Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Neue Vs

Erstellt von Gluecksbaerchi, 21.11.2008, 15:32 Uhr · 16 Antworten · 4.478 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    139

    Neue Vs

    Hallo

    Ich habe bis jetzt einen Smithi Spiderling So nun kommen wir zu folgendem Tatbestand Da mir der Verkäufer in der Zoohandlubng gesagt hat , dass man das Tier nach 2 Wochen auch in den 30er Würfel packen kann habe icgh mir den natürlich direkt mitgekauft So weit so gut In den nächsten Tagen war ich in sämtlichen Foren unterwegs und habe mich "schlau" gelesen. So Fakt ist ja nun das eine Smithi schon zu den Arten gehört , die nicht unbedingt für explosiven Wachstum bekannt sind. Nach schätzungen denke ich das mein Tier in 1-2 Jahren dann doch mal gross genug für einen 30er Würfel ist. Zur Info Kl beträgt ungefährt 1 cm. Ein 0er Würfel ist ja dann viel zu gross. Da leben die Heimchen wahrscheinlich länger drin als die Spinne wenn ich das tun würde. Von den kleinen schlitzen und der Ausbruchgefahr mal ganz abgesehen. Deswegen habe ich mich jetzt dazu entschlossen mir eine 2. Vogelspinne zu kaufen. Meine Idee war dann meiner Smithi erst mal ein 15er oder 20er Terra zu kaufen wenn es denn wächst und erst später in einen 30er Würfel umzusiedeln. So nun kommt natürlich die Frage auf , welche Spinne kauft man sich denn dann Also folgende Forderungen sollte sie erfüllen:
    -Anfängerfreundlich sein (da ich meine Smithi ja auch erst seit einer Woche habe)
    -Sie sollte öfter mal zu sehen sein (also außerhalb ihres Unterschlupfes und das auch am Tag) Ist allerdings nicht SO wichtig.
    -Sie sollte sich in einem 30er Würfel wohlfühlen.
    -Sollte nicht allzuaggressiv sein , wo wir zum Punkt anfängerfreundlich kommen.
    Naja ich weiss jetzt schon das es diese Spinne nicht geben wird, aber ich hoffe ihr könnt trotzdem was damit unfangen und mir ein paar Tipps gebenWäre euch sehr dankbar.

    Danke schonmal für eure Antworten

  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    335
    Hi! Wir hatten ja schon in einem anderen Forum das vergnügen . Nach dieser Spinne hab ich auch vor kurzen gesucht und du wirst erstaunt sein: eine Smithi!^^ natürlich ist jedes Individuum anders,aber ich denke mal das du mit dieser ganz gut "bedient" bist,aber wenn du eine andere willst würde ich eine Spinne empfehlen die nicht ganz so hohe Luftfeuchtigkeit braucht,denn die Exo Terrarien haben oben ja komplett Gaze d.h. du kannst die Luftfeuchtigkeit meist nicht so gut halten. Schau dir doch mal Grammostola Rosea oder Brachypelma Albopilosum an. Wie gesagt,ich musste es auch lernen das man mir die Wahl nicht komplett abnehmen kann,aber ich persönlich finde diese sehr schön.Falls was falsch ist bitte verbessern


    mfG

    Lucas

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    415
    Nabend,

    für so nen kleinen Stöpsel reicht ohne weiteres erstmal ne ganz ordinäre Heimchendose bis se ne KL von 3cm hat würde ich sagen.

  4. #4
    Registriert seit
    04.06.2008
    Beiträge
    95
    Ich habe auch eine Smithi und kann nicht beurteilen ob diese schnell wachsen oder nicht, wo ich meine Smithi gekauft habe, war sie ca. 1cm groß und heute misst der kleene schon knappe 2,5cm (ich habe ihn ende Mai gekauft)

    Ich habe Tadeus anfangs in einem 15x15x20cm großen Terrarium gehalten,
    dass hatte den Vorteil, das er sein Futter schneller findet als in einem größeren Terrarium und war auch übersichtlicher

    Aber die kleenen kannst du auch in einer "Futterdose" halten,
    da brauchst du nicht noch extra ein kleines Terra dazu kaufen

    Eine Freundin von mir hält eine Grammostola pulchra, ist zwar auf dem ersten Blick nichts besonderes, da sie tiefschwarz gefärbt ist, je nach lichteinfall schimmert diese aber leicht bläulich. Grammostola arten sind meistens äußerst friedlich, sind häufig außerhalb zu betrachten und recht anspruchslos in sachen haltung.

