Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Acanthoscurria geniculata Carapax größer als Abdomen

Erstellt von JoeGreen, 20.01.2017, 00:17 Uhr · 13 Antworten · 1.048 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2017
    Beiträge
    5

    Acanthoscurria geniculata Carapax größer als Abdomen

    Hallo!
    Ich bin recht neu unter den Spinnern, habe mich aber sehr gut eingelesen in die Materie.
    Also: ich habe vor drei Tagen eine A. geniculata von einem Freund bekommen, er hat sie von einer Freundin (ja ich weiß wie das klingt). Mir ist wichtig dass es dem Tier gut geht.

    Terra: Exo Terra PT2654 30x30x30 (10-15 cm Erde. plexiglas oben auf dem Gilter für bessere LF). LF steht bei 75-80%, Temperatur bei 25C° am Tag und 21C° nachts. KL liegt bei 3,5-4cm.

    Es ist immer die rede von 1:1,5 was ich hier sehe sind vllt 1:1/2 ... habe keine Angaben zur letzten Fütterung oder Häutung. Vom verhalten her sehr ängstlich! die A. geniculata hat meine vorgefertigte höhle angenommen und kommt immer wieder raus, um zu trinken oder um zu erkunden. Gefressen wurde noch nicht... sie hat Angst vor den Heimchen?! sie rennt vor ihnen weg.... Bombardiert oder gedroht wird nicht. Biete ihr jeden Tag, morgens und abends wenn sie nicht in der Höhle ist ein Heimchen an.

    Im Anhang befindet ihr noch Bilder vom Terra und Stampfi (A. geniculata)... ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir infos geben ob es dem Tier soweit gut geht.

    Lg, der Joe <3IMG_7700.jpgIMG_7685.jpg


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.291
    Hiho,

    wie soll man das anders sagen, aber ich denke du wirst nicht lange an der Spine freude haben, das es mir sehr nach adultem Männchen aussieht. Das heißt das tier wird dir über kurz oder lang versterben.

    Zum Terrarium: etwas zu viel Grün, für meinen Geschmack und meiner Meinung.

  3. #3
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.749
    Moin.

    Adultes männchen? Niemals. Hast du mal ein A.geniculata mann gesehen der adult ist? Die haben eine riesige Beinspannweite und sind allgemein auch recht groß für männliche Tiere.

    Wenn ich hier die größe des tieres mit dem moos, dem wassernapf vergleiche, dann ist das niemals ein adultes Männlein. Vergleich das Tier auf dem ersten bild mal mit den Pflanzen im hintergrund.

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    19.01.2017
    Beiträge
    5
    Okay danke für eure antworten aber das hilft mir gerade wenig weiter... 1. Eija stirbt bald und 2. ne du hast keine Ahnung von VS.
    Hier noch ein Bild auf dem man den Abdomen besser erkennt.

    3.jpg

    und hier das gesammte Terra:

    4.jpg

    Nochmal genauer gefragt: Kann mir jemand sagen wie es dem Tier unter Berücksichtigung der Beschreibung oben geht? Vs hat immer noch nicht gefressen.

    Danke und Lg, der Joe

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    848
    Hi Joe,

    wenn die KL so stimmt, kann es kein adultes Männchen sein.
    Ich sehe jetzt nichts wirklich Bedenkliches. Deine ersten Fotos lassen überhaupt keine Begutachtung des Zustandes Deiner VS zu und das vorletzte Foto ist in einem ungünstigen Winkel fotografiert, der eine optimale Einschätzung des Grössenverhältnisses Abdomen-Carapax nicht real möglich macht. Das Abdomen ist im Vordergrund und wirkt deshalb schon grösser.

