Fabalista
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium Alles zum Thema Vogelspinnen


Home
Arachnophilia Shop
Informationen
Oft gestellte Fragen
Arten
Terrarium
Haltung / Pflege
Häutung
Paarung / Zucht
Fachwörter
Körperbau
Literatur
Büchertips
Links
Austausch
Forum
Terrarien Galerie
Bestandslisten
Vogelspinnen Börse
Mitglieder
Mein Arachnophilia
Benutzername

Passwort

Automat. einloggen

Password vergessen?
Registrieren
Terrarien Galerie

Mein neuer Liebling

Ich bekam vor kurzem eine Avicularia Avicularia. In diesem Bericht würde ich gerne erzählen, wie ich die Spinne an ihr Terrarium gewöhnte.

Meine neuer Liebling:

Ich habe mir seit Langem ein Terrarium gewünscht. Nach einiger Zeit wurde mir klar, dass mir Vogelspinnen am Liebsten sind, da sie am interessantesten und am pflegeleichtesten sind. Diese Internetseite und meine Tante, die eine Brachypelma boehmi besitzt, bestätigten meine Idee mir eine Vogelspinne zu beschaffen.
Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich endlich eine Avicularia Avicularia. Mittlerweile gewöhnte sie sich an ihr wunderschönes Terrarium. Am Anfang saß sie nur an der Spitze der Wurzel und spannte dort sofort ein winziges Netz. In letzter Zeit krabbelt sie nur noch auf der Glasscheibe umher.
Zu fressen bekommt sie Heimchen. Leider konnte ich ihr die ersten Male beim Fressen nicht zusehen. Doch bei den letzten beiden Fütterungen konnte ich sie beim Verdauen beobachten.
Die Heimchen bekomme ich leider nicht einzeln. So musste ich mir eine große Packung besorgen. Doch der Insektenbehälter war sehr klein und hässlich, und außerdem war er meiner Meinung nach nicht sehr artgerecht. Daher besorgte ich mir einen wesentlich schöneren Behälter. Ich bedeckte den Boden des Behälters mit Rindenstückchen, zwischen denen sich die Heimchen besonders gerne verstecken, und gab eine Apfelspalte hinein. In dieser Umgebung leben die Heimchen bestimmt länger und wesentlich artgerechter.
Nun beschäftige ich mich damit die Spinne an meine Hand zu gewöhnen. Es wäre sehr nett, wenn ihr mir in einem Erfahrungsbericht genau erklären könntet, wie ihr eure Spinnen zutraulich gemacht habt.

Mit freundlichen Grüßen
Martin