Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Anfängerfragen zu A. brocklehursti

Erstellt von spinne45, 02.03.2015, 02:31 Uhr · 41 Antworten · 4.961 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    20
    Ja vllt liegt ein meinen Beruf das ich einfach ( nicht falsch verstehen) unstrukturiert arbeiten kann bei mir muss eine klare Linie sein. Was ich hier bedauere.Aber ich werde trotzdem nochmal neu einrichten denn eure Argumente sind absolut einleuchtend und sinnvoll wie mir leider jetzt erst klar ist, wie z.B bei der erdwahl u.a Denn als Anfänger muss ich mir zwangsläufig was sagen lassen was ich falsch mache.Ich dachte halt machst wie der Züchter passt schon aber habe einige aufklärende Nachrichten bekommen das diese Haltung zwar nicht absolut falsch ist aber viele Nachteile hat.


  2. #22
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    20

    Regenwürmer im Terrarium

    Hi

    Ich hab mal ne frage und zwar habe ich heute nach mehrmaligen Fehlersuche mein terrarium für meine A.Brocklehursti neu eingerichtet aber noch nicht ganz fertig.Als erde habe ich welche von einem Feld genommen welches schon sehr lange brach liegt diese erde ist schon gut lehmhaltig.

    Kann oder darf man zur Boden grundverbesserung oder als eine Art gesundheitspolizei da Würmer einsetzen und evtl noch weiße Asseln? Hab darüber noch nichts gelesen deswegen die frage an euch Profis

    Mfg
    Spinne45

  3. #23
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von spinne45 Beitrag anzeigen

    Kann oder darf man zur Boden grundverbesserung oder als eine Art gesundheitspolizei da Würmer einsetzen und evtl noch weiße Asseln?
    Du kannst Weiße Asseln und Springschwänze reinsetzen und Regen / Laubwürmer natürlich auch.

  4. #24
    Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    51
    hi, ich hatte auch schon raupen und alles mögliche im terra als untermieter. entweder sie werden gefressen oder geduldet.
    gruß dirk

  5. #25
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    20
    Vielen Dank für eure antworten.
    Mir war halt wichtig das es der Spinne nicht schadet da ich in der Vorgeschichte leider viele Anfänger Fehler begangen habe.

    Mfg
    Stefan

  6. #26
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    20

    Neues Terrarium für Acanthoscurria brocklehursti

    Habe nach mehrmaligen Fehlversuchen mein terrarium neu eingerichtet bin aber dabei vom üblichen brasilianischen Dschungel look abgewichen und habe alles mit pflanzen aus dem Einzelhandel und größtenteils dem Wald eingepflanzt( Moose und pflechten,
    Farne, Stöcker äste Blätter und Baumrinde )
    Das Terrarium ist 60*45*30 gross
    Als erde habe ich lehmhaltige erde von einem länger brachliegendem Feld genommen.
    Diese ist vorne am Steg 10cm und beim Hügel 22-23cm hoch aufgeführt.lufttemperatur liegt bei ca 70-85% und Temperatur bei um die 22-26 grad maximal.
    Zusätzlich werden ich noch weisse Asseln ein paar regenwürmer und springschwänze mit einsetzen.Was meint ihr abgesehen von der Einrichtung die nicht strikt gen Dschungel geht ist es so ok?


  7. #27
    Registriert seit
    01.03.2012
    Beiträge
    36
    Zitat Zitat von spinne45 Beitrag anzeigen

    Hab darüber noch nichts gelesen deswegen die frage an euch Profis
    Naja die Suchfunktion zu benutzen , wird hier irgendwie von Neuen leuten nicht gerne benutzt ?! oO Denn sonst hättest du genug über Springschwänze,Weiße Asseln etc gefunden.

    Aber gut , ja grad diese netten Tierchen ,bringen eine Menge. Grad ich habe mit Weißen Asseln gute Erfahrungen gemacht .
    Fressen so gut wie alles an Kot und abserbenden Pflanzenteilen.
    Regenwürmer oder andere Würmer hatte ich nur selten benutzt. Wenn halt mal ein Wurm mit in der Erde dabei war, wurd er halt mit reingemacht.
    Von daher kann ich nicht viel sagen ,vonwegen Nutzen dieser Würmer.
    Anfangs sieht man noch die Röhren ,die besagte Würmer graben. Doch nach ein paar wochen waren diese ,bei mir , nicht mehr zu sehen.
    Ein minimal besserer Wasserabfluss beim gießen , ist vill denkbar . Auch eine bessere Durchlüftung des Bodens ,beugt ja auch Staunässe vor. Also würde sagen ,wenn man Würmer hat ,kann man diese auch bestimmt gut verwenden.

    Das sie der Spinne schaden ,kann ich mir nicht vorstellen.

    Gruß Jan

  8. #28
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von spinne45 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für eure antworten.
    Mir war halt wichtig das es der Spinne nicht schadet da ich in der Vorgeschichte leider viele Anfänger Fehler begangen habe.

    Mfg
    Stefan
    Moin.

    Was soll passieren? Dass ein Regenwurm die Spinne anknabbert?

    Ne im ernst, es kann dir eher passieren dass der ein oder andere Regenwurm mal von einer Spinne verspeist wird. Ist bei mir schon passiert. Aber sonst sorgen Regenwürmer - wie in der Natur auch - dafür, dass der Boden belüftet wird, dass er nicht verdichtet und er "Fruchtbar" bleibt. Wenn du trockenes Laub im Terrarium benutzt, wird es natürlich mit der Zeit dezimiert, da Regenwürmer dieses Laub in ihre Gänge ziehen und fressen.

    Gruß

  9. #29
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Wenn wir noch ein bissel schreiben, hast du bald ein 2 Meter Terrarium.

    Ne im ernst, sieht mittlerweile richtig gut aus. Solange die Bedürfnisse der Spinne erfüllt werden ist das meiste drumherum eh eher etwas was dich "Befriedigt".

    Gruß

  10. #30
    Registriert seit
    01.03.2012
    Beiträge
    36
    Zitat Zitat von Patrick_81 Beitrag anzeigen
    Wenn wir noch ein bissel schreiben, hast du bald ein 2 Meter Terrarium.
    Hab das so ein bissel mitverfolgt =), wurde echt stetig größer.
    Aber würde sagen zum 1ten ,echt ne gute Steigerung .
    Sieht sehr gut aus ,finde ich .

    Denke ,deine Spinne wird sich Wohlfühlen=).

    Gruß Jan

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfängerfragen zu Cyriocosmus perezmilesi
    Von Vicki im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 20:37
  2. Anfängerfragen zu Poecilotheria fasciata und Zucht
    Von acridator im Forum Poecilotheria
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 16:12
  3. Anfängerfragen zu B.Vagans
    Von Spider-Man im Forum Brachypelma
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 13:22
  4. Anfängerfragen zu B. smithi
    Von Bjoern im Forum Brachypelma
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 16:18
  5. Anfängerfragen zu B. Smithi
    Von junimond im Forum Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 01:00