Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

A. geniculata, Fragen zum Terrarium und Verhalten der Spinne

Erstellt von filter, 10.10.2014, 16:45 Uhr · 6 Antworten · 1.657 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.05.2014
    Beiträge
    31

    A. geniculata, Fragen zum Terrarium und Verhalten der Spinne

    Hallo zusammen,

    habe folgende Angelegenheit, meine geni sitzt in einem 40x30x20 Terrarium. Wie problematisch ist diese 20 cm Höhe? Ist das sehr schlimm? Leider hat das Terrarium auch keine doppel Belüftung weshalb ich vor kurzem ziemlichen Schimmelbefall hatte und neu machen musste...
    So sah das Terri am anfang aus, leider hat sich der Efeu gar nicht gehalten und die geni hat ihn auch zerpflückt...
    geni01.jpg
    Die Spinne saß immer vorne links und hat sich hinten einen kleinen teppich gesponnen, hatte also ihren bau hinter der pflanze.
    geni02.jpg

    Nachdem die Pflanze komplett eingegangen ist und es dann auch so stark geschimmelt hat habe ich ein wenig neu gemacht:
    geni_neu.jpg
    Irgendwie hab ich das Gefühl es gefällt ihr gar nicht. Sie hatte vorher nie gegraben, nach dem neu machen hatte sie dann aber angefangen zu graben nur nicht sehr viel. Jetzt sitzt sie meistens hinten links in die Ecke "gequetscht".
    Braucht sie eine Starthilfe um einen Bau zu graben? Hätte ich eine Höhle vorformen sollen? Sie hatte ja sonst nie gegraben. Viel gesponnen hat sie aber auch seit dem neu machen nicht und das ist schon mehrere Wochen her....
    Bodengrund ist aus dem Wald mit Blumenerde gemischt, Blätter und Deko krams war alles drin, das hat sie nach vorne geräumt und wollte es auch nicht so rumliegen haben. Da es wieder die Belüftung stören würde hab ichs vorne rausgenommen...
    Temperatur ist so 25, 26° Tagsüber, Nachts 22°. Gießen tue ich regelmäßig die Pflanzen.

    Was meint ihr, neues Terrarium, mehr Höhe, Höhle vorgraben? Oder erstmal so lassen und abwarten ob sie wieder "agiler" wird?


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Nabend,

    also ich würde dir raten dich auf die Suche nach einem anderen Terrarium für die A.geniculata zu machen. Die Grundmaße sind ja noch zu akzeptieren aber die 20er Höhe lässt nicht viel Raum zum Bodengrund einbringen. Auch der Steg scheint mir sehr niedrig zu sein.

    Anbei noch ein Foto meines A.geniculata Terrariums wie es zur Zeit aussieht.

  3. #3
    Registriert seit
    04.05.2014
    Beiträge
    31
    Hallo R4B3,

    danke für deine Rückmeldung und Meinung. Der Steg vorne und hat 4 cm und die Erde ist nach hinten aufgeschüttet auf 13 cm. Heute sitzt sie wieder etwas "entspannter" da, vielleicht mach ich mich nur verrückt. Dennoch ist das Terrarium wohl das nicht gelbe vom Ei mit der Höhe und der fehlenden Belüftung... Ich werd bald mal nach einem neuen Ausschau halten.

  4. #4
    Registriert seit
    09.09.2014
    Beiträge
    61
    Morgen
    Wegen der Belüftung, einfach bei der Tür eine Stück pappe oder so etwas unterlegen und schon ist das Schimmelproblem beseitigt.
    Das Terrarium langt, aber mach mehr Erde rein, hinten bis an die Decke dann setzt du ihr Versteck ihre Höhle etwas weiter vorne rein, sodass sie genug platz zum graben na h hinten hat
    Das verhalten, das sie planzen zerpflückt ist normal macht meine such ständig.
    Mfg

  5. #5
    Registriert seit
    04.05.2014
    Beiträge
    31
    Hallo me94,

    was zwischen der Falltür hatte ich immer, hat aber erst nicht gelangt, ist trotzdem geschimmelt. Habe jetzt etwas größere Steine drunter, seitdem ist es besser. Zum Glück ist die geni recht gefräßig, sodass Futtertiere nicht lange überleben, sonst könnte die durch den Spalt entwischen. Meinst du ich bräuchte keine 30er Höhe? Momentan sitzt sie wieder "gelassener" hinten in ihrer Ecke und hat etwas gesponnen.
    Ich warte jetzt erstmal ab, dann schau ich ob ich ein neues, höheres Terrarium hole oder die Erde auffülle bis zur Decke.

  6. #6
    Registriert seit
    09.09.2014
    Beiträge
    61
    Hallo
    Meiner Erfahrung nach ist das egal,da sie eh nicht an den Wänden krabbelt
    Mfg

  7. #7
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    2
    Hallo, also meine Acanthoscurria krabbelt schon mal am BECKEN hoch! Bisher eher sehr langsam, aber doch ab und anmal schon...
    Habe auch schon so manchesmal Angst gehabt, dass sie runterfällt und sich verletzen könnte. Ist das sehr ungewöhnlich? Ich würde ja gerne mal ein Foto hochladen... Aber soweit bin ich noch nicht.... Muss noch üben

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier mal ein Bildchen...

    image.jpgimage.jpg

Ähnliche Themen

  1. B. smithi - Fragen zum Terrarium
    Von Ginger im Forum Brachypelma
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 20:54
  2. fragen zur anschaffung und haltung der p. ornata
    Von Boxenkabel im Forum Poecilotheria
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 19:33
  3. Fragen zum Terrarium
    Von Wob im Forum Terrarium
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 14:34
  4. Fragen zum Einleben und zur Luftfeuchte...
    Von awtara im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 19:04
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.07.2003, 22:05