Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Hysterocrates hercules  Pocock, 1899

Herkunft : Benin, Ghana, Kamerun, Niger
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : Etwa 7-8cm
Aussehen : Weibchen : Körperfärbung dunkelbraun ohne weiteres Farbmuster. Hinterbeine etwas dicker. Männchen : Färbung wie Weibchen. Hinterbeine nicht dicker.
Haltung : Das Terrarium sollte mindestens 30 x 30 cm betragen. Da diese Art tiefe Höhlen gräbt, benötigt sie einen hohen Bodengrund aus einem Blumenerde-Sandgemisch, welches mindestens 20 cm in das Terrarium eingefüllt werden sollte. Stets feucht halten. haltung in Haplotanks ist auch gut möglich.
Verhalten : Diese Art ist recht aggressiv, und sollte wie jede andere Art auch nicht mit der Hand angefaßt werden. Sie lebt versteckt.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Jeannette S. am 13.06.2008.

Fotos von Hysterocrates hercules

Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules
Hysterocrates hercules

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 24.02.2012 um 08:56 von Christoph Franz
Hab meine H. hercules jetz ung. 4 Monate und bin eigentlich sehr zufrieden mit ihr =) doch wer seine VS auch mal öfters sehen will dem würde ich abraten denn ich sehe Sie nur manchmal wenn ich spät nachhause komme ;) doch wem das nicht stört der sollte sich diese schöne und recht große VS besorgen =D
lg Franz
Verfasst am 12.06.2008 um 06:30 von Yvonne Iannicelli
Ich kann nur sagen meine Hercules Dame ist mal ne richtig wilde Hilde,vom aussehen her keine besonders schöne Spinne was die farbe angeht,den Körperbau und die kräftigen Beine finde ich ganz toll,ein sehr Intressantes Tier was die Behausung angeht,Hilde hält alles in schwung,fressreste wie den Bock den sie gleich nach der Verpaarung geschnappt hat legt sie einfach vor die scheibe so auf die art ..nun mach mal weg.....!Als ich ihr den Kokon mopsen musste war richtig was los,ich dachte schon den bekomm ich da nicht unversehrt raus. Für diese Spinne sollte man den nötigen Respeckt haben,sie ist sehr hinterlistig und schnell,da heist es immer Auge sei wachsam!!
gruss yvi
Verfasst am 05.07.2003 um 11:03 von Nicolai Georg
Hab seit ner Woche 2 Hercules Spiderlinge etwa 0,5mm. Kaum in ihrer Heimchendose angekommen haben sich die kleinen gleich eingegraben. Naja und seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen. Aber sie werden ja auch mal größer und dann bekomme ich sie zu gesicht.
Verfasst am 12.03.2003 um 05:36 von Thomas Riewe
Hallo
Habe mir vor einer woche nen spiderling (1cm kl) dieser art zugelegt . Bis jetzt kan ich nur sagen , das er tagsüber nie zu sehen is , wenn man aber nachts mit rot-licht arbeitet , er immer draussen sitzt und auf futter wartet . Ich bin mal gespannt wie der kleine sich so entwickelt und ob er weiterhin so gut ans futter geht . Ansonsten vom aussehen eher unspäktakulär , aber trotzdem ein schönes Tier ! Nur leider sieht man sie zu selten .

Tschööö Tommes
Verfasst am 27.11.2002 um 17:08 von Sebastian Schäper
Ein Freund von mir hat auch eine Hercules diese jedoch ist überhaupt nicht aggressiev und scheu! Außerdem frisst sie nicht sehr gut.
Kann mir jemand sagen ob diese unterschiedlichen verhaltensweisen bei dieser Art normal sind?
Verfasst am 20.11.2002 um 08:17 von Sebastian Schäper
Das was oben steht kann ich nur bestädigen man sieht sie sehr selten außerhalb des Unterschlupfes und sobald man sich ihr nähert wird sie wild aber ansonsten ein schönes Tier.Außerdem frisst sie sehr gut.