Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Aphonopelma seemanni  F. Cambridge, 1897

Herkunft : Costa Rica bis Texas, Californien
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : Etwa 6cm
Aussehen : Weibchen : Grundfärbung von fast hellbraun, über bleigrau bis schwarz, auf Beinoberseiten je zwei deutliche weiße Streifen. Männchen : Grundfärbung wie Weibchen, Streifen auf den Beinen nicht so ausgeprägt.
Haltung : Die Art sollte in einem Terrarium von 30 x 30 cm Grundfläche unterkommen. Bodengrund Wald- oder Blumenerde, zur Hälfte feucht halten. An die Haltung stellen die Tiere keine besonderen Ansprüche.
Lehmige Wiesen-oder Walderde, hoch eingefüllt um den Tieren das Graben zu ermöglichen, hat sich gut bewährt.
Verhalten : Verteidigt sich durch Giftbiß, schlägt aber erst kräftig mit den Beinen - selten außerhalb des Unterschlupfes.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Aaron K. am 09.09.2008.

Fotos von Aphonopelma seemanni

Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni
Aphonopelma seemanni

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 26.07.2016 um 03:18 von Rebecca Frey
Seit kurzem habe ich ein Weibchen dieser tollen Art.
Sie ist eine recht scheue Spinne, die sehr viel das Terrarium "umstrukturiert". Noch hat sie keine tiefe Röhre gegraben, sondern eher eine Art Unterschlupf gebaut, bei welchem sie den Eingang mit Moos und Blättern versteckt.
Die blaugraue Färbung ist sehr ausgeprägt und steht in wunderschönem Kontrast zum Abdomen.
Leider ist sie ein wählerischer Fresser, sie nimmt nicht jedes Futtertier problemlos an, was allerdings auch noch an der Eingewöhnung liegen kann.
Auf jeden Fall ist sie für mich aber optisch eine der schönsten Spinnen.
Verfasst am 14.02.2012 um 08:12 von Alex Elders
hallo
ich habe seid einigen monaten ein sehr schönes weibchen und muss sagen das ich sie sehr oft draussen sehe selbst bei arbeiten im terri ist sie draussen und sieht mir zu wenn ich fertig bin wird geguckt was sich geändert hat und wieder umgebaut.

(ich überlege schon ein schild Achtung Baustelle aus zu stellen) ;)
Verfasst am 07.12.2009 um 19:44 von Bernd Wolff
Zu dieser Spinne kann man auch nur sagen :
Leute macht euch schlau und es gibt nichts,
was man als negativ über diese Art sagen könnte.
Verfasst am 29.11.2008 um 07:34 von Franziska Wittig
Ich habe mein blaues Seemanniweibchen (siehe Fotos) seit dem 2.1.2008. Sie ist 4cm groß und wirklich wunderschön! Von Aggressivität zeigt sie keine Spur. Sie ist einfach nur total lieb und mein absoluter Schatz!
Viele Grüße an alle Spinnenfreunde
Franzi
Verfasst am 27.11.2008 um 05:27 von Yvonne Tschierske
ist eine sehr schöne Art aber auch sehr unberechenbar.... unsere ist eine wahre buddelkönigin was die pflege etwas erschwert und sie verhält sich sehr nervös im terrarium bei Gefahr deswegen ist sie mit großer Vorsicht zu genießen...
Verfasst am 14.10.2008 um 22:06 von Thomas Wiegand
Meine SeemANi HAt sich gehäutet,sehr schön ist die Färbung zu erkennnen,zumindest live.Zwischen den Fotos liegen 6 Monate,Kein Vergleich mehr.Wunderschöne Spinne
Verfasst am 08.07.2008 um 16:37 von Thomas Wiegand
HAbe meine Seemani von nem Bekannten gekauft und sie sah nicht grade gut aus,wie auf dem Foto zu sehen ist.Hab sie aber wieder hochgepäppelt.Sie gräbt sich fleissig durch ihr Terri und frisst auch anständig.
Verfasst am 31.05.2008 um 02:44 von Michl Möller
also meine a.seemanni budelt seghr vill
Verfasst am 29.05.2008 um 13:48 von M. B.
Also meine seemanni ist auch kein bisschen agressiv. Gegraben hat sie auch nur am anfang und dass eher mähsig. Ich halte sie auch etwas feuchter. Aber meine war als ich sie Bekommen habe in bestem Zustand.
Verfasst am 15.05.2008 um 04:42 von Freyja --
Besitze so ein Tierchen seit ca. einem halben Jahr. Inzwischen ist sie auf 3,5 - 4cm angewachsen.
Allerdings würde ich sie wohl nie zu Gesicht bekommen, hätte sie den Boden ihres Terris nicht komplett "freigeschaufelt", sodass ich von unten hineinsehen könnte.

