Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

A. geniculata wohlauf - jetzt schimmelt's :(

Erstellt von cede, 23.12.2013, 12:29 Uhr · 28 Antworten · 4.264 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    19

    A. geniculata wohlauf - jetzt schimmelt's :(

    Hallo liebe Mitglieder!

    Ich habe vor zwei monaten ein thema erstellt (Acanthi zurückgezogen - warum?!), zu dem ich auch gute antworten erhalten habe.
    jetzt werden sich sicher einige an den kopf fassen - aber ich musste die höhle heute früh öffnen! ich war mir quasi sicher das sie nicht mehr lebt, hab schon schlecht davon geträumt.
    und als ich dann heute früh den schimmel in der äußeren ecke ihrer höhle, an der terrarium-wand entdeckte, war ich mir ganz sicher nur noch einen verschimmelten spinnenhaufen vorzufinden.
    zum glück - sie lebt!!! und hat wohl auch, soweit erkennbar, eine häutung gut überstanden!
    nur noch wie lange frag ich mich, bei grünem und weißen, faserigen schimmel. das holzstück, in dem sie sich ihre höhle gebaut hat, ist an der rückseite stark befallen, wobei es direkt unter den lüftungs-löchern liegt!
    was kann ich tun? bekommen wird ihr das sicher nicht!
    danke schon mal für die tipps
    eure claudia

    DSC_0270.jpgDSC_0269.jpg


  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Hi Claudia,

    es hätte sicher nicht geschadet, VOR der Öffnung der Höhle hier mal nachzufragen. Man neigt gerne dazu, etwas die Nerven zu verlieren, wenn sich eine Spinne nicht blicken lässt. Aber lange Häutungszeiten bzw. Versteckzeiten sind nicht ungewöhlich. Im Zweifel kann man eh nix machen. Jedenfalls macht die Spinne ihr Versteckspiel nicht ohne Grund, sodass so eine verfrühte Störung sicher nicht wünschenswert ist, auch wenn es keine Folgen haben sollte.
    Wie lang war sie denn überhaupt verbuddelt? Mehr als zwei Monate kann es ja nicht gewesen sein. Und um sicher zu gehen, ob sie noch lebt, kann man auch mal renschnüffeln. Es soll wohl gut wahrnehmbar sein, wenn ein Tier verstorben ist.
    Und im anderen Thread wurde Dir bereits geraten abzuwarten, ne. ^^

    Zum Schimmel lässt sich schnell was sagen: hast Du Springschwänze sowie Asseln drinnen, ist der Schimmel eh nicht lang da. Hast Du keine, weißt Du, was Du jetzt zu machen hast. Infos findet man ne Menge zu dem Thema.

    Akut sollte das bissel Schimmel nicht viel anstellen. Was für ne Erde ist das, ist das so ein Fachhandel-Substrat?

    Grüße

    Christopher

  3. #3
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Hey,

    man sieht es auf den Bildern nicht so gut, vielleicht kannst du noch bessere machen?
    Zumindest die weißen netzartigen Strukturen im Substrat selbst kommen mir bekannt vor.
    Hast du das Holzstück aus dem Wald? Es könnte sich auch um Myzel handeln, statt Schimmel.

    Hier mal ein Link zu Myzel Bildern, vielleicht kannst du es selbst vergleichen.

    Ich hatte Anfang letzten Jahres ein Terrarium, welches sehr stark davon "befallen" war und habe es auch erst für Schimmel gehalten. Ich wurde dann aber zum Glück aufgeklärt, dass es sich nur um Myzel handelt. Das ist bei weitem nichts schlimmes und muss auch nicht entfernt werden

  4. #4
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Struppi Beitrag anzeigen
    Es könnte sich auch um Myzel handeln, statt Schimmel.

    Zitat Zitat von Struppi Beitrag anzeigen
    Ich hatte Anfang letzten Jahres ein Terrarium, welches sehr stark davon "befallen" war und habe es auch erst für Schimmel gehalten. Ich wurde dann aber zum Glück aufgeklärt, dass es sich nur um Myzel handelt. Das ist bei weitem nichts schlimmes und muss auch nicht entfernt werden
    Schimmel egal welcher Art gehört zu den Pilzen und bildet selbstverständlich ein Myzel aus. Der Schimmel ist das Myzel.

  5. #5
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.382
    Du musst erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor du theraphosa71 erneut bewerten kannst.

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Verzeih mir meine laienhafte Umschreibung! Das war mir bekannt, aber das jemandem sinngerecht zu erklären, der es nicht weiß finde ich schwierig. Soweit ich informiert bin, schadet das Myzel jedoch der Spinne nicht, daher habe ich es nicht für nötig gehalten es ausschweifender zu erklären. Kann aber natürlich möglich sein, wider meiner Erfahrung, das es Myzel gibt die schädlich sind.

    P.S.: Sorry meine Goldwaage ist defekt

  7. #7
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    Das war mir bekannt, aber das jemandem sinngerecht zu erklären, der es nicht weiß finde ich schwierig.
    Autsch..das passt für mich jetzt aber überhaupt nicht zu dem, was Du zuvor geschrieben hast bzw.erklären wolltest. Genau genommen ist das komplett gegenteilig.

  8. #8
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Ich finde es schwierig jemandem der Panik vor Schimmel hat, zu erklären das Myzel (obwohl "Bestandteil" von Schimmel) nicht gefährlich sein muss. Verstehe nicht was daran so verkehrt ist. Meine Informationen waren unvollständig ja, aber die fehlenden Informationen haben, meiner Meinung nach, meiner Erfahrung keinen Abbruch getan. Nach meinem Fall damals ...siehe hier.... habe ich mich was Myzel angeht ganz gut informiert. Das "aufgreifen" der Formulierung, das Myzel kein Schimmel "ist", sollte lediglich zur Beruhigung dienen.

  9. #9
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Der Link, den Du gepostet hast, impliziert dass Schimmel und Myzel zwei Paar Schuhe sind, und das eine gefährlich werden kann, das andere aber nicht.

    Und genau so hast Du das hier wiedergegeben.

    Du schreibst Mycel ist kein Schimmel und kurz drauf dann-nachdem es berichtigt wurde-dass Du natürlich weisst dass es welcher ist.

    Liest sich halt falsch und eher als Ausrede..aber ist ja kein Beinbruch

    Viele Leute denken bei Mycel automatisch ausschließlich an daraus entstehende grosse Fruchtkörper und das stimmt halt nicht.

  10. #10
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Nun ja, sehe es jeder, wie er es sehen will! Ich denke Ausreden habe ich nicht nötig, niemand ist perfekt

    Mir persönlich hat es damals den ersten riesen Schreck sehr gut genommen, zu lesen, dass Myzel kein "Schimmel" ist und mich davor bewahrt das ganze Terrarium auseinander zu nehmen. Auch wenn ich dann herausgefunden habe, dass es ja doch zusammenhängt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Boden schimmelt
    Von subzero im Forum Grammostola
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 21:09
  2. Korkrinde schimmelt ?
    Von Brani im Forum Einrichtung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 14:34
  3. A. geniculata - gehäutet und jetzt?
    Von Posanity im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 08:19
  4. Blumenerde schimmelt
    Von Eventer im Forum Terrarium
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 16:08
  5. A. geniculata hat sich gehäutet und jetzt...
    Von Timbo im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 15:37