Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Das Terrarium meiner Acanthoscurria geniculata

Erstellt von 4cid, 23.01.2012, 19:08 Uhr · 40 Antworten · 8.425 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32

    Das Terrarium meiner Acanthoscurria geniculata

    Hi,

    ich möchte hier die Haltung meines A. geniculata Weibchens "Gundula" vorstellen. Ich habe sie Anfang Dezember auf einer Terraristik-Messe gekauft, mit einer Körperlänge von etwa 4cm. Anfangs war sie in einem kleinen Terrarium mit den Maßen 20x30x20 cm (LxBxH) untergebracht, allerdings hat sich bei der ersten Häutung in ihrem neuen Zuhause schnell gezeigt dass das kleine Becken auf jeden Fall zu klein ist.

    Ich habe dann ein ausgemustertes 60l Aquarium mit den Maßen 30x60x30cm für die "Kleine" hergerichtet. Als Bodengrund hatte ich zuerst eine Mischung aus diesem billigen Quellzeug und etwas Blumenerde. Später habe ich dann noch Waldboden untergemischt um das Ganze etwas lebendig zu machen.
    Der Boden ist vorne etwa 8cm hoch geschichtet und steigt nach hinten auf ungefähr 15cm an. Die Pflanze die man auf dem einen Bild sieht ist eine kleine Orchidee, die ich im Topf gelassen hab falls sie zu groß wird oder eingeht. Links hinten ist ein Blumentopf als Höhle in den Boden eingearbeitet. Ich hab eine Seite mit einer Zange herausgebrochen und ihn oben wie man sieht mit Kork abgedeckt. Die Konstruktion wurde auch schnell als Unterschlupf angenommen.

    Nachdem zuerst Schimmel im Terrarium entstanden ist (an dem großen Holzstück, wo es in den Boden geht und feucht ist) habe ich an die 100 Asseln ins Terrarium gesetzt und den Boden teilweise mit halb verrottetem Laub bedeckt. Inzwischen ist von dem Schimmel am Holz so gut wie nichts mehr übrig. Die letzten Reste ähneln eher Flechten und es gibt keinen "Pelz" aus Schimmel mehr.

    Zum Schluss noch ein paar Daten zum Klima im Terrarium: Die Temperatur beträgt im Schnitt 25°C und die Luftfeuchtigkeit 65-70%, kurz nach dem Befeuchten steigt sie natürlich noch etwas an.
    Zu den Bildern: Auf dem ersten sieht man die Spinne während der Häutung, auf dem zweiten das Becken im Ganzen und auf dem dritten Gundula auf ihrem Lieblingsplatz.

    Ich würde mich über eure Meinungen, Anmerkungen und/oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen!


  2. #2
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Terra1.jpgTerra2.jpgTerra3.jpg

  3. #3
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    70
    Servus

    Ich nehm ma an das, das Aquarium nur oben eine Lüftung hat wie ich auf den Bild erkenne oder ?
    Wenn das der Fall ist, dann ist das auch bestimmt die Uhrsache für den Schimmel.

    Ein Terrarium braucht immer einen Durchzug damit die Luft sich drinne nicht staut.
    Deswegen halte ich überhaupt nix von Aquarien es sei den man bohrt sich vorne unten noch paar Löcher
    was aber zum zerbrechen des Glases führen kann wenn man nicht aufpasst.

    Vor allem braucht die Geniculata schon eine recht hohe Luftfeuchtigkeit. Da ist eine Doppelbelüftung
    nur von Vorteil


    Ansonsten würde ich noch eine Rückwand einbauen sieht optischer schöner aus nach meiner Meinung
    aber das ist natürlich jeden selbst zu überlassen

    gruss michael

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Hab geahnt dass zuerst eine Anmerkung wegen der Belüftung kommt. ^^ Du hast recht, es ist nur oben eine Belüftung vorhanden da es ja abgesehen von dem Deckel ein geschlossenes Becken ist. Ich hoffe mal dass der Schimmelbefall sich komplett erledigt hat wenn sich erstmal so ne Art Mikro-Kosmos im Boden entwickelt.

    Ich habe bereits über fast zwei Jahre eine Brachypelma smithi in dem Becken gehalten, und in der Zeit hat sich kein einziges Mal Schimmel entwickelt. Schiebe es mal auf das billige sterile Quellsubstrat was ich verwendet hab.. Falls das Problem bestehen bleibt werde ich auf jeden Fall in den sauren Apfel beißen müssen und ein neues Terrarium anschaffen. Werde euch darüber auf dem Laufenden halten.