    Kurz und kackig: Grammos eigen sich hervorragend für Anfänger

    Bilder der schwarzen Schönheit findest du im Artenteil.

    Gruß Basti

  5. #5
    Rammstein Gast
    Hi,
    hmm "Grammos" oder was auch immer. Ich find es gibt keine anfängerspinne. Ruhig ist find ich auch Euthalus campestratus. Ansonsten sind auch ein paar Grammostolen gut wie z.B die rosea oder die concepion oder ne porteri (die man gut erwerben kann). Ich fände das für ne pulchra schon ein bischen klein die werden schon ganz schöne brocken und sie können auch mal agressiv sein
    Sicherlich ist es deine entscheidung und es gibt ne riesen ausweahl an spinnen für so ein terri, auch Brachypelmen

    LG

  6. #6
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Hallo Rammstein,


    Zitat Zitat von Rammstein Beitrag anzeigen
    Ruhig ist find ich auch Euthalus campestratus.

    Ich möchte weißgott nicht klugscheißen, aber du meinst wohl Eupalaestrus campestratus, oder? Find ich auch eine klasse VS, doch ich denke, man sollte ihr ein etwas größeres Terrarium zugestehen.


    Besten Gruß

    Lars

  7. #7
    Rammstein Gast
    Hi,
    oh sorry thx. Die meinte ich. Ich hab nicht soviel ahnung von denen. Nö klugscheißen ist das nicht sondern eher verbessern.

    LG

  8. #8
    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    415
    Man kann keine Art wirklich als Anfängerspinne empfehlen, was das Verhalten angeht... höchstens durch die Haltungsbedingungen.

    Ich hatte z.b. nen G. iheringi Bock hier, der mehr als aggressiv war. Im Gegenzug ist meine immanis Dame ein Herz von einer freundlichen Spinne...

    Ich persönlich würde niemandem ne Spinne als Anfängerspinne anraten. Man soll sich einfach für die Art entscheiden, die einem am besten zusagt und sich erstmal ausgiebig über die Art informieren bevor man stumpf draus los kauft... Wenn ich "nochmal" anfangen würde, dann würde ich mir z.b. ein schönes großes Regenwaldterra mit ner immanis anschaffen...

  9. #9
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Hallo Rammstein,

    ach, verschreiben oder vertun kann sich jeder mal. Ich wollte auch nur sicherstellen, dass Gluecksbaerchi nicht nach einer Spinne sucht, die es garnicht gibt...


    Besten Gruß

    Lars



    EDIT: @ Gluecksbaerchi: Zum Thema "Anfängerspinne" gabs hier schon massenhaft Beiträge und Disskussionen. Ich für meinen Teil empfehle dir, einfach mal per Suchfunktion nach Informationen zu den amerikanischen Bodenbewohnern zu suchen (Bsp. Gattungen: Brachypelma; Nhandu). Arten der Gattung Grammostola empfehle ich dir nicht, da sich die meisten oft lange Zeit versteckt halten, längere Fresspausen einlegen und und und. Außerdem sind die größeren Tiere fast ausnahmslos Wildfänge. Naja, lies dich einfach mal ein...

  10. #10
    Rammstein Gast
    Hi,
    och ich kenn das schon mit dem falsch suchen^^. nun ich will mich eher mit Grammostolen beschäftigen, da nehm ich mir mit den anderen nicht viel zeit

    LG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2014, 09:42
  2. Ich bin die Neue...
    Von Anja86 im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 20:16
  3. die neue
    Von dePizzamann im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 15:45
  4. Hi, ich bin der Neue :)
    Von Thomas Ziebarth im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 09:21
  5. Hi, bin der neue
    Von AndyAxx im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 18:19