Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 70

A.geniculata verweigert Maus

Erstellt von Chris 1973, 17.01.2009, 08:33 Uhr · 69 Antworten · 15.070 Aufrufe

  1. #11
    Rammstein Gast
    Hi,
    Das alte Leid.....
    Woher hast du das überhaupt Mäuse zu verfüttern?


  2. #12
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    66
    Das habe ich mal bei Youtube gesehen

  3. #13
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Bei youtube sieht man auch Leute, die sich Feuerwerkskörper in den Anus stecken und diese dann zünden.

    Schönes Wochenende
    Andreas

  4. #14
    flauschi Gast
    huhu,

    andreas, der war jetzt einfach zu genial .

    grüße
    jule

  5. #15
    Rammstein Gast
    Zitat Zitat von Kahless Beitrag anzeigen

    Bei youtube sieht man auch Leute, die sich Feuerwerkskörper in den Anus stecken und diese dann zünden.

    Hi,


    @Mäuseverfütterer:Tja wenn du alles glaubst was du so in Youtube siehts. Will dann silvester bei dir sein (besser net
    So, Mäuse sind verboten zu füttern und allein deswegen solltest du's lassen, oder findeste es geil, wenn die "kämpfen".,......

  6. #16
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Nix Beitrag anzeigen
    hI
    1.Mäuse verfüttern ist Verboten
    Hallo zusammen,

    ich will hier nicht alte Themen zum 200sten mal aufgreifen, aber interessehalber doch nochmal ansprechen: ich lese hier immer wieder das Wirbeltierverfütterung an Wirbellose verboten sein soll - in der letzen Fassung des TSchG hab ich darüber jedoch nichts gefunden, die relevanten Absätze beziehen sich meiner Meinung nach auf das unnütze Quälen von Tieren (im Sinne von Schlagen, nicht artgerechter Haltung, etc.), die Fütterung wird darin explizit nicht erwähnt.
    Das Wort "wirbellose" kommt in dem ganzen Schriftstück nur einmal vor, im Zusammenhang mit Tierversuchen
    Ein solches Verbot würde meiner Meinung nach auch keinen Sinn ergeben...denn für die Qual die das Futtertier erleidet macht es keinen Unterschied ob es von einem Wirbeltier oder Wirbellosen gefressen wird. Strumpfbandnattern z.B. verfügen weder über Giftzähne noch sind es Würgeschlangen, und "quälen" lebende Futtertiere wie Mäuse wirklich über einen langen Zeitraum zu Tode oder veschlingen die Beute sogar noch lebendig - trotzdem wäre eine Fütterung ja dann angeblich per Gesetz legitim, bei Vogelspinnen mit zumindest betäubendem Gift jedoch verboten. (zum Glück gibt es auch bei Strumpfbandnattern Alternativen zur Verfütterung lebender Mäuse)

    Trotzdem: Ich bin auch ganz klar dagegen Mäuse und ähnliches an Vogelspinnen zu verfüttern - hier gibt es wirklich bessere und weniger qualvolle Alternativen, und YouTube ist wohl kaum die richtige Informationsquelle

    ByeBye

    Philip

  7. #17
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    66
    Kein kommentar

  8. #18
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    125
    moin

    § 2
    Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
    1.muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren,
    pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
    2.darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass
    ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
    3.muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte
    Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.
    da man eine vogelspinne auch verhaltensgerecht unterbringen kann, indem man sie mit anderen wirbellosen füttert, ist es verboten, weil:
    Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen
    Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden...
    trotzdem wäre eine Fütterung ja dann angeblich per Gesetz legitim
    dies tritt nur in kraft, sofern die schlangen frostfutter verweigern, dann tritt wieder §2Abs.1 in kraft, stichwort 'veraltensgerecht'. da schlangen hochsensible beutegreifer sind, ist das aufspüren von nahrung mit hilfe ihrer besonderen sensorischen fähigkeiten und das darauffolgende töten wesentlicher bestandteil des natürlichen verhaltens.

    Grüße

  9. #19
    Kali Gast
    Morgen

    Ich bin echt enttäuscht von euch. Das Thema ist über einen Tag alt und wir dümpeln immernoch auf Seite 2 rum.

    @spaetzel
    Schön, dass du es auseinander gefummelt hast. Das habe ich selber schon so oft gemacht und jedes Mal kam dann wieder der Spruch, dass da überhaupt nix drin steht, dass es verboten ist.

    @Chris
    Wenn du möchtest, dass deine Spinne verfettet und dadurch stirbt, dann verfüttere weiter Mäuse.
    Und wenn du möchtest, dass eine garstike Maus, deine Spinne irgendwann so beißt, dass deine Spinne stirbt, dann verfüttere auch weiter Mäuse.
    Wenn du allerdings möchtest, dass es deiner Spinne gut geht, dann greif auf ihr natürliches Futter zurück.

  10. #20
    Aaron K. Gast
    Moin!

    Zitat Zitat von Kali Beitrag anzeigen
    Das Thema ist über einen Tag alt und wir dümpeln immernoch auf Seite 2 rum.
    Vielleicht weil die Benutzer hier inzwischen müde sind, jedesmal aufs neue das gleiche zu predigen..
    Oder sie haben inzwischen gelernt, sich nicht provozieren zu lassen.
    Ist doch auch mal schön. Mal ein Thread, der nicht ausartet und geschlossen werden muss.
    Das soll übrigens KEINE Aufforderung sein, nun hier Terz zu machen..

    Grüße,

    Aaron

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maus??
    Von Phillip123 im Forum Futter
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 21:10
  2. Die Sache bei der Maus....
    Von Stonerain im Forum Medien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 19:36
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 16:20
  4. Geniculata verweigert bau nach reifehäutung
    Von Avigon im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 17:27
  5. Maus verfüttern
    Von Enslaved im Forum Haltung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.07.2003, 02:54