Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Anfängerfragen zur Acanthoscurria geniculata

Erstellt von ChilliGTI, 03.06.2012, 19:25 Uhr · 41 Antworten · 8.035 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    30

    Anfängerfragen zur Acanthoscurria geniculata

    Hallo zusammen,
    ich habe hier zu Hause endlich das ok bekommen mir eine Spinne anzuschaffen. Ich lese nun schon eine ganze Weile hier im Forum und versuche mich so gut es geht zu informieren. Ich bin absolute Spinnenanfängerin. Bisher halte ich 3 Katzen, 3 Bartagamen, 1 Kornnatter und einen Mann *g*
    Ich habe bereits entschieden das ich eine Acanthoscurria geniculata haben möchte. Sie sollte noch relativ klein sein da ich gerne beobachten möchte wie sie wächst. Wenn ich ganz sicher ein Weibchen möchte dann muss sie schon so 3 cm groß sein - ist das richtig?

    Nun habe ich auf ein paar meiner Fragen keine Antworten gefunden bzw bin mir in manchen Sachen noch nicht sicher.

    -Ich möchte der Spinne ein möglichst großes Terrarium bieten. Selbst wenn sie den Platz nicht nutzen sollte habe ich dort mehr Möglichkeiten für die Einrichtung. Ich mag Terrarien mit echten Pflanzen. Wenn meine Spinne diese zerlegen sollte ist das kein Problem (das machen die Katzen mit meinem Grünzeug auf der Fensterbank auch)...
    Ich habe hier noch ein 80x40x40 cm Becken stehen. Das würde doch auch gehen oder? Einziges Problem: Der Steg vorne ist nur knapp 10 cm hoch. Ist das sehr gefährlich für die Spinne? Wie oft passiert es das Spinnen abstürzen? Kann man das Problem nicht lösen in dem man im vorderen Bereich keine "harte" oder "spitze" Deko benutzt? Nach hinten hin muss der Bodengrund ja eh ansteigen - da ist die Fallhöhe ja wieder viel niedriger.

    -Kann ich dann auch eine noch recht kleine Spinne in das große Becken setzen? Oder wie groß sollte das Terra für ein ca 3 cm kleines Exemplar höchstens sein?

    -Mir gefällt die Vorstellung den Boden mit natürlichen Kleinstlebewesen zu "impfen". Aber können die nicht auch irgendwie aus dem Terra raus? Zwischen den Scheiben passen die ja auf jeden Fall durch. Ich möchte nicht in all meinen Pflanzen Springschwänze haben *g*

    -Woher bekomme ich ein gesundes und geschlechtbestimmtes Tier? Ich möchte auf keinen Fall in einem Zooladen kaufen - es sei denn ich finde noch die Nadel im Heuhaufen. Ich werde es nicht unterstützen wie Tiere aller Art in solchen Läden gehalten werden. Auch was Börsen angeht bin ich sehr skeptisch. Ich denke nicht das es so toll ist die Tiere in Heimchendosen x Stunden durch die Gegend zu karren und dann dem Stress auf einer Börse auszusetzen. Jeder darf mal gucken, die Dosen angrapschen etc.
    Einen Händler scheint es in meiner Nähe nicht zu geben. Ich wohne im westlichsten Teil von Deutschland in der Nähe von Heinsberg.

    So, ich hoffe ihr könnt mir schonmal weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Chilli


  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    wenn das Tier noch recht klein sein soll dann empfehle ich Dir als Anfänger ein kleineres Terrarium.
    Nicht weil sie - wie oft geschrieben - sonst ihr Futter nicht findet, das finde ich persönlich Quatsch, sondern weil Du sie da besser beobachten und finden kannst.

    Bzgl.der Fallhöhe: ich würde wie gesagt zum Anfang auf jeden Fall ein kleineres Terrarium wählen, und auch das Endterrarium könntest Du dann entsprechend bearbeiten und den Steg erhöhen.

    Wie sicher Du ein kleines bestimmtes Weibchen bekommst, hängt von der Auswahl des Verkäufers ab. Ein seriöser Verkäufer wird Dir eine sicher bestimmte weibliche Spinne durch die Untersuchung der Exuvie anbieten können.

    Ein Kauf auf einer Börse ist nicht verkehrt, denn so siehst Du das Tier dann direkt vor Dir, kannst anhand der Börsenteilnehmer schon zuvor mit einem Verkäufer in Kontakt treten.
    So schlimm ist das für die Tiere nicht, wie Du vielleicht glaubst.

  3. #3
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Ahoi Chili!

    Herzlich willkommen hier! :-)

    Ganz in Deiner Nähe (Krefeld) wohnt und züchtet Thomas Vinmann seit vielen Jahren Vogelspinnen. Gib`den Namen bei Google ein und Du kannst Dir seine Abgabeliste ansehen, ausserdem steht dort auch seine Tel.Nr. Er ist sehr nett und wird Dich gut beraten.

    Grüsse!