Von Anfang an hält sie sich nun schon in ihrem unirdischen Reich auf. Ich hab ihr zwar eine zweite Ebene eingerichtet...mit viel Kork und Wurzeln als Stützen und viiiiieeeeellll Liebe, aber irgendwie scheint sie sich nur ganz unten wohlzufühlen. Wobei ich diese "zweite Ebene" auch schön schaurig dunkel und verwinkelt angelegt hab....na ja.

Der große, unbarmherzige Fresser ist sie auch nicht. Sie nimmt sich zwar schon auch mal eine mittlere Heuschrecke oder große Heimchen, aber es kann auch passieren, dass nach 2 Wochen noch immer ein Futtertierchen lustig oben rumhüpft.
Den Eingang zu ihrem unterirdischen Reich verschließt meine seemanni dann halt - macht quasi die Schotten dicht.

Von Aggressivität konnte ich bisher nichts feststellen, da sie ja immer "unter Tage" ist und ich somit rumhantieren kann, wie ich möchte.
Verfasst am 06.04.2008 um 15:23 von Michael Rojik
Hallo Leute!

Hab mir heute auf der Reptilica in St.Pölten eine A. seemanni besorgt!
Ist eine total schöne Spinne!!!
Leider hat meine schon ihre Höhle gefunden!
Hoff das sie morgen ein bischen neugierig wird und ihr neues heim kennenlernt
zweck foto und so! Hab jetzt schon eine kleine Sammlung mit einer Aphonopelma seemanni einer Acanthoscurria geniculata und zwei Poecilotheria regalis ! Werd auf jeden fall weiter ausbaun und meine sammlung vergrössern!!!
Verfasst am 07.02.2008 um 23:39 von Stefan Dehner
Hab meine Seemanni jetzt knapp über nem Monat. In den ersten zwei Tagen ist sie oft die Scheibe hochgeklettert. In der zweiten Nacht hat sie sich aber vergraben. Sie sitzt noch immer am Terrarienboden. Freu mich schon wenn sie wieder ans Tageslicht kommt.
Verfasst am 13.12.2007 um 15:59 von Donny Skrebba
Ich bin seit heute stolzer Besitzer einer A.seemanni. Konnte das Tier aber einige Tage vorher bei der Vorbesitzerin schon kennen lernen, und ein wenig schauen, wie ich mit dem Tier klar komme. Aggressiv würde ich sie nicht nennen, eher leicht reizbar. Erst bei extremen Störungen, fängt sie an in Drohstellung zu gehen (Siehe Foto). Ansonsten sucht sie, im übrigen sehr flink, die Flucht. Das rausfangen aus dem Terrarium war daher schon eine kleine geduldsprobe für mich. Aber ich bekam es ganz gut hin. Nachdem dies alles klappte, bekam ich dann heute die A.seemanni :) Bei mir daheim ließ ich sie dann erstmal ne Stunde in der HD drin, damit sie sich beruhigen konnte. Später beim Umsetzen war sie dann die ruhe selbst.

