Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Der Spinnengriff - richtig angewandt

Erstellt von Suzette S., 26.06.2011, 20:55 Uhr · 23 Antworten · 16.453 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    256
    Hi,
    es steht deshalb auch in der Beschreibung oben
    ...Erfahrungsgemäß "übt" es sich am besten an einem recht ruhigen, größeren Tier ,...
    . Wenn deine nicht so ist, wird sie dir nicht als "Übungsspinne" empfohlen. Du mußt deine Spinne doch auch nicht mit dem Spinnengriff anfassen oder ihn üben, wenn du ängstlich bist oder es dir nicht zutraust, dann wäre es sicherer für dich und dein Tier es mit einer Heimchendose (HD) umzusetzen, wenn nötig.
    Ich habe auch noch keine meiner Spinnen so gepackt, ich nehme lieber HDs, aber ich finde die Beschreibung klasse, für den Fall, daß ich das doch mal möchte oder muss.
    LG
    Karen


  2. #12
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    6
    Moin moin,

    Ich finde die hier beschriebene Methode persönlich nicht ganz so empfehlenswert, habe eher das Gefühl dass das die Spinne verängstigt oder reizt (Würde diesen Griff dann wohl nur bei wirklich defensiven Arten anwenden). Bei mir reicht es immer aus mit beiden Händen leicht flach geneigt von links und rechts zu kommen und die Spinne zu berühren sodass sich diese einfach auf meine Hände stellt. Finde ich um einiges stressfreier und je nach Temperatur der Hände macht sich die Spinne es dann auch gemütlich oder will gar nicht mehr runter.

    Liebe Grüße, Redux

  3. #13
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    Bei mir reicht es immer aus mit beiden Händen leicht flach geneigt von links und rechts zu kommen und die Spinne zu berühren sodass sich diese einfach auf meine Hände stellt. Finde ich um einiges stressfreier ...
    Inwiefern soll das bitte bei weniger ruhigen Exemplaren stressfreier sein?!? Ich würde mich hüten bei einer zickigen Vogelspinne mit den Händen zuerst zu kommen, damit diese darauf geht.

    Der Spinnengriff selbst wirkt auf das Tier sogar eher lähmend, sodass ich nicht verstehe, wie weit der Griff verängstigen oder reizen sollte. Gerade erst beim ArachnoWeekend habe ich einen Wissenschaftler, der an Spinnengiften forscht, sehen können, wie schnell der Mann zum Melken mit dem Spinnengriff die Tiere "in den Griff" bekommt - egal, welches Gemüt die Tiere haben.

    Allerdings muss man sagen, dass der Spinnengriff im Hobby selten unbedingt notwendig ist. Wenn man sein Tier nicht gerade von Milben befreien muss, kann man eigentlich immer mit einer HD arbeiten, wie ich finde.

    Gruß

    Chris

  4. #14
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Inwiefern soll das bitte bei weniger ruhigen Exemplaren stressfreier sein?!? Ich würde mich hüten bei einer zickigen Vogelspinne mit den Händen zuerst zu kommen, damit diese darauf geht.
    Habe mich da vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt, die von mir beschriebene Methode war auf ruhige Spinnen bezogen wo ich es nicht für nötig ansehe diese zu fixieren.

    Mit
    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    (Würde diesen Griff dann wohl nur bei wirklich defensiven Arten anwenden)
    war die Methode der Themen-Erstellerin gemeint.

    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Der Spinnengriff selbst wirkt auf das Tier sogar eher lähmend, sodass ich nicht verstehe, wie weit der Griff verängstigen oder reizen sollte.
    Wenn ich mich jetzt versuche etwas in die Spinne hineinzuversetzen, wäre dass schon ziemlich verängstigend wenn irgendetwas druck auf mich ausübt, ich dadurch fixiert/gelähmt bin und womöglich mich als Beute ansieht und nun fressen will. Inwiefern die Spinne das Wahrnimmt oder sich in dem Moment 'Gedanken' darüber macht kann ich natürlich nicht sagen oder durch Quellen bestätigen, liege mit meiner Aussage eventuell auch total daneben aber ich würde dennoch Versuchen auf den Griff zu verzichten außer wenn es wirklich angebracht wäre (was bei mir noch nicht der Fall war).

    Liebe Grüße, Redux.

  5. #15
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    Habe mich da vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt, die von mir beschriebene Methode war auf ruhige Spinnen bezogen wo ich es nicht für nötig ansehe diese zu fixieren.
    Tschuldige, aber dann ist es vor allem völlig unnötig die stattdessen auf die Hand zu nehmen. DAS ist nämlich Anstrengung für die Tiere.

    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich jetzt versuche etwas in die Spinne hineinzuversetzen, wäre dass schon ziemlich verängstigend wenn irgendetwas druck auf mich ausübt, ich dadurch fixiert/gelähmt bin und womöglich mich als Beute ansieht und nun fressen will.
    Das ist mir zu anthropozentrisch. Es macht weder Sinn, sich als Mensch in die Spinne zu versetzen, noch ist das möglich. Man sollte dabei beachten, warum man das macht: zum Wohle des Tieres (zum Beispiel Milben abstreifen oder andere medizinische Maßnahmen) oder für einen höheren Zweck (siehe Toxinforschung). Klar, wird sich das Tier wohler fühlen, wenn es nicht im Spinnengriff ist. Aber das ist in genannten Fällen unterzuordnen und gilt für Handling an sich ebenfalls.

