Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Holothele incei  (F. O. P.-Cambridge, 1898)

Herkunft : Trinidad
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : etwa 3 cm
Aussehen : Kleinbleibende, bodenbewohnende Art.
Grundfarbe grau- oliv, leichtes Querstreifenmuster auf dem Hinterleib, Carapax metallisch bronze-grün.

Seit wenigen Jahren ist eine Farbmutation im Handel (gold- Form)
Haltung : Terrarium 20x 30x 20 cm (Lx Bx H)
Temp.: 22- 26°C, hoher Bodengrund zum Graben, Boden leicht feucht halten.
Zur Strukturierung kleine Äste und flache Rindenstücke in´s Terrarium einbringen.
Verhalten : Aggressiv, schnell, spinnt das Terrarium stark zu, gräbt viel.
Bemerkungen : Literatur:

  • KANZLER, M. (2006): Auftreten einer interessanten Farbvariante von Holothele incei (F.O.P.-CAMBRIDGE, 1898) (Araneae: Theraphosidae). ARACHNE 11(3): 27-29

  • KANZLER, M. & D. WEINMANN (2008): Aufzucht, Vermehrung und Vererbung einer interessanten Farbvariante von Holothele incei (F.O.P.-CAMBRIDGE, 1898) (Araneae:Theraphosidae: Ischnocolinae). ARACHNE 13(5): 4-10

  • HELLER, M. & M. HELLER-DOHMEN (2004): Bemerkungen und Beobachtungen zur Haltung und Zucht von Holothele incei (F.O. P.-CAMBRIDGE, 1898). ARACHNE 9(6): 18-29.

  • HOBBS, C. (1990): Observations of mygalomorph species in the Trinidad rain forest. British Tarantula Society Journal 5(4): 3-4.

  • HOBBS, C. (1990): H. incei observations. British Tarantula Society Journal 6(1): 22.

  • MÜLLER, S. (1991): Vogelspinnenfang auf Trinidad und Tobago (Westindische Inseln). Arachnol. Anz. 10: 9-11.

  • RUDLOFF, J.-P. (1997): Revision der Gattung Holothele KARSCH, 1879 nebst Aufstellung einer neuen Gattung Stichoplastoris gen. nov. (Araneae, Theraphosidae) und Wiedereinsetzung einiger weiterer Gattungen der Mygalomorphae. Arachnol. Mag. 5(2): 1-19.

  • SAAGER, F. (1994): Psalmopoeus irminia sp. n., Beschreibung einer neuen Aviculariinae (Theraphosidae, Aviculariinae, Genus Psalmopeous) inclusive einem Vergleich mit Psalmopoeus cambridgei. Arthropoda 2(4): 59-71.

  • STRIFFLER, B. & D. WEINMANN. (2003): Vogelspinnen in Venezuela von der Karibik bis zu den Tepuis. DRACO 4(16): 70-76.

  • TANSLEY, G. (2005): Captive care and breeding of Holothele incei. ARACHNOCULTURE 1(1): 4-7.

  • WEBB, A. (1989): The olive brown Trinidad spider. British Tarantula Society Journal 4(4): 8-9.

  • WEST, R. C. (1982): Tarantulas from Trinidad and Tobago. Naturalist 4: 43-56.
Synonyme : Hapalopus incei

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Admin ashopnox am 25.11.2010.

Fotos von Holothele incei

Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei
Holothele incei

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 29.12.2011 um 10:45 von Christoph Scheibert
Die H. incei ist eine meiner absoluten Lieblingsarten, die ich jedem nur empfehlen kann. Hab die Tiere auch schon erfolgreich nachgezüchtet, und alles läuft prima,
habe auch seit heute 10 Spiderlinge von Holothele incei GOLD in der zweiten FH.

einfach top Tiere ! :)
Verfasst am 25.06.2010 um 09:42 von Bettina Bohne
Hi ihr Lieben!
Habe seit 3.1.10 eine adulte Dame, die aber in keinster Weise aggressiv ist. Lebt sehr versteckt, hat gleich ihre Höhle mit einem grandiosen Tunneleingang versehen (spinnt sonst aber nicht), frißt normal, schönes Tier, gräbt gar nicht, leider selten zu sehen und ob sie schnell ist, hat sie mir noch nicht gezeigt....
lg
Verfasst am 23.06.2010 um 02:43 von Sebastian Weber
Ich halte derzeit 3 adulte Tiere, ein subadultes und 3 Nymphen sowie einige Larven, und muss sagen, dass die Tiere ganz und gar nicht aggressiv sind, sogar äußerst defensiv. Insofern würde ich eine Überarbeitung des Kapitels "Verhalten" empfehlen, denn dies könnte durchaus abschreckend auf den ein oder anderen wirken.
Verfasst am 06.12.2009 um 12:14 von Stefan & Sandra
Halte 4 H. incei seit ihrer 3 FH. Im Moment haben sie eine KL von etwa 2cm (5 FH). Sie wachsen recht schnell heran und sind sehr gute Fresser. Heimchen werden gnadenlos gejagt und erlegt. Meine vier Holothele sind aktive Jäger und warten nicht an einem ihrer Eingänge auf die Beute. Halte die VS bei 26° am Tag und recht feucht (RLF 85%). Als Bodengrund haben sie ein Gemisch aus Blumenerde und Kokoshumus. Sie sind sehr flink und suchen zu meist das Weite wenn sie sich erschrecken. Faszinierend ist die Geschwindigkeit, mit der sie in kürzester Zeit ein Gespinst anlegen!!! In weniger als 90 Minuten hatte eine meiner H. incei nach dem Umsetzen ein komplettes Gespinst mit zwei Ausgängen angelegt!
Verfasst am 25.11.2008 um 08:51 von Michael Schneider
Hi!

