Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Citharischius crawshayi  Pocock, 1900

Herkunft : Ost-Afrika, Kenia, Tansania, Uganda
Lebensweise : Unterirdisch lebend
Körperlänge : Etwa 8-9cm
Aussehen : Sie ist am ganzen Körper rehbraun bis rostrot gefärbt und hat nur eine sehr kurze Behaarung. Die Weibchen haben sehr kräftige Hinterbeine, die etwas gekrümmt sind und die sie hauptsächlich zum Graben verwendet. Die Männchen verlieren nach der Reifehäutung ihre kräftigen Hinterbeine.
Haltung : An das Terrarium stellt diese Art spezielle Anforderungen, da die Tiere sich in freier Wildbahn sehr tiefe Höhlen graben, die bis zu 2 m tief sein können. Diese Bedingungen in einem Terrarium zu bieten ist natürlich unmöglich, es sei denn, man füllt eine Regentonne mit Erde und entläßt darin das Tier. Man sollte trotzdem versuchen, den Tieren einen Bodengrund von mindestens 20 cm Höhe zu bieten. Dabei ist es von Vorteil, wenn als Bodengrund lehmhaltige Erde verwendet wird. Es sollte darauf werden, daß die Erde nie austrocknet, da die Höhlen in der freien Natur bedingt durch die Tiefe, auch ständig feucht sind.
Verhalten : Die Art hat zwar keine Reizhaare, wie alle afrikanischen Vogelspinnen, gehört aber jedoch zu denjenigen Arten, die wohl am lautesten stridulieren können. Die Tiere sind äußerst aggressiv und wohl nicht unbedingt einem Anfänger zu empfehlen.
Bemerkungen : Literatur:
  • SMITH, A. M. (1990): Baboon Spiders, Tarantulas of Africa and the Middle East. Fitzgerald Publishing, London.

  • TRANSLEY, G. (2001): Citharischius crawshayi - The King Baboon - First Successful UK Breeding? British Tarantula Society Journal Vol.16(No.2): 42-43.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Martin Huber am 01.03.2004.

Fotos von Citharischius crawshayi

Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi
Citharischius crawshayi

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 06.10.2011 um 16:46 von Christian E.
Meine hat sich seit dem Einzug nicht einmal draußen blicken lassen. Also wer seine Spinne sehen will, würde meine überhaupt nicht gefallen :D Weiß auch nicht ob sie Aggresiv ist weill ich sie garnicht aus ihrer Höhle raus kommt.^^ Auf das Futter wird einfach gewartet. Brutalst FAUL die SAU :)) hat 2,5cm KL derzeit. Sie ist sehr sehr hübsch aber bringt mir auch nix wenn sie net raus kommt.
Verfasst am 02.09.2011 um 04:55 von Andreja Nurlu
Hallo,
halte diese Spinne nun seit knapp 2 Jahren und hab sie max. 4x gesehen seitdem :P
Ab und zu schmeißt sie mir ein Futterkügelchen oder eine alte Haut aus ihrer Höhle aber das wars dann auch an überirdischer Aktivität ;)
Halte sie in einem Haplobecken und sie hat ca. 50-70cm Erde (im Terri ansteigend)um sich auszutoben...an einer Seite kann ich in ihre "Tunnel" schauen, welche wirklich bis unten an den Beckenboden gehen und mehrere Gänge und soetwas wie Kammern haben. Faszinierend wie eine 3cm KL große Spinne sowas fertig bringt! Deswegen gehört sie trotz ihrer Unsichtbarkeit zu einer meiner lieblings Arten...
Verfasst am 05.02.2011 um 03:40 von benjamin angrabeit
Morgen,
So ich bin jetzt auch im besitz von so ein tollen Tier .Das tier hat jetzt ne grösse von knapp 2,5 cm KL . Ich finde diese art voll schön .
VERHALTEN also bei mir ist sie ganz ruhig also alles ganz entspannt mal sehen .
Ich halte sie in einer Aufbewahrungsdose 10/Bx20/Tx25/H als Bodengrund habe ich ein fertig gemisch aus lehm genommen . Habe ne kleine Röhre vorgestochen ,die sie heute nacht komplet bis nach untergebuddelt hat. Ich finde Röhrenbewohner einfach nur intressant .

Gruss Benny
Verfasst am 19.11.2010 um 10:32 von xx x
Hi,

Wurde in Pelinobius muticus umbenannt.

