Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Pterinochilus vorax  Pocock, 1897

Herkunft : Burundi, Tansania, Zaire
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : Etwa 6cm
Aussehen : Weibchen : Grundfärbung braun-grau mit weißlichen Gelenkringen, Hinterleib mit Zeichnungsmuster aus Punkten und Strichen.
Haltung : Die Art sollte in einem Terrarium mit den Maßen 30 x 30 cm untergebracht werden. Bodengrund Sand, nur zu einem Viertel in der Nähe des Unterschlupfes befeuchten. Sie spinnt das Terrarium und ihren Unterschlupf stark aus.
Verhalten : Sie verteidigt sich durch Giftbiß und ist bei Dämmerung häufig im Terrarium unterwegs.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Sven L. am 01.01.2002.

Fotos von Pterinochilus vorax

Pterinochilus vorax

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 31.08.2009 um 02:26 von Daniel S.
Anmelden und oben auf "Fotos hochladen"
Verfasst am 15.01.2006 um 06:22 von Florian Scherer
wie kann man hier bilder hochladen?
Verfasst am 13.07.2005 um 02:19 von Marcel Gersch
Die P.vorax gehören Wirklich zu meinen Interessantesten Tieren. Schön, schnell, gefräßig und irgendwie doch sonderbar. So erlebe ich zZt. wie die Tiere nach und nach Ihre Scheu vor Erschütterungen und mir verlieren. Es kommt mitlerweile schoneinmal (nicht selten) vor das ich beim öffnen der Dose eine kleine Spinne unbeeindruckt vor mir sitzen habe. Ich denke mal das sich aus dieser "nicht-Scheu" noch ein gewaltiger Schub an Aggresssivität entwickeln wird. Ebenfalls erstaunlich finde ich das die Tiere (haltet mich für verückt) eine Art soziales Verhalten an den Tag legen. So übersah ich beim Trennen der Spiderlinge eine und diese lebt nun seit einigen Monaten und Häutungen gemeinsam mit einer anderen in einer Dose. Die beiden scheinen ab und an zu spielen: sie klettern nach und nach die selben Wege, lungern gemeinsam vor einer der Höhlen und einmal konnte ich sogar beobachten wie die eine in die Höhle/das Gespinnst der anderen kletterte.

Werde die beiden aber demnächst doch trennen, denn ich will gar nicht daran denken was passiert wenn ich mal vergesse zu füttern.
Verfasst am 11.01.2003 um 13:45 von Daniela Falkner
Eine sehr schöne, und aggressive Vogelspinne. Sollte in keiner Spinnensammlung fehlen.
Meiner Meinung nach reicht die hier angegebene Terrariengröße von 30x30 nicht, weil diese Spinne sehr aktiv ist, auch am Tag!
Keinesfalls eine Anfängerspinne!!