Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Terrarium steht dicht an Terrarium, macht das Probleme?

Erstellt von DarkSoul1000, 10.11.2012, 21:57 Uhr · 12 Antworten · 3.650 Aufrufe

  1. #1
    DarkSoul1000 Gast

    Terrarium steht dicht an Terrarium, macht das Probleme?

    Hallo,

    Habe drei Terrarien dicht aneinender stehen.
    Abstand zwischen den Scheiben 1 bis 1,5cm.

    Links Nhandu chromatus, in der Mitte Avicularia peru purple und rechts Brachypelma smithy.
    Mir kommt es so vor wie wenn meine Smithy die Avicularia wahr nimmt und versucht zu ihr hin zu kommen?
    Sie klettert oft links die ecke hoch und das ziemlich Zielstrebig.

    Sieht meine Smithi meine Avicularia?

  2. #2
    BenM Gast
    hey..

    dass sie sich konkret "sehen" bezweifel ich, vielmehr nehmen sie wohl eher schatten/bewegungen wahr, könnte aber durchaus sein, dass die tiere gegenseitig "witterung" aufnehmen, also schon merken, dass da noch wer ist..

    was aber evtl. "wahrscheinlicher" ist, ist, dass in dieser bestimmten ecke einfach nur bessere luft ist, oder so..

  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    705
    Hallo,
    ich denke eigentlich nicht, dass deine Brachypelma zur Avicularia will, da gibts ja eigentlich keinen Grund für. (Trommelt eine? Bzw sind beide adult? Wobei ich mir bei verschiedenen Gattungen kaum vorstellen kann)
    Ich habe auch etliche Terrarien direkt aneinander stehen, ohne Abstand. Bei Terrarien, die eine gemeinsame Lichquelle haben, sitzen die Spinnen auch direkt "aneinander", also gegenüber an den Scheiben, weisst du, wie ich meine? Könnte die gemeinsame Beleuchtung bei dir ein Grund sein?

  4. #4
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    956
    Hallo,

    Zitat Zitat von DarkSoul1000 Beitrag anzeigen
    Sie klettert oft links die ecke hoch und das ziemlich Zielstrebig.
    vermutlich ist das rein zufällig ihr derzeit auserwählter Platz.

    Gruß
    Willy

  5. #5
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    10
    Hallo,

    auch bei mir stehen mehrere Terrarien nebeneinander. Das eine Spinne zu dem Nachbarn will könnte ich nicht berichten. Klar sitzen die Spinnen mal Scheibe an Scheibe aber zielstrebig ist das in keinem Fall. Jedenfalls bei mir.

  6. #6
    DarkSoul1000 Gast
    Hmm Ok,

    Von dem wo ich die Brachypelma gekauft hatte meinte ich sollte Papier dazwischen machen aber warum hatte ich nicht gefragt.
    Und als ich dann das sah dachte ich es ist weil sie so dicht aneinander stehen.

  7. #7
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    748
    Moin,

    ich würde mir da auch keine Gedanken machen, bei mir stehen die Terrarien auch ohne "Sichschutz" in Reihe. Gerade Poecilotheria sitzen oft an den Scheiben sich gegenüber, aber nach eigener Beobachtung ist das willkürlich und nicht gezielt. Davon abgesehen kann ja auch nichts passieren.

  8. #8
    DarkSoul1000 Gast
    Dann ist ja gut

    Dachte nur das es vielleicht Stress ausgelöst hätte oder kann...

  9. #9
    Posanity Gast
    Moin,

    ein ähnliches Phänomen konnte ich bei meinen Tierchen auch beobachten. B. auratum und G. alticeps wohnen Tür an Tür in Holzterrarien. Sobald die wesentlich kleinere G. alticeps aktiv an Nachbars Wand rumkrabelte, saß B. auratum auf der anderen Seite direkt davor und "beobachtete" die Wand.

    Ich vermute mal, dass die Geräusche, die G. alticeps verursacht hat, durch die Holzkonstruktion gut übertragen wurden und B. auratum sich erhofft hat, dass da gleich was leckeres durch kommt. Irgendwann scheint sie aber die Hoffnung aufgegeben zu haben. Denn seit einiger Zeit kümmert sich keiner mehr um den anderen und kehrt nur noch vor seiner eigenen Haustür... :-)


    LG
    Matthias

  10. #10
    Aki
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    605
    Moin,

    Probleme machen nur die ostafrikanisiatischen Kampfspinnen Bettadiumu agressivus. Da sollte tatsächlich ein Sichtschutz zwischen sein.






    Mal im Ernst. Nein, es gibt da eigentlich keine Probleme.
    Ich hab noch nicht mal Abstände zwischen meinen Becken und da "beobachtet" keine Spinne die andere.
    Selbst bei meiner C. cyaneopubescens und den Fauchschaben, wo es nur eine Zwischenwand ist, hängt die Spinne nicht dauerhaft auf der Seite der Schaben und "beobachtet".

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelspinne macht ihr Haus dicht....
    Von VSBramsche im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 18:28
  2. Grammostola aureostriata macht Bude dicht !
    Von kozi1982 im Forum Grammostola
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 18:32
  3. G. grossa macht die höhle dicht
    Von Chris 1973 im Forum Grammostola
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 11:32
  4. L.violaceopes macht die Schotten dicht
    Von Sab!ne im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 07:30
  5. Was macht sie denn ?? (Spinne macht ihren Eingang dicht)
    Von Arachnius im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 15:06