Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 163

Wichtig: Versand von Vogelspinnen und Insekten

Erstellt von E-Bastler, 09.12.2009, 14:57 Uhr · 162 Antworten · 51.698 Aufrufe

  1. #11
    Hubi Gast
    Hallo,

    auf McDonald's Kaffeebecher steht sinngemäß "Vorsicht Heißgetränk", in Mikrowellengebrauchsanweisungen sinngemäß "Nicht geeignet, um Haustiere zu trocknen" (wobei ich das nicht persönlich gesehen habe) und exportierte Autos von Audi zeigen die Nachricht im Amaturenbrettdisplay an, die Kupplung und Bremse beim starten des Autos zu drücken.
    Mich wundert also garnichts mehr.

    Schlussendlich gibts für die meisten Warnhinweise, die dem Normalbürger logisch erscheinen, irgendeinen Präzedenzfall.

    Das tut auch nichts zur Sache, darum gehts eigentlich auch garnicht. Wer sich an diesem Satz nun ewig aufhalten will, hat ansonsten nichts gescheites zum Thema beizutragen.

    ciao
    Hubi


  2. #12
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Zitat Zitat von Hubi Beitrag anzeigen
    Ich versteh nicht, warum man immer vom schlimmsten Fall ausgehen muss.
    Ähm...weil es hier darum geht, was passiert, wenn der schlimmste Fall (verlust des Tieres) eintritt...würde ich felsenfest davon ausgehen, das nie was beim Versand passieren kann, würde der Thread sowieso überflüssig sein...

    Zitat Zitat von Hubi Beitrag anzeigen
    An diesem Satz gibt es nichts unverständliches. Ich habe ihn allgemein formuliert und beziehe mich auf keine direkte Aussage deinerseits.
    Soll ja Leute geben, die machen es dann erst recht aber wehe irgendwas geht schief, dann sind alle anderen Schuld.
    Ich versteh nicht, warum man immer vom schlimmsten Fall ausgehen muss...
    Zitat Zitat von Hubi Beitrag anzeigen
    Ich würde das Versandunternehmen wählen, welches den Transport erlaubt, sofern beide etwa gleich viel für den Versand verlangen. Da brech ich mir keinen bei ab und die Unternehmen kommen bei einem Zwischenfall auf.
    Wenn der Versender seine Tiere offensichtlich schlecht verpackt hat, dann stellt sich einem auch nicht die Frage, das Versandunternehmen dafür verantwortlich zu machen.
    Und da besteht eben unser Unterschied und ist genau das, was ich meine...ich würde immer das Versandunternehmen wählen, mit dem ich die besten erfahrungen gemacht habe, egal, ob ich da mehr bezahle oder Tierversand erlaubt ist oder nicht...

    Groetjes!

  3. #13
    Hubi Gast
    Hallo

    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Und da besteht eben unser Unterschied und ist genau das, was ich meine...ich würde immer das Versandunternehmen wählen, mit dem ich die besten erfahrungen gemacht habe, egal, ob ich da mehr bezahle oder Tierversand erlaubt ist oder nicht...
    so ein großer Unterschied besteht da nicht zwischen uns, weil ich es auch so mache.
    Es ging mir um den Fall, dass jemand die Wahl zwischen zwei Unternehmen hat und zum ersten Mal Tiere verschickt und demnach also kaum Erfahrung mit einem speziellen Unternehmen hat. Darum geht es ja in diesem Thread

    ciao
    Hubi

    edit:
    Ich hätte bei dir auch keinerlei Bedenken, etwas zu bestellen. Nachdem was man von dir so versandtechnisch mitbekommt.

  4. #14
    Registriert seit
    16.09.2008
    Beiträge
    162
    hy jetzt mal ne frage welcher lieferdienst ist den für tiere zuständig ???
    gibt es da einen bestimmten ?? Verschick selber immer mit DHL
    mfg marcel

  5. #15
    zappa Gast
    Zitat Zitat von diddi Beitrag anzeigen
    hy jetzt mal ne frage welcher lieferdienst ist den für tiere zuständig ???
    gibt es da einen bestimmten ?? Verschick selber immer mit DHL
    mfg marcel
    Hi

    mir fällt da spontan Geovex ein.
    Aber google o.ä. wissen bestimmt mehr.

    lg

  6. #16
    Seraya Gast
    Hi,

    das hab ich auch noch gefunden

    Tierversand: Tierpaket

  7. #17
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Seraya Beitrag anzeigen
    nabend,

    kostet das auch etwas? eine versand, in dem ich nicht mit max zwei klicks die preise finde ist schon nicht so...mmmh...userfreundlich..

    gruß

  8. #18
    Seraya Gast
    Hi,

    danach hab ich ehrlichgesagt überhaupt nicht geschaut, hab nur den Text auf der Startseite gelesen. Aber hast recht, ich find die Übersicht der Preise auch nicht.

  9. #19
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    1
    Also egal, wer was wie versichert - insgesamt ist es total bescheuert und auf jeden Fall eine Tierquaelerei, Vogelspinnen mit der Post zu verschicken.

    Die kleinen, leichten Pakete fliegen im Lager dann schonmal durch die Gegend, vom Lageristen zur Lageristin...oder werden in irgend eine Ecke gefeuert...

    ...schlimm finde ich das und werde nie wieder eine Spinne versenden lassen.



    Man sollte hinfahren, das Tier abholen und fertig.



    Ich glaube ohnehin, dass das Unglueck bringt, wenn man den Postversand von Spinnen unterstuetzt, nachdem man einmal eingesehen hat, was das fuer eine Quaelerei ist, aber so ein Glaube ist ja bekanntlich erst einmal Privatsache...

    :-)





    -------
    Besser Chelizeren als gar kein Kinn.
    Ayelila Spinnenvogel

  10. #20
    surak Gast
    Hi!

    Und woraus schließt du, dass eine richtig verpackte Spinne beim Versand gequält wird?

Seite 2 von 17 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Versand von Vogelspinnen
    Von cid im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 20:16
  2. Vogelspinnen Versand (Risiken)
    Von spider-ricky im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 21:15
  3. Versand von Vogelspinnen
    Von [AdeL]-!CoG?-[Aid[A] im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 10:02
  4. Vogelspinnen und Insekten Börse in Olten
    Von David Reber im Forum Börsen Termine
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.12.2004, 16:22
  5. Versand von Vogelspinnen
    Von bushdoctor im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.10.2004, 07:19