spinnen gerne Geäst bzw. Pflanzen ein. Sie sind nicht sonderlich aggressiv, aber etwas hektisch. Sie suchen bei Störung eher das Weite.

Infos hinzugefügt von Katharina Meurer am 06.01.2009.
Infos zuletzt aktualisiert von Katharina Meurer am 06.01.2009.

Fotos von Euathlus truculentus

Euathlus truculentus
Euathlus truculentus
Euathlus truculentus
Euathlus truculentus

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 25.04.2010 um 16:55 von Fab P.
Hi

Kann diese Art für den Anfänger empfehlen, sofern man die bekommt. Sind ruhig und können teils auch hektische Bewegungen machen. Jedoch beissen tun die nicht. ;) Garantieren kann man dies natürlich nicht. Als Alternative vom Aussehen her ähnlich, könnte man auf eine Paraphysa parvula ausweichen. Auch eine ruhige Art und nicht agressiv. Beide Arten hatte ich bzw. noch die truculentus. Ich befeuchte die Erde 1 x im Monat richtig schön nass und lasse es komplett austrocknen. Korkröhre drinn lasse ich es trocken. Tricknapf natürlich ist auch dabei.

Eine sehr hübsche Chilenerin die Freude bereitet. Essen tut sie auch einiger massen gut. Ein bisschen speziell. Nimmt Futter nicht gleich an, wie andere Euathlus Arten auch. (von meinen Tieren her, Euathlus pulcherimaklaasi, violet, red, fire).
Verfasst am 22.02.2009 um 16:01 von Roman Vill
Eine manchmal hektische, wunderschöne Spinne. Gelegentlich Kostverächter, geht aber normalerweise gut ans Futter. Einen gewissen Drang nach "oben" kann ich bestätigen. Ich kann die Art jedem uneingeschränkt empfehlen :-)