Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Idiothele spec.  GALLON, 2010

Herkunft : Süd-Afrika, Ndumo und Tembe Elephant Game Reserves
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : bis 3 cm
Aussehen : Die Grundfärbung der Tiere ist ein braun bzw. beige. Der Carapax ist gekennzeichnet durch unterschiedliche Radialstreifen, das Opisthosoma hat mittig einen schwarzen Längsstreifen, der kurz unterbrochen ist, links und recht von dem Streifen befinden sich mehrere dunkle Punkte.
Tarsen und Metatarsen sind durch eine strahlende Blaufärbung gekennzeichnet.
Haltung : Ein Terrarium mit den Maßen 20x20x20 cm reicht für diese kleine Art aus. Größer geht natürlich; worauf man allerdings achten sollte, ist eine mind. 10cm hohe Schicht grabfähigen Bodengrund, da sich die Tiere eine Wohnröhre graben. Die Tagestemperatur sollte bei ca. 26 Grad, die Nachtemperatur bei etwa 22 Grad liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei 50-60% liegen.
Als Einrichtung eigen sich Rindenstücke, Kork, Laub, sowie Pflanzen, die das entsprechende Klima asuhalten.
Verhalten : Defensive Art, die sich bei geringster Störung in ihren Bau zurück zieht.
Bemerkungen : Als sie zu Beginn in die Terrarien kam, wurde sie als Idiothele spec. BLUEFOOT bezeichnet. Mitlerweile ist der Name Idiothele mira gängig.

Eine weitere Besonderheit ist der Verschluss der Wohnröhre mit einer Falltür, was unter den Vogelspinnen nur noch Idiothele nigrofulva macht.

Infos hinzugefügt von Christoph Scheibert am 07.03.2012.
Infos zuletzt aktualisiert von Christoph Scheibert am 07.03.2012.

Fotos von Idiothele spec.

Idiothele spec.
Idiothele spec.
Idiothele spec.

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 13.08.2021 um 17:38 von Christian Markl
Ich besitze 2 Idiothele Mira weil mir meine erste so gut gefällt hab ich mir eine 2. besorgt!! Diese Sorte mag es gerne trocken, bei meinem ersten Sling habe ich das Substrat etwas zu feucht gemacht was der Spinne garnicht gefallen hat!! Sie saß nur auf dem Korkstück oder direkt am Gehäuse hat es aber total vermieden das substrat auch nur zu berühren! Nach kurzer Recherche hab ich dann einen neuen Behälter für sie hergerichtet diesmal mit sehr trockenem kokossubstrat und dann hatte es endlich geklappt und innerhalb der nächsten Nacht hat sie sich ihre Falltür gebaut!!! Wenn sie da herausschiesst und die Beute greift und rein zieht ist das echt erstaunlich zu beobachten!! Mein Exemplar lässt oft tagsüber ihre blauen Füsse aus dem Bau raushängen was sehr schön zu sehen ist und manchmal wenn sie was gefangen hat gibt sie mir die ehre einen genaueren Blick auf sie zu werfen und macht mit der frisch erlegten Beute einen Rundgang durchs Terri bis sie dann Blitzschnell wieder in ihrem Bau verschwindet!!! Diese Sorte ist sehr empfindlich bei Erschütterung auch wenn sie die füsschen raushängen lassen reicht die kleinste Erschütterung oft schon aus und sie sind wieder weg!!
Bei meiner 2. wusste ich ja schon wie sie es will und hab ihr alles so hergerichtet, sie hatte noch vor der ersten Nacht eine Falltür gebaut und bereits auf Futter gewartet!! Normalerweise füttere ich Neuzugänge erst nach etwa 24 Stunden weil sie vorher eh selten was nehmen wegen all dem stress aber die hatte wohl Hunger!!! Wunderschöne interessante Tiere die aber auch etwas selbstbewusst sein können vor allem wenn es ums übersiedeln in ein grösseres Terri geht ansonsten wenn sie an einem ruhigen Ort steht bekommt man sie gelegentlich zu sehen oder ihre Blauen füsschen!!
Verfasst am 08.02.2014 um 23:12 von Nico Waas
Hallo
Ich pflege zur zeit 4 Spiderlinge der Idiothele Mira. Echt tolle Tiere von denen aber leider nur Abends & nachts die blauen Tarsen zwischen Boden & Falltür zu sehen sind. Das diese Art ihre Wohnröhren mit Falltür ähnlichen Deckeln verschließt ist der Hammer & es macht Riesen Spaß ihnen beim erbeuten der Heimchen zu zusehen!! Außerdem sind sie relativ schnell, zu vergleichen mit Pterinochilus Murinus. Echt tolle spinnen die ich gerne weiter empfehle!
MfG Nico
Verfasst am 30.01.2014 um 10:16 von Nico Waas
Hallo,
Also das nur noch die Idiothele Nigrofulva diese Art "falltür" baut, ist nicht wahr, Idiothele Mira macht das ebenfalls.