Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

Feuchtigkeitsminimum bei einer Geniculata

Erstellt von Reign, 06.10.2009, 15:11 Uhr · 38 Antworten · 7.578 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    169
    Hi ,

    also ich hab auch zwei Exo-Terras, einmal 30 * 30 * 30 und einmal 30 * 30 * 45.

    Wenn ich mir da gleich grosse Falltuer-Terras anschaue, ist das wie ein Gefaengnis-Transporter im Vergleich mit einem Cabrio.

    Das kleinere war eine Zeitlang Heimat von Rotbauch-Unken, als Bodengrund hab ich mit grossem Erfolg "Hagen Exo Terra Tropical Terrarium Substrate Jungle Earth" verwendet.

    Da Unken ja dauernd nasse Fuesse haben, wurde das nie trocken, hatte aber nie Schimmel zu beklagen.

    Vor allem wuerde ich die Pflanzen rausnehmen, da kommt wieder der Schlangenpfleger, der ich frueher einmal war, bei mir durch.

    So hygienisch wie moeglich, so schoen wie noetig.

    Solltest du dein Schimmel-Problem mal dauerhaft im Griff haben, dann steht natuerlich einer aesthetischen Einrichtung nichts mehr im Wege.
    (Damit da jetzt nicht seitenlange Diskussionen darueber losbrechen).

    Gruss goose


  2. #22
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    1.738
    Zitat Zitat von goose Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir da gleich grosse Falltuer-Terras anschaue, ist das wie ein Gefaengnis-Transporter im Vergleich mit einem Cabrio.
    hi,

    obwohl es ja auch sehr hässliche Cabrios gibt.

    Gut, Schönheit liegt im Auge des Betrachters..., aber wie sieht es denn beim Exxo Terra wirklich mit einer Doppellüftung aus? Ich meine Luft vorn unten rein und hinten oben wieder raus.
    Bitte versteht das nicht falsch, ich will auf keinen Fall die Exxos verurteilen und da andere mit solchen Terras keine Probleme haben können die ja so schlecht nicht sein.

  3. #23
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    169
    Hi ,

    ein wirklich effektiver Luftaustausch ist wohl nur mit einer Bodenheizung gegeben.

    Aber da das bei VS-Terrarien nun mal ein absolutes NO GO ist, schaetze ich mal, dass die Belueftung in diesem Falle ueberwiegend ueber den Deckel funktioniert.

    Wobei es bei Baumbewohnern, die im Normalfall nie auf dem Boden anzutreffen sind, durchaus Sinn macht, eine Heizmatte in Verbindung mit einer grossen, aber extrem flachen Wasserschale zu verwenden, was zu einer optimalen LF fuehrt.

    Gruss goose

  4. #24
    Dieter K Gast
    Hi ,
    dafür füll ich mit dem "Gefängnistransporter" einen ganzen Regalboden mit Terris zum Preis von einem "Cabrio".
    Nun noch mal kurz zum Thema Schimmel. Reign ist der Ast aus dem Terraristikhandel, wenn ja 15 Minuten bei 200° in den Backofen, dann dürften keine Schimmelsporen mehr aktiv sein. Kommt er aber aus der Natur, z.B. Wald, Apfelbaum oder ähnliches, entsorge ihn, es wird auf Dauer nicht besser.
    Und wie gesagt, ich bin der Meinung einmal in der Woche mäßig giesen ist normalerweise vollkommen ausreichend für die Pflanzen in den Spinnenterrarien.
    @ goose: Das mit den Pflanzen sehe ich etwas anderst, das Terri soll ja mit den Pflanzen eingefahren werden. Setze ich später echte Pflanzen ein, geht das Spielchen wieder los.

  5. #25
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Dieter K Beitrag anzeigen
    Hi ,
    dafür füll ich mit dem "Gefängnistransporter" einen ganzen Regalboden mit Terris zum Preis von einem "Cabrio".
    hi ,

    wirklich, bei meinem zoohaendler zahl ich fuer ein falltuer terra 33 €, fuer ein exo-terra gleicher groesse auch nur 49 €.

    sorry, dass alles kleingeschrieben ist, hab aber grad nur eine hand frei.

    gruss goose

  6. #26
    Dieter K Gast
    Hi goose,
    klar Du hast nicht Unrecht, aber eines ist auch klar, die Preise für Exo-Terras schwanken von Anbieter zu Anbieter. Ansonsten steigen die Preise bei anderen Größen als 30x30x30 recht rapide. Ein Falltür 30x30x30 kostet bei meinem Händler (Meining/Stuttgart) 25€, 40x30x30 kostet 29€. Aber eines muß ich auch ehrlich zugeben, meine Regale haben nur 90cm Breite. Sie sind also recht schnell voll.

  7. #27
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    136
    @ Seraya ohne einen Grund (wie z.B. Schimmelbefall) muss man das Terrarium nicht reinigen, warum auch?

    hi,
    vlt. hast du mich falsch verstanden. Ich meinte wenn z.B. die Asseln und Springschwänze den Schimmel nicht beseitigen können, dann wäre es ja schlauer das ganz terra noch mal neu zu machen mit Walderde etc.

    lg

  8. #28
    Seraya Gast
    Hi Yanik,

    das ist natürlich was anderes, aber du hast es nirgendwo erwähnt, sondern nur das geschrieben, was ich zitiert habe, da ist es doch klar, das man sich missversteht

  9. #29
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    136
    mein fehler

  10. #30
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    344
    Hallo Goose,

    ja ja empfiehlst die Exo Terras ja auch nach Fragen für ein Terra für Röhrenbewohner.

    Mit dem schönen schwarzen Steg in der Mitte sehen die Exo Terras aber auch wirklich hübsch aus. Dazu noch die Drahtabdeckung wo die Feuchtigkeit wunderbar entweicht, ideal für feuchter gehaltene Arten. Die wunderbare Abdeckung wo manche Spinne hängenbleiben, nur Einheitsgrößen usw. Da spielt der Preis wirklich keine Rolle. Würde ich nicht geschenkt nehmen.

    Sind schon toll diese Cabrios.

    Gruß

    Kai

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fütterung einer geniculata
    Von killer im Forum Futter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 19:11
  2. Das alter einer VS
    Von Jill im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 01:30
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 11:58
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 16:21
  5. Tod einer Spinne
    Von Karma im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 21:15