Hab seit etwa einer Woche 0.0.4 H. incei (2. bis 3. FH). Die sind wirklich sehr schnell! Beim Füttern ist mir eine beinahe aus der HD entwischt. Ich kam kaum hinterher, da sie sich immer wieder unter dem nächstbesten Gegenstand versteckte. Erst ein beherzter Sprung ihrerseits (es war wirklich ein Sprung! Hat ausgesehen wie bei einer Avi!) in einen Karton mit Moos beendete die Verfolgungsjagd, da sie sich auf dem Moos nicht mehr so schnell fortbewegen konnte. Das war wirklich ein Erlebnis, welches ich aber rückblickend ganz amüsant fand!

Grüße
Michael
Verfasst am 19.05.2008 um 17:07 von Martina Benckendorf-Alosman
Hallo, meine gestern in Langenhagen erworbene H.incei. Kam gestern abend aus ihrer HD, legte eine Nachtschicht ein und mußte sich heute morgen stärken.
Sie ist eine hübsche Zwerg-VS.Sehr schnell, sehr schön gemustert und halt einmal was ganz anderes, als eine von den GROßEN. Ihr Terrarium ist 25x30x25.
Verfasst am 19.01.2008 um 02:46 von
Zu meinen beiden Spinnen kann ich nur sagen, dass sie äußerst selten außerhalb ihres Unterschlupfes zu sehen sind...jede hat sich in dem Terrarium eine Ecke mit jeweils einer Pflanze ausgesucht und sich da einen Unterschlupf gebaut. Die eine hat relativ tief gegraben und die andere hat eher eine Wohngespinstschlauch auf dem Boden "verlegt", der auch ein bisschen in den Bodengrund reicht.
Beide haben sehr schöne Farben aufzuweisen und es ist toll, 2 Spinnen zu haben, die sich sogar ein Terrarium teilen können. Ich verwende eine große Faunabox als Terrarium, welche sich auch als praktisch erwiesen hat, was die Fütterung angeht, da sich diese von oben öffnen lässt und somit die Spinnen nicht entwischen können.
Diese Spinnen sind schon außergewöhnlich durch ihre eher geringe Größe und auch durch ihr Aussehen.

Gruß

Sebastian
Verfasst am 12.01.2007 um 13:29 von Olaf Warmbier
Ich besitze jetzt seit cirka 3 Monate auch ein Holothele incei Spiderling.Meiner hat jetzt eine Kl von 1,5 cm.Dazu muß noch gesagt werden das sie sich förmlich überspringt in Sachen Häutungen.Als ich sie vor 3 Monaten gekriegt hatte war sie gerade mal 1.FH.Jetzt ist sie fast vier mal so groß !!! Sie ist eine reine Freßmaschine.Beim füttern fiel mir aus Versehen ein Heimchen in das Becken was etwas größer als meine H.incei war.Noch bevor ich es wieder rausholen konnte wurde es von ihr erlegt.Zu Bemerken ist auch noch,das sie ein sehr agressives Verhalten an den Tag legt und dazu auch noch verdammt schnell ist.Beim Hantieren im Becken muß man sie genau im Auge behalten,sonst geht sie stiften.Bestechen tut auch ihre schöne färbung auf dem Rücken und Abdomen.
Verfasst am 03.10.2004 um 05:46 von Nils Brodkorb
Hi
Ich hab mir mir auf der Karlsruher Börse ein Holothele incei geholt. Sie hat eine sehr schöne ferbung auf dem rücken und Adom.
Sie spinnt sehr das Terrarium zu und greift alles an was an ihrer Wohnhöle verbei kommt!!!I Man muss aber dazu sagen das es eine sehr kleine Art ist und sehr flink ist man sieht sie nicht al so oft da sie in ihrer Wohnhöle sitz sie kommt meist zum Futter suchen raus.
Verfasst am 20.09.2004 um 04:07 von Fabio Davide
Ich habe seit ein paar tagen auch 2 Holothele Incei(beide in einem Terri) bekommen,und ich muß sagen das sie zwar klein aber sehr schön sind in der Färbung.
Sind sind wirklich sehr schnell und die eine hat sich auch prompt auf die hinterbeine gestellt als ich sie in das Terri hinein dirigireren wollte.
Alles in allem eine sehr schöne kleinbleibende Vogelspinne.