    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    dennoch Versuchen auf den Griff zu verzichten außer wenn es wirklich angebracht wäre (was bei mir noch nicht der Fall war).
    Dann solltest Du auch auf das Handling verzichten, denn das ist im Gegensatz zum Spinnengriff mit keiner Notwendigkeit verbunden, es sei denn sie flitzt von selbst drauf, wie es gerne bei Slings und kleinen Döschen passieren kann.

    Gruß
    Chris

  6. #16
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Man sollte dabei beachten, warum man das macht: zum Wohle des Tieres (zum Beispiel Milben abstreifen oder andere medizinische Maßnahmen) oder für einen höheren Zweck (siehe Toxinforschung).
    Ist auch in Ordnung so, deshalb schrieb ich ja: "außer wenn es wirklich angebracht wäre." und in diesem Fall wäre der Spinnengriff angebracht. Speziell weil es wie zum Milben abstreifen handhabungshalber besser ist

    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Tschuldige, aber dann ist es vor allem völlig unnötig die stattdessen auf die Hand zu nehmen. DAS ist nämlich Anstrengung für die Tiere.

    ..

    Dann solltest Du auch auf das Handling verzichten, denn das ist im Gegensatz zum Spinnengriff mit keiner Notwendigkeit verbunden, es sei denn sie flitzt von selbst drauf, wie es gerne bei Slings und kleinen Döschen passieren kann.
    Also wenn mal ein Grund gegeben ist dass ich die Spinne aus ihrem Terrarium holen muss, wie z.B. in letzter Zeit dass ich mal das Substrat ausgewechselt habe oder mal ein paar neue Pflanzen verpflanzt habe. Dann finde ich den Spinnengriff nicht unbedingt passend und benutze stattdessen die von mir erwähnte Methode, wenn sie die Hände von mir seitlich merkt lass ich ihr die Auswahl ob sie darauf eingeht geht oder nicht. Bislang verlief das ganze auch problemlos, weder 'gemeckert' noch Haare geschossen bzw irgendeine Art von Verteidigung gezeigt. Spinne kurz umgesiedelt, am Terrarium gewerkelt und auf dieselbe Methode wieder zurückgebracht.

    Liebe Grüße, Redux

  7. #17
    Registriert seit
    14.07.2013
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von Redux Beitrag anzeigen
    Also wenn mal ein Grund gegeben ist dass ich die Spinne aus ihrem Terrarium holen muss, wie z.B. in letzter Zeit dass ich mal das Substrat ausgewechselt habe oder mal ein paar neue Pflanzen verpflanzt habe. Dann finde ich den Spinnengriff nicht unbedingt passend und benutze stattdessen die von mir erwähnte Methode,..

    Liebe Grüße, Redux

    Stichwort HD?!

  8. #18
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Also wenn ich die Spinne nur einfach aus dem Terrarium holen will verstehe ich nicht warum überhaupt nen griff anwenden?? Gerade wenn man diesen nicht perfekt beherrscht. Wie schon geschrieben, dafür gibt es HDs, oder größere Gefäße, mit ein wenig Vorsicht bekommt man damit alle Spinnen irgendwie heraus.

  9. #19
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Sukii Beitrag anzeigen
    Stichwort HD?!
    Eben, Sukii.

    Redux, ich sagte nicht in einem solchen Fall sollst Du den Spinnengriff benutzen, sondern auf jegliches Handling verzichten und ne HD benutzen.

    Auf nem lebenden Oraganismus zu spazieren, ist für das Tier sicherlich anstrengender als auf Plastik. Zumal Du beim Handling IMMER das Risiko eingehst, dass das Tier sich anders verhält, als man denkt. Ist die Hand an der Spinne, kann sie eben doch auch zubeißen.

    Gruß

    Chris

  10. #20
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hey,

    Zitat Zitat von Blacksaidwhite Beitrag anzeigen
    Auf nem lebenden Oraganismus zu spazieren, ist für das Tier sicherlich anstrengender als auf Plastik.
    Möchtest du mir mal den Grund dafür erklären? Mir fällt keiner ein bzw. frage ich mich ob in der konkreten Situation die Spinne groß unterscheidet zwischen Plastik und anderem Lebewesen... oder halt einfach nur feststellt, dass ihr grade was auf die Nerven gehen will und entsprechendes Verhalten ausübt.
    Was die Belastung für das Tier angeht seh ich aber mal garkeinen Unterschied, ob ich sie jetzt in eine HD oder auf die Hand buchsiere für 10 Sekunden umsetzen.

    Zumal Du beim Handling IMMER das Risiko eingehst, dass das Tier sich anders verhält, als man denkt. Ist die Hand an der Spinne, kann sie eben doch auch zubeißen.
    Weshalb auch ich trotz meiner Meinung, dass es für das Tier wenig Unterschied macht, genauso zur HD raten würde

    Gruß,
    Mark

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen zum Spinnengriff
    Von horatio im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 15:19
  2. Spinnengriff
    Von Rodyle im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 17:22
  3. so richtig?
    Von Chaosbine im Forum Terrarium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 21:31
  4. Richtig?!
    Von AdO im Forum Terrarium
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.05.2004, 09:10
  5. Was ist richtig?
    Von Graveworm im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.07.2003, 21:59