Bin sehr gespannt, was ich noch so mit ihr erleben werde.
Verfasst am 21.10.2007 um 04:42 von adrian Wäschle
Habe seit gestern eine A. seemani, bis jetzt erscheint sie mir extrem friedlich und nicht schreckhaft. Gefrässig denke ich ist sie auch.

LG ADrian
Verfasst am 15.09.2007 um 05:02 von Werner Haltmayer
Ich habe die Erfahrung gemacht, das meine Seemanni sehr Wasserscheu ist. Sie reagiert aggressiv auf Sprühregen. Geht hin bis zum angriff auf die Sprührichtung. Ich habe dann auf Bodengiessen umgestellt. Auch stellte ich fest, das unsere Seemanni zur Fresssucht neigt. Ansonsten ist sie eine sehr flinke aber ruhige Spinne. Nur leider nicht oft zu sehen, da sie sich hinter dem Kork versteckt oder sich in ihre gebaute Höhle verkriecht.
Verfasst am 08.04.2007 um 10:25 von Mäcky B.
war eine meiner ersten spinnen und sie wird immer schöner. ein sehr ruhiges wesen und sehr nachtaktiv. wird sie in der nacht nur ein wenig gestört, zieht sie sich unter ihre rinde zurück. bei ihr ist ein problemloses hantieren im terri möglich und sie macht keinen mucks außer es ist ein heimchen... da kennt sie keine gnade und ist sehr sehr schnell wenn das kleine futtertier in ihre nähe kommt. lese oft sie sei sehr aggressiv was ich aber von meiner überhaupt nicht behaupten kann. ein wunderschönes tier :)
Verfasst am 03.02.2007 um 11:00 von Michael Moll
Ich besitze mein Weibchen (ca 1,5 Jahre alt) seit erst 3 Wochen. In dieser Zeit zeigte Sie keinerlei Angriffslustige Verhaltensmuster. Beim Umzug ins neue Terri ging Sie einmal in Angriffsstellung, was ich aber für normal halte. Sie kommt auch Tagsüber auß Ihrer Höhle und wenn ich Wasser wechsle bleibt Sie meist unbeeindruckt.Fressen tut Sie ohne Probleme (Heimchen). Ich nehme Sie nicht ohne Grund aus dem Terri da dies ja nur Stress bedeutet, wie man überall nachlesen kann , warum auch ? Da Sie ja nicht unbedingt als Anfängerspinne geeignet ist habe ich wohl ein doch eher ruhiges Exemplar erwischt, was mir der Vorbesitzer vor dem Kauf aber auch vermittelt hat. Ein sehr schönes Tier und ich denke nicht das es meine einzigste VS bleiben wird...........
Verfasst am 03.11.2006 um 09:40 von André Stoppelkötter
Ich bin nun auch seit 7 Monaten im Besitz einer Seemanni und muss sagne ich bereue es nicht mir "Harras" gekauft zu haben! Als ich sie bekommen habe war sie noch braun gefärbt, hat sich aber mitlerweile gehäutet und ist nun wunderschön schwarz mit blauem Schimmer, so wie's sein soll!!
Anfangs ist sie noch viel im terrarium umhergestriffen aber mitlerweile hat sie sich unter einen halben Kokosnuss einen riesigen "Keller" gegraben indem Sie die meiste Zeit verbringt! Sie frisst wie ein Scheunendrescher und lässt mich ohne Probleme alle Arbeiten am Terrarium durchführen , doch sobald man Sie nur ein wenig belästigt, wird sie sofort sehr böhse und schlägt auch mit Vorliebe nach meiner Pinzette mit der ich die Futtertiere ins Terrarium gebe!! Alles in allem aber ein sehr schönes Tier und nur zu empfehlen!!
Verfasst am 16.08.2006 um 07:13 von Doreen Kürsten
Unsere seemanni verhält sich meiner Meinung nach sehr arttypisch.
Mal stiefelt sie durchs Terra,frist gierig alles was ihr über den Weg läuft,dann ist sie mal wieder verschwunden. Und das meist für mind. 2 Monate.
Einmal war sie so lang weg,das ich ihre Höhle geflutet habe,um zu sehen ob sie noch lebt.
Wenn sie dann raus kommt,ist sie frisch gehäutet. Man muss aber sagen das sie sehr langsam wächst.
Unser Exemplar ist über 3 Jahre alt und hat noch immer nicht ihre typische Adultfärbung.
Fazit:Schönes Tier,aber für den Anfänger wohl etwas zu launenhaft.
Verfasst am 31.10.2005 um 08:52 von Daniel Hehr
Hi,

