Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

zwischen Lachen und Weinen

Erstellt von Kin, 24.05.2003, 18:06 Uhr · 20 Antworten · 4.260 Aufrufe

  1. #1
    Kin
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    40

    zwischen Lachen und Weinen

    Ich war heute bei solch einer Ausstellung mit exotischen Tieren und was muss ich da sehn??? Die Vogelspinnen leben erstens meiner Meinung nach unter sehr schlechten Umständen und noch dazu macht sich der Veranstalter aus diversen Gründen lächerlich.

    Zum ersten Punkt: Da werden Brachypelma-Arten und andere Bodenbewohner in kleinen 20x20 Terrarien mit max. 2 cm Bodensubstrat gehalten. Die Verstecke sind mässig. Man kann eindetig sehen, dass die Spinnen schlecht ernährt sind (an dem sehr kleinen und eingefallenen Abdomen) :cry: . Die Trinkschalen sind entweder leer oder dreckig. Baumbewohnende Spinnen haben natürlich auch nur ein Terrarium mit 20-30 cm Höhe. Was die lieblose Terrarieneinrichtung dann noch an "Spass" übrig lässt wird zu guter Letzt von den billigen Plastikpflanzen die in jedem 2. Terrarium zu finden sind zunichte gemacht. Ich war enttäuscht. Gelten solche Haltungsbedingungen denn nicht als Tierquälerei?

    Zum zweiten Punkt: Mein Blick streift empört von Terrarium zu Terrarium und was muss ich da nun wieder sehn? eine Poecilotheria-Art , natürlich in einem Terrarium mit der Höhe...lasst mich nicht lügen.... nicht über 20-30 cm ist gekennzeichnet mit "sehr giftig!". Ich guck weiter und seh, dass die vagans natürlöich auch giftig und lebensbedrohlich ist. Lächerlich. Ales Show.

    Nun gut. Weiss nicht ob das jetzt hier viel sinn gemacht hat. Wollte dass nur mal schreiben weil ich etwas enttäuscht war. Besonders von den Haltungsbedingungen. Was sagt ihr dazu? und wieso kümmert sich da nicht irgend so ein Tierschutzverein drum?? die sind doch sonst immer überall.

    MfG Kin


  2. #2
    Registriert seit
    22.05.2003
    Beiträge
    31
    Ich will die Herren Händler ja keinesfalls in Schutz nehmen, aber die müssen halt auch gucken, wie sie möglichst viele Tiere transportiert bekommen. Außerdem findet sich dann auch immer jemand auf so 'ner Börse, der dann die Tiere aus Mitleid kauft, spielt vielleicht bei einigen (unseriösen) Händlern auch 'ne Rolle. Gleiches gilt auch für die angebliche Giftigkeit. Es gibt halt immernoch Leute, die den "Nervenkitzel" suchen, die bei ihren Freunden angeben möchten und die vielleicht ihr Selbstbewußtsein aufpolieren wollen, weil sie einen kleinen P...äh, lassen wir das. Und was den Tierschutz angeht: Spinnen haben nun mal keine große Lobby, wie Hunde oder Katzen. Wenn ich einen Hund quäle, dann gehe ich (gerechterweise) in den Knast, wenn ich 'ner Spinne ein Bein ausreisse und sie dann mit dem Telefonbuch erschlage, bekomme ich vielleicht noch 'nen Orden, weil ich die Öffentlichkeit von diesem ach so gefährlichen und ekligem Tier befreit habe. So (oder so ähnlich) ist das leider.

  3. #3
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    126
    hi,
    ....aehm...@Väinämöinen
    ich glaube ihr redet gerade aneinander vorbei ! :roll:
    Kin meint eine AUSSTELLUNG und keine BÖRSE.DerUnterschied dabei ist ,dass auf ner Ausstellung die Tiere NUR besichtigt werden können und auf ner Börse kann man auch Tiere kaufen.
    Oder liege ich da jetzt Falsch??? :roll:

    @Kin jo ich kenn das ...war auch mal bei so einer Ausstellung und bin mit nem Ziemlich dicken Hals da wieder raus gegangen ...eben wegen der von dir genannten Gründe !

    ist echt ne Schweinerei sowas aber im Endeffekt kann man nichts gegen tun.

    MFG Alex

  4. #4
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.249
    Hi,

    Sinn und Zweck einer Ausstellung ist nunmal, dass der Besucher die Tiere zu Gesicht bekommt.
    Würde er den Tieren Versteckmöglichkeiten bieten, so wären nahezu 100% der Besucher unzufrieden.

    Sicher ist eine nicht artgerechte Unterbringung auf Dauer (wie lange dauern denn diese Ausstellungen eigentlich?) blöd, wird aber die Tiere nicht unbedingt umbringen.

    Wenn jemand einen Wellensittich in einem Standarkäfig hält, ist das in meinen Augen die grössere Tierquälerei, denn es liegt in der Natur der Vögel zu fliegen.
    Eine Vogelspinne ist wesentlich genügsamer, was die Unterbringung anbelangt. Es wird ihr sch...egal sein, ob die Pflanze aus Plastik ist oder nicht. So lange die Temperaturen und Feuchtigkeitswerte auch nur halbwegs stimmen (18-30° / 50-80%rlf) wird es den meisten Arten nicht schlecht ergehen.

