Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 152

Bodengrundarten für's Terrarium (der Zweite)

Erstellt von E-Bastler, 19.12.2010, 16:07 Uhr · 151 Antworten · 46.901 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    1.738
    hi,

    das kommt drauf an wo die wohnen/vorkommen. Hier bei uns kannst du ja mal eben den Haufen abtragen und wenn es getrocknet ist, dann stellst du fest, das es der reinste Sand ist. Es ist also immer zu prüfen, ob der Boden geeignet ist.


  2. #12
    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    208
    Würde ich als Walderde bezeichnen,da ich meine das die Erde teilweise viel Lehm enthält.
    Editelmator war schneller .Kann natürlich auch aus Sand bestehen ^^

  3. #13
    pygmaea Gast
    IN Bezug auch die Frage ob Maulwurserde geeignet ist :

    Zitat Zitat von Rigger Beitrag anzeigen
    Würde ich als Walderde bezeichnen,da ich meine das die Erde teilweise viel Lehm enthält.
    Ok , dann bezeichne ich nun Lehmerde die ich am Rande eines Baggersees sammle als Walderde nach dem Motto - ich geh mal schnell in Wald , etwas schwimmen gehn . . .

  4. #14
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Zitat Zitat von E-Bastler Beitrag anzeigen

    • c)Kokoshumus/Torf
    würde ich trennen, da recht unterschiedliche Substrate mit unterschiedlichen Eigenschaften!

    Vermiculit könnte man ebenfalls aufführen.

  5. #15
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hallo,

    ich habe es jetzt getrennt, bzw. Torf erstmal rausgenommen.
    Mit Vermiculit habe ich keine Erfahrung, vielleicht kannst Du dazu
    mal was schreiben? Ich ergänze es dann.

    @ pygmaea:
    Du hattest mir ja auch schon eine PN geschrieben, schreibst Du
    hier vielleicht nochmal kurz was zu Torf?

    LG, Julian

  6. #16
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    17
    hallo an alle,
    so bei mir wird es wieder zeit mein terra neu ein zurichten! ich wollte es in wüsten optik machen in ihr wird eine smithi wohnen.
    ich hab lehmpulver und sand da hab ah mal 5:3 gemischt und daswas dabei raus kamm is so knochen hart ich hab es wie nen mörtel an gemacht is das falsch oder nicht? würde mich sehr freuen wenn mir jemand genaue anweisungen geben kann oder auf videos verweist in den man das gescheit sieht#
    mfg
    michl

  7. #17
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425
    Zitat Zitat von GhostDog.1986 Beitrag anzeigen
    hallo an alle,
    so bei mir wird es wieder zeit mein terra neu ein zurichten! ich wollte es in wüsten optik machen in ihr wird eine smithi wohnen.
    ich hab lehmpulver und sand da hab ah mal 5:3 gemischt und daswas dabei raus kamm is so knochen hart ich hab es wie nen mörtel an gemacht is das falsch oder nicht? würde mich sehr freuen wenn mir jemand genaue anweisungen geben kann oder auf videos verweist in den man das gescheit sieht#
    mfg
    michl
    Hi,

    wie wäre es denn einfach mal mit weiter probieren ? Andere Mischverhältnisse ? Schaffst du doch bestimmt. Aber was meinst du mit "hab es wie nen mörtel an gemacht" ??

    Grüße

  8. #18
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    17
    serv,
    ich hab das pulver und den sand zusammen gemischt und dann so viel wasser rein gemacht das es eine zähflüssige masse war und dann aushärten lassen oder muss ich das anders machen mit dem wasser?

  9. #19
    Geniculator Gast
    Hi,

    Also bei uns ist die Erde recht Lehmhaltig und man kann bedenkenlos die Maulwurfshaufen "abgraben". Ich persönlich nehme Erde aus tiefer liegenden Schichten. Ich buddel da meistens ein ca 40 bis 50 cm tiefes loch .

    @ GhostDog.1986

    Des Lehmpulver kannste doch auch einfach nur dazu geben, etwas Wasser rein und mischen bis die Erde " Erdfeucht" ist und dann rein damit ins Terri. Hart wird das dann von alleine wenn es augetrocknet ist. So hat man dann auch die möglichkeit den Bodengrund etwas aufzurauhen. Ich mach das meistens mit ner Gabel, dann sieht das nicht so glatt aus. Bei der Matsche die Du fabriziert hast ( sorry dafür, aber ich muß ja mal davon ausgehen) sieht der Boden ja dann Topfeben aus

  10. #20
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    42
    Servus ich habe mal ne frage zum Bodengrund.
    Ich wühle mich grade durchs Forum und Google aber ich bin zu keiner richtigen Entscheidung gekommen.
    Ich suche den richtigen Bodengrund für b.smithi.
    Da gehen ja die Meinungen auseinander zwischen Blumenerde und Walderde, welches Gemisch dürfte da am besten sein das am ende es schön trocken ist und auch fest damit sie gut graben kann ?
    Problem mit der Blumenerde ist ja das man viel drüber liest das Trauermücken schlüpfen können.
    Bei der Walderde ist das Problem das man sich da viel Kleintier anschleppt, ich nutze seid paar Jahren für meine Archispirostreptus gigas Walderde, dort bin ich immer wieder erstaunt was dort im Becken so an Tierchen auftauchen, für die A.gigas zwar alles super nur ich weiß nicht ob das bei smithis so gut ankommt hab ihr da Vorschläge ?

    Gruß Mark

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bodengrundarten fürs Terrarium
    Von janet im Forum Terrarium
    Antworten: 274
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 11:20
  2. Häutung die ZWEITE !!
    Von Salival im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 13:27
  3. Zweite Wohnhöhle
    Von PatrickN im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 22:26
  4. Heiteres Geschlechterraten, die Zweite!
    Von Sleepwalkah im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 17:38