Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Ziemlich aggressive A. geniculata

Erstellt von SmithiForPresident, 25.07.2013, 19:50 Uhr · 41 Antworten · 6.628 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    104

    Ziemlich aggressive A. geniculata

    Meine ca 6.5 cm große A. Geniculata ist nach ihrer letzten häutung noch aggressiver als zuvor. Schon wenn man das schloss aufschließt, rennt sie in nullkommanix an die scheibe. Selbst das bewässern ist ezwas umständlich, da sie sofort wie wild herum rennt und den Sprüher versucht zu bekommen. Sachen, wie etwa den Wassernapf wechseln werden daher schon mal zu einem kleinen Problem. Wollte mal wissen ob jemand von euch schon mal so Erfahrungen gemacht hat

    gruß smithi

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    534

    Ziemlich aggressive A. Geniculata

    Wie wird sie denn gehalten?

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    1.904

    Ziemlich aggressive A. Geniculata

    Zitat Zitat von SmithiForPresident Beitrag anzeigen
    und den Sprüher versucht zu bekommen.
    So sind sie halt

    Das sie so aggressiv ist kann daran liegen das sie falsch gehalten wird.
    Kannst ja mal Bilder hochladen oder verlinken. Vielleicht liegt es daran.

    Gruß,
    Julian

  4. #4
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    104
    Dass ich sie zu schlecht halte kann ich mir nicht vorstellen LT :26 C ( nur led locht an, da sonst zu warm) LF : 70 % ( nachts 80%) image.jpg sie hat halt nur im Moment keinen richtigen rückzugsort: Siehe Forumsbeitrag A. Geniculata ohne Unterschlupf)

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.446
    Hallo,

    ich habe auch eine A. geniculata. Die macht gaaaaaaaaaaar nichts, wenn ich das Terrarium öffne. Sitzt auf ihrer Rinde und lässt sich nicht beeindrucken. Auch wenn ich Wasser auffülle, passiert in den meisten Fällen gar nichts. Nur selten kommt sie angerannt und stürzt sich auf die Kanne bzw. wenn ich sie füttere, haben die Futtertiere keine Chance. Innerhalb von Sekunden hat sie die geschnappt.
    Den Wassernapf entnehme ich grundsätzlich mit einer Pinzette. Ist mir doch zu heikel, da mit der Hand rein zu fassen. Aber selbst dabei hat sie bisher keinerlei Reaktion gezeigt.
    Ich habe sie seit fast zwei Jahren, hat bei mir schon mehrere Häutungen gehabt und ihr Verhalten ist bisher immer gleichbleibend.

    Ich habe sie in einem Falltürterrarium, ab und zu nehme ich die Frontscheibe komplett raus um sie zu reinigen. Das stört sie auch nicht, bewegt sich keinen Zentimeter.

    ............ und, ja, sie lebt noch

  6. #6
    Registriert seit
    19.05.2013
    Beiträge
    10
    Hallo,
    ich denke das ist ein ganz normales Verhalten deiner geniculata, smithi.

    Gruß AchimG.

  7. #7
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    944
    Hallo,
    ich würde folgendes versuchen:
    Sammel mal ein paar dünne Äste/Zweiglein/Blätter und wirf es ihr ins Terrarium. Meine baut mit dem Zeugs jeden Tag rum und ist beschäftigt.
    Deine kann sich damit eine Art Schutz zusammen bauen - kreativ sind die Spinnen genug und Platz ist in deinem Terrarium auch.
    Grüße, Karola

  8. #8
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.618
    hiho,

    also so wirklich top eingerichtet ist das Terrarium nicht... zu wenig Boden, deshalb auch kein anstalten zum Unterschlupf anlegen... dann die Pflanzen auch noch in Töpfen... und zu trocken scheint das ganze auch zu sein... ich würde sagen, schau dir mal paar Bilder von Terrarien hier im Forum an und versuch mal etwas nachzubessern...

  9. #9
    Registriert seit
    07.10.2012
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von R4B3 Beitrag anzeigen
    ... zu wenig Boden, deshalb auch kein anstalten zum Unterschlupf anlegen...
    Ja, weil die VS auch weiß ich hab nur 10 cm Boden unter mir, da spare ich mir doch gleich die Arbeit -_-
    Pflanzen in Töpfen ? Wo ist da das problem? Nur weil es vll Leute gibt, die da lieblos eine Plastikpflanze rein werfen und meinen es wäre geil? Zu trocken 70-80 % LF sehe ich wohl kaum als zu trocken, zumal der Boden nass ist.

    Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Gruß Smithi

  10. #10
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    370
    Ich, würde den Bodengrund, auf Jeden fall erhöhen! A.geniculata gräbt, viel und wenn die da anfängt zu Graben, ist sie sehr schnell am Grund.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aggressive B. vagans
    Von Ruthless im Forum Brachypelma
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 21:15
  2. Aggressive vogelspinne
    Von arry87 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 15:01
  3. aggressive b.vagans
    Von spongebob im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 12:13
  4. Smithi aggressive ?
    Von b4ne im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2004, 22:40
  5. Aggressive Sabulosum?
    Von Schiller im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2002, 09:11