Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Arten

Foto hochladen | Kommentar hinzufügen | Zurück zur Liste

Aphonopelma bicoloratum  Struchen, Brändle & Schmidt, 1996

Herkunft : Mexico
Lebensweise : Bodenbewohnend
Körperlänge : bis 6 cm
Aussehen : Ausgefärbte Jungtiere und adulte Weiber ähneln Brachypelma boehmei, jedoch zeigt sich eine prominentere Hochwölbung des Carapax. Der Carapax, Patella, Tibia und Metatarsus der Beine sind orange-rot(je nach Länge des Zeitraums seit der letzten Häutung) gefärbt, das Abdomen, Femur und Tarsus der Beine dunkel bis schwarz. Bei adulten Böcken kommt ein Geschlechtsdimorphismus zum Vorschein: Ab der Reifehäutung zeigt sich eine einheitliche Schwarz-Färbung.
Haltung : Terrarium der Maße 30x20x20 BTH oder auch 30x30x20 BTH, lehmige Walderde als Bodengrund, recht trocken bei 60% Lf, ein leichtes Anfeuchten eines Teils des Terrariums und ein immer gefüllter Wassernapf reichen aus, Temperatur tagsüber 25-30°C, nachts reichen 20°C völlig aus, Korkhöhlen werden gerne angenommen.
Verhalten : Eine sehr friedliche, kleinere Bombardierspinne, die dieses aber nur selten zur Verteidung einsetzt und stets eher flieht ... sehr ruhig im Umgang und im Terrarium, aber noch recht häufig zu sehen, die trockenen Gebiete im Terrarium immer vorziehend.
Die Art gräbt in der Regel nicht so viel.
Bemerkungen : Eine nette, preislich günstige Art, nicht zu groß mit einer ansprechenden Färbung, die auch noch oft zu sehen ist. Durch die recht trockene Haltung verzeiht sie so einiges, auch starke Temperaturextreme werden gut überstanden. Kann als Anfänger-Vogelspinne empfohlen werden.

Infos hinzugefügt von Sven L. am 07.02.2003.
Infos zuletzt aktualisiert von Jeannette S. am 13.06.2008.

Fotos von Aphonopelma bicoloratum

Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum
Aphonopelma bicoloratum

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Verfasst am 16.08.2010 um 09:13 von Susan Hölzl
Meine hat eine KL von knapp 2cm, unbestimmt. Zu Anfang war es ihr wohl noch etwas zu feucht, da ging sie die Wände hoch, jetz ist die Erde etwas getrocknet und wir haben uns beruhigt! :-) Eine sehr schöne und zeigefreudige Spinne. Lässt sich von Arbeiten in ihrer Faunabox nicht aus der Ruhe bringen und verzieht sich erst nach einer Weile, wenn es ihr zu lange dauert. Bin schwer verliebt in die Kleine.
Edit:
Ein Architekt wie er im Buche steht: alles was nicht gefallet wird erbarmungslos umdekoriert!
Verfasst am 28.05.2009 um 04:38 von Nadine Kauder
Ich kann alle Angaben soweit bestätigen. Die Kleine liegt immer ziemlich offen im Terri rum,von graben keine Spur.Zur Dämmerung läuft sie vergnügt durch Terri.Sie ist wirklich sehr hübsch und eigentlich immer zu sehen.
Verfasst am 30.03.2009 um 20:40 von Stefan Richter
Meine A. bicoloratum wächst sehr langsam; eine bei gleichen Bedingungen gehaltene B. smithi ähnlicher Größe (KL 2.5cm) hat sich schon 2x gehäutet während die bicoloratum munter weiter frisst und keine Häutungsanstalten macht.
Sie ist häufig außerhalb der Höhle zu sehen, flitzt aber bei Störung sofort unter die Erde. Dass die Art nicht viel graben soll, kann ich nicht bestätigen. Mein Tier hat sich eine schöne Höhle ausgebaut.
Bombardiert hat die Spinne noch nie.
Verfasst am 13.01.2008 um 11:08 von Thomas Wiegand
Eine sehr schöne Spinne,sehr oft zu sehen in ihrem Zuhause.
Verfasst am 26.12.2007 um 16:56 von Marcel Pfitzke
Habe meine Bicolo. vor einem halben Jahr bekommen. Die Färbung ist sehr schön.
Meine "Krabblor" so heißt sie, ist im Moment 5cm groß und ist grad am Häuten.
Sie sitzt meistens draußen vor oder über ihrem Versteck und rennt bei der Hantierung im Terrarium selten weg. Sie ist meine erste Vs. und ich kann von dieser Art nur Gutes berichten und empfehle sie stark den Anfängern. Sie bombadiert nur selten. Eine schöne und ruhige Vogelspinnenart.
Verfasst am 18.04.2007 um 08:24 von Mirko Schröder
Meine bicolor ist jetzt ca.5cm. Sitzt faul, aber gut sichtbar im Terra. Mit dem schnellen fressen hat sie es auch nicht so. Aber getrunken hat sie gleich in ihrem neuen zuhause, siehe Foto. Von Aggression keine Spur. Ist es eine Spinne? Trotz alledem, ein wunderschönes Tier. Mit der Art sollte es ein Neueinsteiger für dieses Hobby ruhig probieren.
Verfasst am 02.11.2005 um 13:42 von Christoph Stuckenberg
Sehr friedliche, relativ kleine Spinne, sitzt fast immer gut sichtbar im Terrarium. Leider kein sehr guter Fresser, lange Fresspausen sind bei dieser Art nicht selten. Die wunderschöne Färbung macht das allerdings wieder wett.
Verfasst am 08.02.2003 um 12:18 von Marco Caracciolo
Hi Leute
Ich hab meine Bi. jetzt ungefähr ein halbes Jahr. Sie ist ungefähr 5 Jahre alt (Nach den Aussagen des Vorbesitzers).
Sie ist wie schon beschrieben eine sehr Friedliche und rennt auch ab und zu mal durchs Terri. Bombadiert hat sie bisher noch nie. Das einzigste ungewöhnliche an ihr ist, dass sie längere Hungerperioden hat.
Gruss
Pepsi