habe seit gestern zwei A. seemanni spiderlinge mit einer Kl von 0,5cm! also noch ziemlich winzig! =) njaa fressen zun sie beide wie die Weltmeister!! =))
in ihrer Filmdose haben sie je 2-3cm feuchten Bodengrund. Nächste Hätung steht bevor und ich bin solang mal gespannt was noch aus den Pimfen wird!^^
Greetz Dani
Verfasst am 16.07.2005 um 21:30 von patrick spliethoff
Eine sehr scheue spinne die aber zubeisst wenn mann se nich in ruhe lässt.
aber würd se trotzdem nich missen in meinem bestandt
Verfasst am 09.03.2005 um 16:19 von Andre Kaddatz
Schönen guten Tag zusammen. Ich bin neu hier, sowohl auf dieser Site als auch in dem Hobby, denn ich hab erst Anfang des Jahres angefangen. Dennoch ist meine Seemanni schon meine dritte VS. Ich hab das adulte Weibchen in einer Zoohandlung entdeckt und mich sofort verliebt ;-)
Zum Wesen kann ich sagen das sie sehr ruhig ist und gut ans Futter geht, obwohl man mir sagte sie sei etwas zickig und nichts für nen Anfänger. Ich kann das überhaupt nicht bestätigen. Da sie auch sehr viel außerhalb ihrer Höhle ist, steht sie tagsüber im Terri und sonnt sich. Arbeiten ist ohne Probleme möglich. Allerdings möchte sie abends, ca ne Stunde bevor die Beleuchtung ausgeht, schon ihre Ruhe haben. Dann geht sie doch schon mal in Angriffsstellung. Aber meistens (wenn überhaupt) flüchtet sie in die Höhle wenn man ihr zu nahe kommt.
Ich würd schon sagen das die Seemanni ein Anfängertyp ist, ich komme gut mit ihr klar, aber ich denke das kommt auch auf das Tier an sich an.
Verfasst am 11.09.2003 um 05:19 von Michael Marxl
Hallo Leute! Also meine A.Seemanni ist einfach das friedlichste Tier überhaupt. sie macht überhaupt keine Probleme. Nur manchmal nimmt sie ihre Kampfstellung ein und zeigt mir ihre kleine Zähnchen. Jetzt hätte ich aber doch noch eine Frage.: Kann mir nicht einer Bilder vom kpl. Terrarium schicken. Wäre euch sehr dankbar da ich meine Spinne erst ca. 2 Wochen besitze.
Verfasst am 23.10.2002 um 14:18 von Christoph Schmitt
Ich halte meine semi-adulte seemanni in einem Terrarium der Grösse 40x30x30 (B/T/H) und benutze Kokosfaser als Substrat. Ich biete ihr als Unterschlupf eine Höhle und eine Korkrinde an. Sie bevorzugt bei weitem die Korkrinde und ich habe sie bisher erst ein paar mal in der Höhle gesehen. Sie ist sehr friedlich und zieht sich bei Störung zurück, anstatt anzugreifen.
Gruß
Christoph
Verfasst am 27.09.2002 um 02:10 von Christian Santamaria
Hallo ich habe meine A.seeman(n)i jetzt ca. 6 monate und sie hat sich am 24.09 erst gehäutet. Ich halte sie in einem Terrarium der maße 50x30x30. Nach ca. 1 monat hat sie begonnen das Terri stark zu untergraben und sich nur delten sehen lassen und wenig gefressen. Ich würde meine Spinne als wahrhaftige Zicke bezeichnen! Im terri zu arbeiten is kein Problem aber zu nahe kommen darf man ihr nicht. Sie schreckt nicht davor zurück ( nach lust und laune ) Schlagkräftig zuzubeissen. Erwischt hat sie mich dabei zwar nicht aber es war knapp! Sonst kann ich nur sagen das sie in allem ein ruhiges wesen besitzt und sehr wenig nahrung zu sich nimmt.Das obrige Foto wurde kurz vor ihrer Häutung gemacht. Jetzt hat sie eine noch kräftigere Färbung bekommen und sieht wunderschön aus! Also ich kann nur sagen sie ist als Anfängerspinne sehr zu empfehlen! MFG Christian
Verfasst am 18.09.2002 um 15:58 von corvus .
salve..