LG,
Folkert
Verfasst am 05.03.2009 um 03:24 von Björn Edler Graf von Leuchtenberg
es ist faszinierend, was mein Weibchen für Tunnelsysteme baut...nach 3 tagen hatte sie ihren tank bis zum boden durch und 2 tage später noch mehrere verbindungsgänge quer durch gebaut. ein wunderschönes tier, das lieber flüchtet,als anzugreifen.-nur wenn sie schlecht geschlafen hat,striduliert sie schon, wenn man in unmittelbarer nähe (also am tank-glas) hantiert. absolut nicht für anfänger geeignet oder für leute, die ihr tier den ganzen tag sehen wollen.ich bin stolz auf meine crawshayi!
Verfasst am 17.02.2009 um 15:54 von Dominik HeistEr
Hey...!
Habe seid ca einem Monat eine C.C....
Sie ist ca 3-4 cm (kl)... Bis jetzt ist sie eher mehr draußen im Terra als in ihrem Unterschlupf..... Und aggresiv ist sie auch überhaupt nicht....
C.C. ist meine persönliche Lieblingsspinne, und ich hoffe sie wird mir angenehme Jahre bereiten....!
Verfasst am 27.03.2008 um 12:33 von Stephan Dölling
also meine kleine süße ist noch ziemlich schreckhaft, wenn jemand am terri vorbei geht oder ich sie fütter flüchtet sie gleich in ihr tunnelsystem. aber meiner meinung nach eine der interessantesten vogelspinnen arten die man sich zulegen kann. mfg stephan
Verfasst am 11.12.2007 um 07:28 von björn greller
meiner meinung nach ist das eine der schönsten spinnen überhaupt. nur schade, dass sie unterirdisch lebt............................................habe auch selbst eine davon KL ca. 3 cm. sehr sehr böse
Verfasst am 02.11.2007 um 16:08 von Malin Ueberrick
Ich habe ein Spiderling ... wurde uns verkauft als Bodenbewohnte und sehr ruhige Vogelspinne ... habe dann im internet lesen können das sie agressiv sei und unterirdisch lebt. sie hat sich bisher bei mir 3x gehäutet und nun sieht man auch schon sehr gut ihre haare auf dem körber und ihre kräftigen grabbeine ... agressiv war sie bisher noch nie ... ist leider sehr oft in ihrer höhle. kam in letzter zeit aber häufiger raus und man konnte sie gut beobachten! ist sehr verfressen die kleine ;-)
Verfasst am 18.09.2007 um 12:37 von maximilian philipps
hi bin seid knapp 4 monaten stolzer besitzer von diesem schönen tierchen hab sie seid dem nur zweimal gesehen :( aber wen sie dann irgend wan doch mal aus ihrer korkröhre kommt ,komm ich nich mehr vom terrarium weg aber leider fehlt ihr ein bein (beim kauf gut auf sowas achten!!) wie man auf meinem foto auch gut sehen kann .wie für diese art tüpisch in angrifsstellung peace g-jonny
Verfasst am 23.05.2007 um 16:06 von Aaron Lindmüller
Hallöchen!
Nun sind fast 2 Jahre vergangen und meine kleine crawshayi hat sich erst 4x gehäutet. Vor kurzem habe ich mir von meiner absoluten Lieblingsvogelspinne ein zweites Exemplar zugelegt. Ein subadultes "Prachtweib" von knapp 8cm KL. Auf dem ersten Bild oben kann man das Tier bewundern^^