    Steffi

  4. #4
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    30
    Hallo Tina,
    was meinst du wie groß das Terrarium für den Übergang höchstens sein sollte? Bis zu welcher Größe sollte sie dann darin bleiben?
    Ich werde mich mal erkundigen wo es hier einen Glaser gibt. Den Steg erhöhen sollte auf jeden Fall günstiger sein als ein ganzes neues Terra. Sonst gefallen mir die Maße sehr gut weil man eben schön einrichten kann.

    Hallo Steffi,
    ich habe gerade mal nachsehen. Thomas Vinmann ist ca eine Stunde von mir entfernt. Er hat wohl auch einige weibliche A. geniculata da, das hört sich doch gut an :-)
    Außerdem habe ich gerade in einem uralten Thema hier SOS-Spiderworld gefunden. Die Entfernung ist ca die gleiche. Sieht auch ganz ordentlich aus der Homepage nach. Mal sehen ob ich Erfahrungsberichte finde.

    Liebe Grüße
    Chilli

  5. #5
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    Zitat Zitat von ChilliGTI Beitrag anzeigen
    Außerdem habe ich gerade in einem uralten Thema hier SOS-Spiderworld gefunden. Die Entfernung ist ca die gleiche. Sieht auch ganz ordentlich aus der Homepage nach. Mal sehen ob ich Erfahrungsberichte finde.
    Das sind ebenfalls nette Leute die Dich sicherlich gut beraten! :-)

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    1.030
    Guten Abend,

    zu große Terrarien gibt es für das Tier nicht. Eher für Dich, da Dir die Übersichtlichkeit verloren geht. Ab ca. 2cm KL setze ich selber ansich alle Tiere in ihr Endterrarium, lediglich kleine "Fussel" würde ich da nie mehr finden.

    @Züchter: Kenne nur T. Vinmann und empfand sein verkäuferisches Handeln auf den Berliner Börsen jedes Mal als vorbildlich.

    MfG

    Dennis

  7. #7
    Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    30

    Maggie ist eingezogen

    Hey,
    ich war Anfang der Woche direkt im Wald und hab mir den Buckel krum geschleppt. 2 Mal bin ich gelaufen. Jetzt ist mir klar warum alle so "kleine" Terras haben. Die Walderde ist verdammt schwer

    Ich habe die Erde nach hinten hoch ansteigen lassen. Außerem habe ich 3 verschieden große Höhlen aus halbrunder Baumrinde geschaffen. Teile der Seitenwände und etwas der Rückwand habe ich mit Baumrinde verkleidet. An den Seiten sind es ganze größere Stücke die ich direkt an die Scheibe geklebt habe. Die kleineren Stücke hinten habe ich erst auf einen Holzstreifen geklebt, die Lücken mit Moos und Erde gefüllt und dann den Streifen an die Scheibe geklebt. So sollte das ganze einfacher zu entfernen sein falls es mal sein muss. Ich habe mit Heißkleber gearbeitet. Wenn irgendwo etwas zu viel Kleber hervorgequollen kam hab ich das einfach mit Erde bestreut.
    Ich hoffe das Moos wächst gut an. Bin da aber guter Hoffnung - habe es mit einer möglichst dicken Schicht Erde abgestochen.

    Das Licht sieht übrigens viel heller aus als es ist. Das Terra steht wegen der Fußleiste mit seinem Unterschrank nicht direkt an der Wand. Ich habe ganz hinten eine T4 Röhre aufliegen mit 8 Watt. Die Röhre liegt quasi schon "hinter" dem Terra was ein schönes, indirektes Licht gibt. Ob das für die Pflanze reicht wird sich noch zeigen.

    Obendrauf möchte ich das Terra noch verkleiden, dann verschwindet die Lampe auch in einer Art Lichtkasten. Darin kann ich dann im Winter auch einen Spot anbringen wenn es zu kalt wird.
    Irgendwann bekommt das Terra auch einen schöneren Unterschrank, damit es optisch zu den anderen passt.

    Nun hoffe ich das Maggie sich gut einlebt. Sie sitzt im Moment ganz hinten rechts in der Ecke bei der Pflanze. Sie hat die Höhle vorne rechts erkundet und war auf dem Kletterast hinten links unterwegs. Am Wasser muss sie auf gewesen sein, da habe ich etwas Erde drin entdeckt :-)

    Was sagt ihr dazu?

    Liebe Grüße
    Chilli
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Sehr schön, gefällt mir persönlich richtig gut!

  9. #9
    Atradaemonico Gast
    Hi,

    das Terra schaut super aus!

    Gruss

  10. #10
    Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    960
    Gut gemacht

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Acanthoscurria geniculata
    Von Geniculata185 im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 10:50
  2. Acanthoscurria Geniculata
    Von Kettern im Forum Futter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 16:23
  3. Acanthoscurria geniculata 0.1?
    Von Seraya im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 12:16
  4. Acanthoscurria geniculata
    Von Spinne_Bizzy im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 14:18
  5. Acanthoscurria geniculata
    Von Exxe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 18:48