    Du hast die VS drei Tage, weisst weder wann sie zuletzt Futter angenommen hat, noch wann sie sich zuletzt gehäutet hat. Z.B. ist das Abdomen meist nach einer Häutung sowieso kleiner und die VS nimmt auch für eine bis zwei Wochen kein Futter an, bzw. sollte keins bekommen.
    Wenn sie Wasser hat würde ich sie erst mal ein paar Tage völlig in Ruhe lassen, damit sie sich eingewöhnt. Sie ist neu in dem Terra und Du fummelst da jeden Tag mehrmals drin rum um Heimchen rein und wieder raus zu holen.
    A. geniculata ist zwar normalerweise fressdumm und gierig, aber vielleicht ist Deine ja ne Ausnahme bzw. hat sie sich vielleicht doch erst vor Kurzem gehäutet.
    Zumindest ist sie in keinem Zustand, in dem zu befürchten steht, dass sie verhungert. VS können ziemlich lange ohne Futter auskommen.
    Ach ja, Bodengrund kann deutlich mehr sein. Wenn sie gräbt ist 10 bis 15 cm für eine geniculata nichts.
    Wenn sie in ca. zwei Wochen noch immer kein Futter annimmt, dann kannst auch mal Schaben ausprobieren.
    Zur Beurteilung des Grössenverhältnisses dann ein Foto von oben mittig.

  6. #6
    Registriert seit
    19.01.2017
    Beiträge
    5
    Hallo und danke für die ausführlichen antworten!

    Update: Stampfi hat immer noch nichts gefressen, aber erkundet und gebuddelt. Die LF (75-80%) und Temp (Tag: 27° Nacht: 21°) sind konstant.
    IMG_7710.jpgIMG_7824.jpgIMG_7823.jpg
    Hier sind noch ein Paar mehr Bilder auf denen Stampfi besser zu sehen ist. Seit 4 Tagen sitzt sie nun so zusammen geknäult am Napf und hat sich nicht einmal bewegt... langsam mache ich mir echt sorgen! Danke für eure antworten Lg Joe

  7. #7
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    848
    A. Geniculata sind eigentlich Fressmaschinen. Meine frisst z.B. immer, selbst noch zwei Tage vor der Häutung. Hast Du mal kontrolliert ob die Chelizeren komplett sind? Dass sie die Beine unter dem Körper zusammen zieht ist kein gutes Zeichen.
    Ich würde auch das Sprühen sein lassen. Bei Bodenbewohnern genügt den Boden zu wässern/gießen. Wenn Du unbedingt das Moos sprühen musst, dann wenn die Spinne nicht in der Nähe ist. Allerdings kommt der feine Sprühnebel überall hin.

  8. #8
    Registriert seit
    19.01.2017
    Beiträge
    5
    IMG_9698.jpg

    Danke für deine fixe Antwort! Hier ein Bild von den Chelizeren. Ich kann das nicht beurteilen sieht aber komplett aus! Nur das Stampfi keinerlei Gegenwehr gezeigt hat … nicht mal bombardiert…

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    4
    Handelt es sich bei der VS jetzt um ein Männchen oder ein Weibchen? Das war mE noch nicht geklärt. Es wäre schade wenn sie stürbe, aber sollte es passieren, dann wäre hochinteressant die Ursache zu wissen, damit man sich darauf einstellen kann und einem nicht das gleiche passiert. Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird.
    Liebe Grüße, Mario

  10. #10
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    848
    Für mich ist auf dem Bild nichts Auffälliges zu sehen. Aber ich denke, das wird nichts mehr. Eigentlich können genis gut was ab, die sind nicht so empfindlich.

    @Osorkon,
    bei der Grösse (3,5 - 4 cm) kann es auf jeden Fall kein adultes Männchen sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Acanthoscurria geniculata als Nachfolger?
    Von Rubricorpora im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 21:00
  2. Acanthoscurria geniculata
    Von Uli im Forum Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 16:17
  3. Acanthoscurria geniculata 1.0 Beule am Abdomen
    Von Wäschespinne im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:09
  4. Fleck auf dem Abdomen (Acanthoscurria Geniculata)
    Von Reign im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 16:12
  5. Acanthoscurria geniculata hat eine kahle stelle auf dem Abdomen..
    Von albtraum2000 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 06:00