Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Pamphobeteus fortis

Herkunft : Kolumbien
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : 6-8cm
Aussehen : Sie ist sehr kräftig gebaut mit einem hohen und breitem Körper und relativ (im Vergleich zu Brachypelma) kurzen Beinen. Am Kopfteil des Carapaxes hat es eine leicht gelbliche Färbung. Am Hinterleib und an den Beinen trägt sie längere ebenfalls hellbraune Haare. Pamphobeteus fortis bleibt kleiner als seine Verwandten.
Haltung : Die Grundfläche des Terrariums sollte mindestens 30x20cm betragen. Korkröhre als Unterschlupf, Wasserschälchen. Bodengrund 6-10cm, feucht.
P. frotis nimmt gerne Mäuse und große Insekten.
Temperatur 24-28°C / Luftfeuchtigkeit 85%
Verhalten : Etwas aggressiv, schnell, bombardierend.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Sven L. am 01.01.2002.

Fotos von Pamphobeteus fortis

Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis
Pamphobeteus fortis

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 23.03.2011 um 17:21 von timo kompalla
@Jorgos vllt zu feucht ?
Verfasst am 26.02.2011 um 16:35 von Jorgo Maragozis
Hey hab meine heute auf der Börse gekauft sie klettert die ganze
Zeit nur die Scheibe hoch was los mit ihr ?? Sonst sieht sie ganz gut aus
Verfasst am 08.11.2010 um 09:03 von blondi 1
mal ein Bild von einem Spiderling zweite Fresshaut ...
Verfasst am 12.02.2006 um 14:28 von Steven Karacaidis
Meine war auch die erste, aber das krasse gegenteil. Sie ist sehr aggressiv, bei der kleinsten störung bombadiert sie einen. Sogar beim Wassersprühen stellt sie sich auf und droht mit ihren klauen. Spinnen sind halt wie Menschen, manche reizbarer als andere.Was das fressverhalten angeht ist sie genau wie die anderen ein vielfrass, frisst alles was ihr zu nahe kommt.
Verfasst am 15.08.2005 um 03:13 von Holger H.
Sehr gutmütige und ruhige Spinne, anfassen ist kein Problem. Wenn ich hier die Längenangabe sehe denke ich das meine ein Mutant ist.:) Mein Weibchen, NZ 2/99, hat eine KL von 9cm!! Was mir aufgefallen ist das sie eine "riesen Welle" von ihrer Häutung macht. 6 Monate vorher frisst sie nichts mehr und bis zu 1 Monat später nichts. Meine Ultramarinus ist sehr ähnlich in ihrem Verhalten. Vielleicht ist dieses Verhalten ja Artentypisch.
Verfasst am 20.02.2005 um 11:42 von tobias fahrnbach
Pamphobeteus fortis war unsere erste vogelspinne und der anfang der sucht.sie ist eine sehr schöne und recht friedliche spinne.allerdings ist sie eine regelrecht fressmaschine.sobald sich ein futtertier in ihrem revier befindet stürzt sie sich regelrecht darauf.bombadiert oder sogar angegriffen hat sie noch nie.man bekommt im höchstfall ihren hintern als drohgebärde entgegen gestreckt.