Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Lasiodora klugi  Koch C.L., 1842

Herkunft : Brasilien
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : 9cm
Aussehen : Diese Spinne hat eine sehr dichte und lange Behaarung. Beine und Vorderleib sind dunkelbraun wogegen das Abdomen schwarz ist.
Haltung : 23-27°C, 80%. Diese Spinne klettert sehr gerne, obwohl sie ein Bodenbewohner ist. Terri 35x40x30cm. Es müssen ausreichend Klettermöglichkeiten geschaffen werden.
Verhalten : Aggressive Art die sofort bombardiert. Im Handel sehr schwer zu bekommen.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 01.01.2002.
Infos zuletzt aktualisiert von Sven L. am 01.01.2002.

Fotos von Lasiodora klugi

Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi
Lasiodora klugi

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 01.02.2016 um 20:46 von Ardi Sh
Meine erste Spinne und gleichzeitig mein Liebling! Ich bekam sie damals von einem Freund geschenkt, der sie zuvor ebenfalls geschenkt bekommen aber nichts mit ihr anfangen konnte.
Ich nahm sie zu mir und es wurde der Beginn einer wunderbaren Freundschaft...Heute, 12 Jahre später habe ich sie immer noch und sie ist mittlerweile ausgewachsen, ca 9 cm Körperlänge und ist mehrmals umgezogen. Ein wenig langsam ist sie über die Jahre geworden, aber immer noch wachsam, schnappt sich ihre Beute immer noch zielgenau und ist respekteinflößend!
Meine Lieblingsarten sind die Lasiodora Spinnen. Sie sind robust, sie fressen gut, zeigen sich oft und sind sehr aktiv.
Außerdem erreichen sie eine enorme Körpergröße. Was kann man sich als Spinnenhalter mehr wünschen??
Verfasst am 15.11.2012 um 07:54 von Tobias Herbst
Meine Klugi hat derzeit eine KL von 7cm und ist 4 Jahre alt. Sehr dickfellige spinne ;) Wenn ich Wassernapf sauber machen möchte und ihn raus hohle, stört sie sich kein stück.Also Angst fehl am Platz, sie bleibt genau da wo sie gerade i9st. Stupst man sie an, richtet sie sich auf und Droht und beißt dann auch mal zu. Aber weg gehen nicht, muss dann leider später nochmal versuchen :D Frisst sehr viel, meine is jedoch Jagd Faul, sie wartet bis das Tier sie berührt oder ich ihr vor das Maul halte. Aber schöne Spinne, is quasi nie in iher bearbeiteten Höhle drin, höchstens bei dem Wachdurchgang wird durch gelaufen,sonst sitzt sie immer draußen rum :) Sie zeigt richtig das es ihr Revier ist. Wenn man den nötigen respekt vor dem Tier hat sehr wohl eine Anfänger Spinne, man muss nur aufpassen!
Verfasst am 03.06.2010 um 12:25 von xx x
wird sehr groß und ist sehr schön. leicht zu halten, aber auch gut für anfänger da sie sich sofort versteckt wenn man sie füttert und sie nicht versucht auszubrechen.
klettert gerne.
Verfasst am 18.03.2009 um 21:05 von Joel Sczesny
Hab mir am 14.03.09 ein juveniles Tier der Art zugelegt. Es hat etwa eine KL von 2cm und lebt bissher sehr zurückgezogen. Ist die ersten beiden Tage auf den Ästen und der Rückwand rumgeklettert, danach hat es offensichtlich die Höhle angenommen und den Eingang mit Erde verschlossen. Ich nehme mal stark an dass es kurz vor der Häutung steht. dass wär auch eine Erklärung warum es das Futter bisher verschmähte. Hab es jetzt seit 4 Tagen nicht gesehen, hab aber vorsichtshalber den Boden etwas mehr als sonst gewässert falls es sich häutet. Werde, wenn ich es bis Sonntag nicht sehe, wohl mal das Versteck anheben um zu schauen ob alles in Ordnung ist.
Verfasst am 20.11.2008 um 09:05 von Patrick Mast
Meine Lasi ist noch ziemlich jung und ich muss sagen das sie überhaupt nicht aggressiv ist. Sehr schöne Tiere