  5. #5
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    536
    Hallo an alle,

    natürlich will der Betreiber so einer Ausstellung damit Geld verdienen. Allerdings sind solche Ausstellungen in 99,99999% aller Fälle pure Effekthascherei, was auch der Hinweis auf die hohe Gefährlichkeit bei der vagans beweist. Ändern kann man da warscheinlich nicht viel. Auch wenn es schade für die Tiere ist, aber die Lobby ist einfach zu klein.

    Was die Tierquälerei betrifft so bin ich kein Jurist, aber ich glaube man kann nach dem Gesetz nur wegen Quälen oder Töten eines Wirbeltieres belangt werden. Gibt es hier vielleicht Juristen die sich damit besser auskennen?

    Garagatt

  6. #6
    Kin
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    40
    Um Missverständnisse zu vermeiden: es war eine Ausstellung und keine Börse. Ausserdem: Nur weil eine Spinne vernünftige Versteckmöglichkeiten geboten bekommt heißt dass doch noch lange nicht, dass man sie nicht zu gesicht bekommt. ein geschickt aufgebautes Versteck erlaubt es nämlich die Spinne auch wenn sie sich hier befindet zu beobachten... ausserdem halten sich Brachypelma-Arten beispielsweise ohnehin oft ausserhalb des verstecks auf, weshalb sie also für die Besucher gut zu sehen sein sollten. Ich habe ausserdem einen weiteren Punkt vergessen zu erwähnen. Ein Mitarbeiter hat während ich dort war die Wasserschalen aufgefüllt. Als ich danach ins Terra gucke seh ich die Spinne voll mit kleinen Tropfen. Meine Schlussfolgerung: Er hat sie angesprüht. WIESO??? Vielleicht hab ich keine Ahnung... gibt es eventl. Spinnen die das mögen (brauchen) ? Keine Ahnung. Nun gut. Egal ob Ausstellung oder balblabla... ich fand dreckig.

    MfG Kinoko

  7. #7
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.249
    Zitat Zitat von Kin
    ...ausserdem halten sich Brachypelma-Arten beispielsweise ohnehin oft ausserhalb des verstecks auf
    Wenn das Deine Brachypelmen machen, dann mach Dir mal ein paar Gedanken zur artgerechten Unterbringung.
    Glaubst Du allen Ernstes, dass die Tiere in der Natur tagsüber ungeschütz in der Sonne sitzen und sich potentiellen Fressfeinden präsentieren?...


    Meine Schlussfolgerung: Er hat sie angesprüht. WIESO???
    Wenn man Deiner ersten Schlussfolgerung (...Aufenthalt ausserhalb des Verstecks...)Glauben schenken sollte, dann wäre das Ansprühen ein völlig natürlicher Regenschauer auf die Spinne und durchaus artgerecht.

    Ich glaube, manche Leute finden immer einen Grund zum Aufregen und Meckern, nur um sich selbst in einem besseren Licht erscheinen zu lassen.

    Befass Dich doch erstmal mit den grundlegenden Verhaltensmustern und mach Dich mit der Lebensweise im natürlichen Habitat von Vogelspinnen vertraut, bevor Du anfängst über jeden und alles zu schimpfen. Dann wirst Du Deine Meinung in einigen Punkten sicher nochmals überdenken...

  8. #8
    Registriert seit
    22.05.2003
    Beiträge
    31
    Ups, da hatte ich wohl was überlesen. Aber im Endeffekt kommt es auf's selbe raus. Die Herren Aussteller müssen halt auch gucken, daß sie viele Tiere mitkriegen, der Hinweis "giftig" ist Publikumsmagnet (ungefährliche Spinnen haben die meisten in der eigenen Bude, will ja keiner sehen) und hält das Klischee von den gemeingefährlichen Tieren aufrecht. Und das mit dem Tierschutz gilt auch, ob es nun eine Börse ist oder eine Ausstellung.

  9. #9
    Kin
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    40
    Also zum ersten Punkt: kann ich nicht verstehn, was daran unartgerecht ist: Also ich denke eine handelsübliche halbe korkrinde ist zumutbar. Ausserdem: Bei Gefahr (beispielsweise beim öffnen des Terrariums) wird das Versteck dankend in Anspruch genommen.

    Zum zweiten Punkt: ich weiss nicht, was daran natürlich ist, wenn man eine spinne ansprüht. Du magst ja Recht haben, dass es in der Natur auch regnet aber ich denke, dass der Druck des Regens in der freien Natur wesentlich geringer ist. Also völlig unverhältnissmaßig. Das wäre ja genau so wie wenn man sagen würde... naja der Mensch mag es wenn es warm ist also schmeisse ich ihn ins Feuer. wenn er Regen simulieren will, dann könnte er ja auch die Terrariendecke besprühen... dadurch verteilen sich nämlich schön die feinen wassertröpfchen.

    Naja. eigentlich auch egal. Ich fand es nicht ok. Versteh auch nicht, wieso ich dann hier gleich angemacht werde...damit es keine missverständnisse gibt: ich meine micha. Man hätte die Sachen ja auch nen bischen freundlicher sagen können. gut gut. was solls

    mFG Kin

  10. #10
    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    1.270
    darf ich mal fragen, wo die ausstellung war?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was zum Lachen :D
    Von Skrayana im Forum Eure Geschichten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 19:33
  2. Kann eine Vogelspinne weinen?
    Von neldoreth im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 21:24
  3. Zum Lachen - Amazon Werbung
    Von GWlodarczyk im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 12:54
  4. Heteroscoda bringt mich zum Lachen!
    Von Karma im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 13:22
  5. mal was zum lachen...
    Von T.Raab im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2003, 03:14