LG, Aaron
Verfasst am 10.04.2007 um 11:09 von
Sehr groß werdende aber seeeeeeehr langsam wachsende VS. Mit Sicherheit keine Anfängerspinne, sie baut tiefe Gänge und lässt sich nur selten Blicken. Aber trotzdem superschönes, genügsames Tier welches keine hohen Anforderungen stellt. Ich mag sie.
Verfasst am 24.12.2006 um 22:08 von Stefanie ...
Ich hatte meine C.C. 2,5 Jahre. Vor kurzem ist sie ohne sichtlichen Grund im Alter von 4 Jahren gestorben. Meine hatte sich anfangs als ich sie erworben hatte nur von Hausspinnen ernährt und vor Heimchen, selbst in minimalster Größe, hatte sie Angst. Das legte sich mit der Zeit und die Spinne wuchs und gedeihte. Ich hatte nie Probleme mit ihr. Teilweise verschwand sie für Monate im Bau, tauchte dann aber wieder auf. Ein schönes Tier, dass ich aus meiner Erfahrung als sehr scheu und keineswegs aggressiv beschreiben würde. Aber jede Spinne ist anders. Die Art besitzt eine wunderschöne Färbung und gerade die Weibchen finde ich extrem schön mit ihren verdickten Hinterbeinen. Es war faszinierend ihr bei der Jagd zuzusehen, wenn sie mal ausserhalb ihres Baus unterwegs war. Alles in allem war sie für mich ein unproblematisches Tier, dessen Verlust sehr schmerzt.
Verfasst am 05.03.2006 um 15:47 von Joe Daniels
endlich hab ich nun auch eine, VS Nr. 11. bevor ich mir aber extra ein "von-Wirth" Terra anleg hab ich einfach ein Terra hochkant genommen, passt !
Viel Substrat und 2 Löcher vorgebuddelt, eins wurde prompt angenommen, agressiv oder sowas bisher gar nicht, we'll see
gruß joe
Verfasst am 09.06.2005 um 09:06 von Aaron Lindmüller
Hallo zusammen!
Habe heute meinen ca. 2cm KL Spiderling dieser Art bekommen! Nach dem umsetzten begann der Spiderling sofort mit den Grabarbeiten! Diese Vogelspinne ist mit Abstand meine Lieblingsspinne! Die enorme Größe, die verdickten Hinterbeine und die rostrote Färbung machen diese Spinne sehr attraktiv.
Auf dem Bild oben sieht man meine C.crawshayi in ihrer Wohnhöhle..

Gruß: Aaron
Verfasst am 13.03.2005 um 11:26 von Uwe Rieger
Ich habe meine seit ca. 3 Monaten. Habe sie ins Terrarium gesetzt und seitdem nie wieder gesehen.
Verfasst am 03.02.2005 um 12:15 von Christian H
Wenn man keine Haplopelmabecken verwendet sieht man sein Tier auch nicht! :-P
Das sollte man sich für eine erdbwohnende schon gönnen, sonst hat man ja logischerweise nichts davon.
Verfasst am 19.11.2004 um 11:00 von Benjamin Wild
High zusammen!

Bin ebenfalls im Besitz dieses Exemplares. Habe meine CC vor ca.vier Monaten gekauft. Finde ihre wunderschöne rostbraune Fährbung sehr attraktiv. Leider habe ich sie seit dem Kauf nur sehr selten (eigenlich nur am Anfang) gesehen. Ich habe ihr Terri komplett mit Erde aufgefüllt damit sie ihren Grabeaktivitäten freien lauf lassen kann. Habe sie nur einmal umgesetz und dabei ihre verwinkelten Gänge am Grund des Terris begutachtet. Wie auch bei den meisten Besitzern dieser VS ist meine extrem aggressiv. Zu meinem Vorteil kann sie sich auf dem Bodengrund nur sher schwerfällig fortbewegen.
Meiner Meinung nach eine sehr schöne Gattung aber für einen Anfänger der sein neu erworbenes Goldstück betrachten will eine völlig falsche Investition!

Grüße vom benschi
Verfasst am 01.10.2003 um 16:05 von David Suryanto Kasih
Ich habe meine kleine auf der letzten Hamm Börse gekauft und sie hat sich schon jetzt gehäutet. Sie ist jetzt ca. 3-4cm (KL) groß und hat sich einen Gang bis zum Boden ihres 19x19x25cm großen Behälters gegraben. Der Boden besteht aus Kokosfasererde und ist ca. 20cm hoch eingefüllt. Am Anfang war sie recht ruhig und gierig, dann hat sie ihre Höhle gebaut und seitdem nicht mehr außerhalb ihrer Wohnröhre gewesen. Vor der Häutung hat sie einen kleinen Turm an ihren Höhleneingang aufgetürmt und ihn verschlossen. Citharischius crawshayi ist meine persönliche Lieblingsspinne, zwar nie zu sehen aber das kann man ihr doch gönnen.
Meine war bis jetzt auch noch nie wirklich aggressiv und ich denke solange man sie nicht aus der Röhre zehrt wird sie einen auch nicht all zu schnell attackieren.
Verfasst am 28.09.2003 um 07:18 von Michi Fischer
Von Aggressivität bei meiner keine Spur. Verhält sich bisher völlig zurückhaltend.