Verfasst am 14.10.2008 um 11:03 von Nancy Schröder
Ich hab seit 2 Tagen meine klugi-Dame und ich kann mich nicht beschweren das sie Aggro ist.Nicht einmal beim umsetzen in ihr Terra.Im Gegenteil,sie ging ganz friedlich von der Box ins Terra.Sie klettert sehr viel.Habe seit heut ein Schloss angebracht,weil sie irgendwie versucht das Kitter mit ihren großen Zähnen zu zerstören.Also in dem Falle hab ich kein Vertrauen zu ihr,da sie auch sehr Groß und Kräftig ist.Man siehe das Foto mit meiner Hand.Also Schloss davor,nicht das sie es doch schafft die Scheiben aufzuschieben.Ich konnte auch ohne Probleme das Schloss anbringen,sie hat keine Anstalten gemacht anzugreifen geschweige denn zu drohen.
Alles in allem eine sehr schöne und,bei uns,ruhige Spinne.
MfG Nancy
Verfasst am 25.05.2008 um 08:02 von ralf pospiech
dem Stichpunkt agresiv muss ich leider wiedersprechen, ich habe 11 Tiere dieser Art, alle sind superlieb, bombardieren selten und wenn man Sie stuppst gehen Sie dahin wohin sie sollen, gutmütige Spinne, auch für Anfänger geeignet!
Verfasst am 09.10.2004 um 17:28 von Claus Priebusch
Meine beiden Lasiodora klugii haben jetzt eine KL von 2,5cm und beide haben anscheinend einen vollkommen unterschiedlichen Charakter. Ich biete beiden eine Fauna-Box mit 6cm Bodengrund, einem kleinen Unterschlupf in Form eines halben Torf-Topfes sowie eines Kletterastes und einer Trinkschale. Die eine hat sofort nach Bezug den Unterschlupf angenommen, hat angefangen zu graben und sitzt nun sowohl tagsüber als auch nachts vor der Höhle und lauert auf Beute. Die andere hat die Höhle nicht angenommen, hängt nur unter oder auf dem Ast herum und hat sogar dort ein wenig "herumgesponnen". Was beide gemeinsam haben: Sie fressen ohne Ende und man muss echt aufpassen, dass sie nicht zu dick werden. Allerdings hat die eine, die nicht die Höhle annahm, anfänglich immer eher Angst vor den Futtertieren und läuft weg, bevor es ihr dann zu viel wird und sie zuschlägt...
Ich kann bestätigen, dass sie sehr, sehr schnell sind. Man kann mit dem Auge manchmal kaum folgen. Alles in allem aber sehr schöne, schnellwachsende, lebhafte und temperamentvolle Tierchen, die auch im jungen Alter nicht davor zurückschrecken, mal gegen mich in Drohstellung zu gehen, allerdings noch nie bombadiert haben! Toi toi toi...
Verfasst am 11.03.2003 um 09:15 von Jan Stollberg
Da es scheinbar nicht viele Kommentare oder Fotos zu dieser doch sehr imposanten Art gibt, werde ich mein Bestes versuchen, um diese Art doch noch etwas zu beschreiben.
Meine Beiden Klugis sind noch sehr junge Tiere, kaum zwei Zentimeter KL gross. Was ich über ihr Verhalten sagen kann, entspricht etwa den spärlichen Informationen einiger Bücher. Es ist eine sehr schnelle Spinne. Oft ist sie unterwegs und scheint sich nicht speziell einzunisten. Zudem verfügt sie über eine auffällige Kletterfähigkeit, wie sie eigentlich einem Bodenbewohner nicht zugetraut werden würde. In ihrer Gefrässigkeit kann man sie durchaus mit A.geniculata oder T.blondi vergleichen, wie auch mit der grösse, die sie erreichen kann. Alles in allem gilt sie als aggressive Spinne, was ich zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht bestätigen kann, da sie einfach noch zu klein sind. Beutetiere jedoch, werden innerhalb weniger Sekunden überwältigt, auch wenn diese grösser als die Spinne sind. Für Bilder würde ich euch Google empfehlen, obwohl auch nicht viel hervorgebracht wird. Sollten meine bald etwas grösser sein, kann ich ja noch ein paar Fotos spenden.