    Wegen der Rückwand.. Jaa die weiße Tapete bietet nicht gerade einen ansprechenden Hintergrund zu dem Terrarium. Das wird aber höchstens noch mit einer Foto-Rückwand verkleidet. Der Spinne wirds vermutlich relativ egal sein. ^^ Danke für deine Meinung!

    Gruß, Jörn

  5. #5
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    282
    Hi
    Ich hab ma ein Bild von meinem A.Geniculata Terra angehängt. Moos und Gras kommen super gut an bei meiner. Ist natürlich Geschmackssache. Hoch Erde oder halt das schöne Grün, verdecken auch ganz gut den Hintergrund. Vielleicht hab ich dich auf den Geschmack gebracht?

    Lg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Das sieht schon nett aus, keine Frage. Sieht auf dem Foto so aus als sei es frisch eingerichtet. Kannst du schon sagen wie sich der Bewuchs entwickelt hat? Hab es bisher noch nie geschafft das Moos in einem Regenwald-Terrarium angewachsen ist. Sah immer am Anfang gut aus und starb mit der Zeit ab. Und bei dem Gras könnte ich mir vorstellen das man relativ häufig zurückschneiden muss. Rasen mähen sozusagen. ^^ Falls du es geschafft hast, Moos im Terrarium wachsen zu lassen wäre ich dir für Tipps dankbar!

    Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    231
    Hi,
    4cid, ich würde mehr Erde bei deiner geniculata einfüllen (Rückwand wäre auch nicht schlecht, ist aber auch geschmackssache). Du hast ein sehr schönes Tier, wie alt ist sie denn?

    MfG
    Magus

  8. #8
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    Danke Magus für das Kompliment, werde es weitergeben. ..das genaue Alter weiß ich leider garnicht, hatte beim Kauf nicht daran gedacht zu fragen. Sie hatte beim Kauf im Dezember eine Körperlänge von etwas mehr als 4cm bzw knapp 4,5cm. Weiß vielleicht jemand in welchem Alter diese Größe erreicht wird?

    Wegen der Erde hast du wohl Recht, wobei meine Kleine anscheinend ziemlich grab-faul ist. Bisher hat sie nur mal ein wenig Erde innerhalb ihrer vorgefertigten Höhle verschoben. Wenn es draußen wärmer wird werde ich wohl noch Waldboden aus einem Laubwald in das Terrarium füllen.
    Werde damit aber noch etwas warten weil in der Erde bei milderen Temperaturen mehr Kleinstlebewesen vorhanden sind die ich gerne im Terrarium haben möchte. Klingt vielleicht blöd aber ich finds schon witzig wenn man bei Dunkelheit ins Terra guckt und auf dem Boden die Asseln nach Futter suchen. So kommt Leben in die Bude..

  9. #9
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    282
    Hi
    Also Rasenmähen musste ich am Anfang schon etwas. Das ging aber nun recht gut. Das Moos bleibt erhalten. Ich denke nicht das es angewachsen ist, hab es aber mit Stück Erde ausgebuddelt. Ich mach nochmal ein Bild am Tage. Das Büschel Grad ist auch eingegangen, aber ich kann ja jederzeit was im Park besorgen und hab einfach mal ausprobiert.

    LG

  10. #10
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    32
    So, ich habe heute mal ein Upgrade gemacht was Inneneinrichtung und Optik des Geniculata-Terrariums betrifft. Ein Ficus pumila als Bodendecker und eine Foto-Rückwand anstelle der weißen Tapete als Hintergrund. Finde im Vergleich zu vorher ist es schon ein Unterschied. Auch das sparsam eingebrachte Laub wirkt besser als der nackte Boden.
    Bei der Bewohnerin scheint es gut anzukommen, sie ist schon nach ein paar Minuten aus ihrer Höhle gekommen und erkundet die neue Umgebung. ^^


    neu.jpgneu1.jpg

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Testudo im Forum Terrarium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 22:00
  2. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Raidho im Forum Terrarien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 20:25
  3. Seltsames Verhalten meiner Acanthoscurria geniculata?
    Von libi im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 21:52
  4. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von masterdeluxemc im Forum Einrichtung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 08:49
  5. Komisches verhalten meiner Acanthoscurria geniculata
    Von Wertheku im Forum Krankheiten
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 09:30