Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Megaphobema mesomelas  Cambridge, 1892

Herkunft : Costa Rica
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : etwa 5cm
Aussehen : Das Tier besitzt eine samtschwarze Grundfärbung und orangerote Patellen. Die Behaarung ist kurz.
Haltung : Ein Terrarium für diese Art sollte eine Grundfläche von 30 x 30 cm aufweisen und eine gute Belüftung besitzen.
Die Tiere kommen im Hochland von Costa Rica (Monteverde- Region) vor, wo häufige Niederschläge und ein stetiger Wind für ein besonderes Klima sorgen.
Auch steigen die Temperaturen dort selten über 20°C. Um das Klima im Terrarium nachzuahmen genügt es in der Regel, den Tieren eine Höhle in immer feuchtem Bodensubstrat anzubieten und das Terrarium an einem nicht zu warmen Ort aufzustellen.
Verhalten : Die Tiere sind leicht aggressiv.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Admin ashopnox am 25.11.2010.

Fotos von Megaphobema mesomelas

Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas
Megaphobema mesomelas

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 18.11.2009 um 01:07 von Marcel Küppers
Ich habe jetzt auch ein M. mesomelas Päärchen (Weib ca 3 cm KL,Bock ca 2,5 cm KL) und ich sehe sie eigentlich relativ Häufig obwohl ich versteck möglichkeiten angeboten habe.Es ist wirklich ein sehr schönes Tier und das mit dem appetit stimmt zu 100%. :-P
Sie frißt echt alles. Besonders nach der Häutung.
Ich Halte sie bei einer Temperatur von max 20 grad und natürlich ohne eine Wärmelampe etc.
Einfach bei Zimmer Temperatur und gut ist.
Sobald ich dann gerade jetzt in den Winter Monaten die Heizung anhabe stelle ich sie natürlich in ein kühleres Zimmer.
Bilder und ähnliches sind auf meiner Homepage unter
www.Marcels-Vogelspinnen.de
zu sehen.
MFG: Marcel
Verfasst am 19.06.2007 um 21:25 von Rick Foley
ich besitze schon seid 2jahren eine M.mesomelas.hatte sie damals in der 2fh gekauft und mißt jetzt 5cmKL.
es ist wirklich eine sehr schöne spinne,nur das problem ist,sie lebt sehr sehr
versteckt!ich habe sie in den 2jahren noch nie ganz außerhlab ihrer höhle gesehen.
manchmal zeigt sie 80% von ihrem körper aber das wars dann auch schon =(
naja das ist schon bisl zu versteckt lebend,darum könnte es sein das ich das tier abgebe.
ansonsten ist es eine sehr robuste spinne die auch einen riesen apetit mitbringt.
schade das so ein schönes tier so versteckt lebt....

mfg Rick
Verfasst am 11.03.2007 um 15:58 von Christoph Gumm
Schon etwas merkwürdig, dass in den 5 Jahren, in denen es diesen Artikel gibt, niemand einen Kommentar zu M. mesomelas beigetragen hat...
Nunja, jetzt wo Nachzuchten gelungen sind und die Tiere langsam erschwinglich werden, finden hoffentlich in Zukunft viele Nachzuchten dieser wunderschönen VS ein Zuhause bei interessierten Haltern. Ein Problem ist wohl, dass sich diese Art nicht in einer Regalreihe mit Smithi & co. halten lässt und deshalb wohl nur für die Halter "interessant" ist, die auch bereit sind, dieser Art ihr benötigtes Klima zu schaffen. Wie schon in der Artbeschreibung erwähnt, sollte M.m. in einem Klima von max 20°C mit guter Belüftung (Schimmel- u. Staunässegefahr) und ständig feuchtem Bodengrund gehalten werden. Das Verhalten meiner M.mesomelas' lässt sich mit schreckhaft, etwas nervös und versteckt lebend beschreiben.