Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Cyriocosmus elegans  Simon, 1889

Herkunft : Tobago, Venezuela
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : Etwa 1-1,5 cm
Aussehen : Der Vorderkörper ist kupferfarben mit einem schwarzen Dreieck ähnlich wie bei B. emilia. Die Beine sind schwarz und auf der Oberseite silberfarben. Der Hinterkörper ist schwarz, hat an den Flanken kupferfarbene Streifen und auf der Oberseite einen kupferfarbenen Fleck in Herzform.
Haltung : Aufgrund der geringen Größe der Tiere muß auch das Terrarium nicht allzu groß sein. Eine Grundfläche von 20 x 20 cm genügt vollauf, es könnte auch weniger sein. Die Tiere lieben ein feuchtes Klima und graben gerne Höhlen.
Verhalten : Sie lebt relativ versteckt.
Bemerkungen : Literatur:
  • FUKUSHIMA, C. S., R. BERTANI & P. I. DA SILVA JR (2005): Revision of Cyriocosmus Simon, 1903, with notes on the Hapalopus Ausserer, 1875 (Araneae: Theraphosidae). Zootaxa (846): 1-31.

  • MÜLLER, S. (1991): Vogelspinnenfang auf Trinidad und Tobago (Westindische Inseln). Arachnol. Anz. 10: 9-11.

  • OSMANI, J. (2002): Schon mal geseh'n ??? Heute: Cyriocomos elegans, Simon 1889. DeArGe Mitteilungen 7(7): 8-10.

  • SCHIAPELLI, R. D. & B. S. GERSCHMAN DE PIKELIN (1973): Genero Cyriocosmus Simon 1903 (Araneae, Theraphosidae). Physis 32(84): 61-70.

  • WEST, R. C. (1982): Tarantulas from Trinidad and Tobago. Naturalist 4: 43-56.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Jeannette S. am 13.06.2008.

Fotos von Cyriocosmus elegans

Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans
Cyriocosmus elegans

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 10.09.2010 um 08:06 von Christoph Scheibert
ich habe ein ausgewachsenes päarchen dieser art
verpaarung ist auf dem bild zu sehen ;)
zur zeit hat mein weib auch nen kokon ^^
meine beiden sind sehr friedlich nur recht schnell und immer zu sehn ;)
eine der tollsten vogelspinnen die ich kenne und eine echte rarität
nicht für den anfänger :)
Verfasst am 19.09.2009 um 16:43 von Maria Damm
Huhu! :)


Mein Exemplar ist ein fanatischer Röhrenbewohner und Graber.
Ihr Höhlensystem umfasst jetzt schon 4 raffinierte Eingänge/Ausgänge. Sie hat die ganze Heimchendose eingesponnen und jeden noch so kleinen Graßhalm in ihre "Wohnung" mit einbezogen.
So feuchtliebend, wie beschrieben ist meine gar nicht. Ein paar mal Wassernapf auffüllen, die Umgebung darum anfeuchten und gut ist. Sonst geht sie mir die Wände hoch.

Zudem ist meine ein sehr sehr flinkes Geschöpf, welches bei Störung und besonders bei großem Hunger sofort den Wasserstrahl oder die Pinzette angreift. So schnell wie sie draußen ist, verschwindet sie dann aber auch wieder.
Leider
Größere Beutetiere werden bedenkenlos überwältig und in den Unterschlupf geschleift.

Fazit:
Abgesehen davon, dass sie seltener zu sehen ist als andere Arten->
Spinnt viel, frisst gut, sieht bezaubernd aus -> Absolut umwerfende Art!
Verfasst am 15.05.2008 um 08:48 von Tanja Kremer
Hi,
ich habe seit der Terraristikbörse in Fürth eine Cyriocosmus elegans, ich finde auch dass es eine der schönsten Spiders ist, obwohl sie recht klein bleibt.
Sie ist zwar selten zu sehen, da sie gern gräbt aber wenn man sie sieht bekommt man glänzen in den Augen.

grüßle
Verfasst am 24.11.2007 um 02:10 von Max Finn Drechsel
Hallo,
die allgemeinen Größenangaben von 1 cm Körperlänge kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mein adultes Weibchen hat stattliche 2,5 cm zu bieten. Daß diese Art keine allzu hohe Alterserwartung hat ist nur bedingt richtig, bei guter artgerechter Haltung sind durchaus 10 Jahre möglich.
Gruss, Max
Verfasst am 21.06.2007 um 08:09 von Jochen F.
Halte meine in einer Heimchendose. Schön zu beobachten, dass um ihren Eingang der Boden mit feinen Fäden überzogen ist. Berührt man diese, so schiesst die Kleine sofort aus ihrem mittlerweile tiefgegrabenen Bau heraus um die "Beute" zu ergreifen. Keinerlei Fressprobleme, superschöne Zeichnung.
Mein Exemplar zeigt sich auch tagsüber.
Habe aktuell zwei Jungtiere, welche sehr, sehr winzig sind. Die Aufzucht ist eine Herausforderung.
Verfasst am 04.08.2006 um 17:35 von manuel jakus
Hi
Ziehe gerade einen Spiderling groß der es gerade von der ersten in zweite FH geschafft hat. Die sehr winzigen Tiere mit entsprechend großen Futtertiere füttern (Fruchtfliegen, frischgeschlüpfte Heimchen oder Springschwänze). Auserdem Graben sie gerne, also großzügig mit dem Bodengrund sein :)