Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Ein paar Fragen...

Erstellt von Nick Sterling, 25.05.2003, 18:45 Uhr · 15 Antworten · 4.315 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    36

    Ein paar Fragen...

    Hi Leute!
    Nach über einem Jahr Vogelspinnenhaltung und Mitgliedschaft in diversen VS-Foren hab ich schon eine Menge über das Thema gelernt, aber es gibt immer noch ein paar offene Fragen. Wäre nett, wenn mir die jemand beantworten könnte:

    1. Gibt es so etwas wie ein Bestimmungsbuch o.ä für Vogelspinnen? Ich hatte sowas mal für heimische Vogelarten, wo man anhand von Fragen eine Vogelart eindeutig bestimmen konnte. Oder wenigstens einen kompletten Atlas der VS mit Fotos jeder Art. So etwas wäre echt praktisch...

    2. Lohnt sich die Mitgliedschaft in z.B. der Deutschen Arachnologischen Gesellschaft? Ich spiele mit dem Gedanken, dort beizutreten. Wie "offiziell" sind solche Gesellschaften? Ich meine, die "Britisch Tarantula Society" katalogisiert und bestimmt z.B. neue Arten soviel ich weiss, ist also irgendwie ein offzielles Organ in der Arachnologie. Gilt das auch für die deutschen Gesellschaften? Wo lohnt sich die Mitgliedschaft am meisten?

    3. Wenn man in den Internetkatalog der British Tarantula Society hineinschaut (ist leider nur eine Auflistung sämlicher Arten) fällt auf, dass es eine Menge Arten gibt, die erst in den letzten Jahren entdeckt wurden. Wie wahrscheinlich ist es, z.B. in Venezuela neue Arten zu finden? Würde mich mal interessieren.

    So, das wäre ersteinmal meine Fragen. Vielleicht fallen mir später nochmal welche ein, die poste ich dann noch hinterher :roll: .

    Gruß,
    Nick


  2. #2
    Registriert seit
    15.02.2003
    Beiträge
    219
    hi Nick,

    also zu Punkt 1: www.t-o-w..de die verkaufen solch ein Buch was du suchst. Aber ob man es noch Nachbestellen kann weis ich nicht.

    Zu Punkt 2: Ja es lohnt sich bei der DeArGe einzutreten. Ich bin zwar erst seit kurzem dabei und ich finde es hat sich gelohnt.

    Zu Punkt 3: Da kann ich nur sagen "Keine Ahnung" :wink:

    MfG
    Reinhard Ludwig

  3. #3
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    36
    Buch: Cool, danke! Ist genau das, was ich gesucht habe!

    DeArGe: Welche Vorteile bringt so eine Mitgliedschaft? Hast du mal überlegt, in die British Tarantula Society zu gehen?
    DeArGe: Ist die Zeitschrift eigentlich in Farbe? Das Probeheft als PDF-Download ist ja ein wenig düster, was die Fotos darin angeht...

    Gruß,
    Nick

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368


  5. #5
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    36
    Wow! Vieeeelen Dank für die vielen Informationen! Ich sehe schon viel klarer jetzt. Mit Photos kommt man also dort kaum weiter...War wohl auch der Grund, warum mir die adulte Grammostola Aureostriata beim Händler als Grammostola Rosea für 25? verkauft wurde.(Glück gehabt) :roll:

    Was die anderen Möglichkeiten der Bestimmung angeht, klingt das sehr interessant. Scheint ja ein doch recht schwieriges Thema zu sein. Ich werde mich wohl in diese Materie noch weiter einarbeiten. Anscheinend ist das mit den Büchern auch nicht so einfach und man muss sehr differenzieren, was auf dem Markt vorhanden ist.

    Hm, das mit den Vereinen klingt für mich ziemlich verlockend, werde also wohl entweder der BTS oder der DeArGe beitreten (wahrscheinlich aber beiden). Ist sicher ne gute Möglichkeit, noch mehr über Vogelspinnen zu lernen und das ist ja mein Hauptziel.

    Das mit dem Katalog gehört anscheinend nicht zur BTS, sondern zum American Museum Of Natural History. Den Link dazu findest du hier: http://research.amnh.org/entomology/...APHOSIDAE.html

    Danke für deine ausführliche Hilfe!

    Gruß,
    Nick

  6. #6
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368


  7. #7
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    36
    Danke für die ausführlichen Antworten. Das mit dem Bestimmungskurs wird sicher schwierig werden, weil diese Kurse sicher selten in Ostfriesland und Umgebung stattfinden, wie ich annehme.

    Aber ich hab ein wenig auf der Seite der DeArGe gestöbert und in den Mitteilungen genau die Art von Bestimmungsschlüssel gefunden, die ich suche (wie in meinem Buch über heimische Vogelarten):

    Bestimmungsschlüssel zur Identifizierung der Weibchen der im Zoohandel angebotenen Ornithoctoninae:
    1. Bein IV deutlich länger als Bein I (RF: ~ 89) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
    - Bein IV etwa so lang wie Bein I (RF: ~ 98) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
    2. Kopfteil des Carapax flach, Carapax beige, Augenhügel rechteckig . . . . Ornithoctoninae sp.
    - Kopfteil des Carapax gebogen, Carapax dunkel, Augenhügel oval . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
    3. Beine blau irisierend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Haplopelma lividum
    - Beine braun . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Haplopelma sp. »longipedum«
    4. Spermathek einlappig ungeteilt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
    - Spermathek zweilappig geteilt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
    (...)
    Wenn ich jetzt noch ein Buch in dieser Art finde, bin ich glücklich!


    Gruß,
    Nick

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    wie wäre es da mit dem von martin genannten buch von Schmidt, Günther.

    es enthält einen bestimmungsschlüssel für viele arten, aber wie der huber martin schon geschrieben hat, es ist mittlerweile etwas in die jahre gekommen.

    btw. wo aus ostfriesland kommst du denn her?

  9. #9
    Registriert seit
    25.02.2003
    Beiträge
    101
    sorry dass ich hier mal wieder einen alten etwas lupfe

    im neuen Klaas auf S.105 ist eine Grafik zu sehen, bei der die beine der gängisten Poeciarten nebeneinander zu sehen sind, und man ihre musterung unterscheiden kann.
    könnte man anhand dessen die Art bestimmen(ausser regalis/fasciata, die sehen für mich gleich aus aber ich hab auch ne farbschwäche :? )?

    oder gilt hierfür ähnliches, wie bereits oben genannt?

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Hi Thomas,

    Kenne den neuen Klaas nur vom hören-sagen, deswegen kann ich nichts dazu sagen.

    Sören Rafn hat mal eine schöne Zeichnung angefertigt, wo man von allen Poecis (bis auf ein oder zwei) das 1. und 4. Bein von unten sieht.

    Anhand dieser Musterung soll man Poecis schon ziemlich sicher identifizieren können.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen :-)
    Von Slevin-Kelevra im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 22:27
  2. Ein paar Fragen
    Von de U im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 21:27
  3. Ein paar Fragen ;)
    Von Mitch09 im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 13:16
  4. Neu und paar Fragen :)
    Von Bengy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 17:42
  5. ein paar fragen...
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2003, 09:23