ich habe meine seemanni noch nicht so wirklcih lange. aber ich kann bestätigen, dass sie ein wirklich schönes tier ist. die färbung ist sehr intensive, wenn man das bei dieser art sagen kann. schön dunkel und schöne helle streifen. sie wird hauptsächlich am abend und in der nacht aktiv, läuft dann quer durchs terri und an den ecken hoch, kann sich aber nicht so wirklich gut halten, sprich sie rutscht des öffteren ab. Zum glück fällt sie meist nicht runter sondern kann ich langsam ablassen. Mit dem futter habe ich auch keine probleme. bis jetzt hat sie alles genommen was ich reinhabe. sie ist meiner meinung auch sehr schnell, wenn sie möchte. im grossen und ganzen. eine seeehr schöne spinne....
Verfasst am 16.09.2002 um 05:44 von Alessandro Huber
Ich habe meine Seemanni auch aus einer Zoohandlung....in Österreich....da esbei uns keine geeigneten handlungen gibt.
Sie sah auch schlecht aus.......ihr Hinterleib klein und schrumpelig......und anscheinend auch fast ausgetrocknet. Aber sie hat sich nach 3 Heimchen, etwas wasser und sehr viel Liebe bald erholt.
Ich hatte viel über die Semanni gelesen bevor ich sie gekauft habe.aber sie entspricht nicht dem was die Experten sagen. Hannibal (obwohls ein weibchen ist :-)) gräbt nicht und war nur anfangs im Versteck.....jetzt ist sie den ganzen Tar im Terrarium unterwegs und klettert auch.
Sie ist alles andere als agressiv....
Leider fehlt ihr ein Bein....kommt wohl von der haltung in der Zoohandling.

Fazit: Hannibal ist lieb und wunderschön......*smile
Ein Bild hab ich auch hochgeladen.

Grüsse aus Italien

Alessandro alias Zalix & Hannibal
Verfasst am 10.10.2001 um 10:11 von Alex Reini
Also meine grosse Semanni ist ein Herz von einer Spinne sie frisst regelmäsig (naja nach anfänglichen schwierigkeiten) sie lebt in Ruhe unter ihrer Holzrinde und was ich am erstaunlichsten finde nachdem sie sich etwa 2 Wochen ganz verzogen hatte ist sie nun den ganzen Tag vor ihrem Loch und läuft umher was ja sehr untypisch für diese Art ist, muss na der guten pflege oder der Guten luft in meinem Zimmer liegen ;);) :):)
Verfasst am 29.07.2001 um 16:44 von Mischko Radeka
Also, sie sieht nicht gut aus, da ich sie aus einem "Fachgeschäft" gerettet habe, wo sie fast schon am sterben war. Bis jetzt hat sie sich ganz gut wieder erholt, hat aber nicht die typische dunkle Farbe, bis jetzt. Firsst wieder normal und ist gar nicht agressiv, eher ruhig und friedlich. Das Terrarium halte ich etwas feuchter, so um die 60-70%. Angeblich soll die Art ja graben, macht sie aber nicht, sie benutzt lieber die Korkrinde als Unterschlupf so wie sie ist. So gesehen eine anspruchlose Art.