Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Brachypelma smithi - Anfängerfragen zur Haltung

Erstellt von Basti311, 18.12.2013, 06:57 Uhr · 6 Antworten · 2.411 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3

    Brachypelma smithi - Anfängerfragen zur Haltung

    Hallo Forum!

    Da dies mein erster Beitrag ist, kurz zu meiner Person: Ich heiße Sebastian, bin 23 Jahre alt und wohne in München. Ich bin derzeit in einer Ausbildung zum Biologisch-Technischen-Assistenten (BTA). Neben Meerschweinchen, Kaninchen und Hamstern habe ich bereits Vampirkrabben und eine Gottesanbeterin gehalten und gepflegt. Aktuell bin ich stolzer Ameisenhalter!!

    Ich habe mir nun durch lesen eurer tollen Anfänger-Threats bereits einige Fragen beantworten können. Meine erste Vogelspinne soll eine Brachypelma smithi werden.

    Dazu hab ich jetzt noch ein paar Fragen:

    Ich habe ein 60cm*30cm*30cm Holz-Terrarium. Von der Größe sollte es reichen, oder!?

    Wie viel Licht will smithi denn? Aktuell wird das Licht gedimmt, da ich vorher Krabben gehalten habe, die es sehr dunkel mochten. Ich kann das Licht problemlos heller machen, wenn das notwendig wäre.

    Welchen Bodengrund sollte ich wählen und wie hoch muss ich diesen im Terrarium anlegen?

    Frisst smithi auch tote Beutetiere wenn man sie mit der Pinzette ein wenig bewegt? Ich scheue mich ein wenig vor der Verfütterung von lebenden Insekten. Das fand ich bei meiner Gottesanbeterin schon nicht besonders schön...

    Ich bin ein wenig ängstlich was Spinnen betrifft und würde diese Angst gerne mit der Haltung einer Vogelspinne abbauen. Ich habe keine Phobie, aber Spinnen sind mir nicht ganz geheuer Ich würde das Tier z.B. nicht auf die Hand nehmen wollen, sondern wenn es nötig ist, in einer Plastikkiste transportieren und im Terrarium eher mit einer Pinzette arbeiten. Meint ihr das eine Haltung für mich trotzdem in Frage kommt?

    Danke für eure Zeit und frohe Weihnachten!!

    vG, Basti

  2. #2
    TechnicalP. Gast
    Zitat Zitat von Basti311 Beitrag anzeigen
    Hallo Forum!
    Moin,

    Ich habe ein 60cm*30cm*30cm Holz-Terrarium. Von der Größe sollte es reichen, oder!?
    von der Größe her reichts aus. Ich würde eher wegen dem Holz bedenken haben. Wenn es unbehandelt ist kann es sein, dass es aufgrund der Feuchtigkeit irgendwann durchfault.

    Wie viel Licht will smithi denn?
    Tageslicht reicht, aber wenn Du Pflanzen ins Terra machst, brauchen die eben etwas Licht.

    Welchen Bodengrund sollte ich wählen und wie hoch muss ich diesen im Terrarium anlegen?
    Am Besten Erde aus em Wald (Lehmhaltig). Oder Blumenerde, Teicherde, Rosenerde...oder gemischt. Und das soviel wie reingeht (mit Pflanzen).

    Frisst smithi auch tote Beutetiere wenn man sie mit der Pinzette ein wenig bewegt? Ich scheue mich ein wenig vor der Verfütterung von lebenden Insekten. Das fand ich bei meiner Gottesanbeterin schon nicht besonders schön...
    Puh, keine Ahnung. Ich finde es nicht gerade natürlich tote Tiere an Spinnen zu verfüttern. So ist halt der Lauf der Natur, stark frisst schwach.

    Ich würde das Tier z.B. nicht auf die Hand nehmen wollen, sondern wenn es nötig ist, in einer Plastikkiste transportieren und im Terrarium eher mit einer Pinzette arbeiten. Meint ihr das eine Haltung für mich trotzdem in Frage kommt?
    Klaro kommt das in Frage. Wir haben noch nie eine unserer Spinnen auf die Hand genommen, weil es nie nötig war und wohl auch nicht nötig seien wird. Falls nötig, ab in ne Heimchendose und gut is.

    Viel Spaß wenns soweit is,

    Grüße

    Thorsten

  3. #3
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3
    Hey Thorsten!!
    Danke für deine Antwort!! Das mit dem Holz ist kein Problem. Ich hatte vorher Krabben in dem Terrarium die es um vieles feuchter als die Spinnen mögen und dem Holz hat das nicht geschadet.

    Danke für deine Infos!!

    vG, Basti

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hey,

    Ein Terrarium das Krabben unbeschadet überlebt wird mit Sicherheit auch eine B. smithi überstehen

    Tote Futtertiere sind kein Problem, die brauchst du auch nicht bewegen oder sonst was, die werden auch so eingesammelt. Aber an deiner Stelle würde ich nochmal überlegen ob das wirklich das richtige Hobby ist, wenn du ein großes Problem damit hast lebende Insekten zu verfüttern.

    Und Pflichtlektüren zum Thema als Einsteiger:
    Brachypelma smithi
    Vogelspinnen: Herkunft - Pflege -Arten.

    Gruß,
    Mark

  5. #5
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    3
    Huhu!

    Naja, ich hab nicht direkt ein Problem damit. Meine Gottesanbeterin hab ich ja auch mit lebenden Tieren gefüttert. Meine Ameisen könnte ich auch mit lebenden Insekten füttern, aber die nehmen eben auch tote Tiere, also kriegen sie tote. Wenn es mit toten Insekten geht, mach ich es mit toten. Ansonsten hab ich aber kein riesen Problem auch lebend zu füttern.

    Danke Mark, für die Lektüre!!

    vG, Basti

  6. #6
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    51
    Hallo.

    Ich bin ein wenig ängstlich was Spinnen betrifft und würde diese Angst gerne mit der Haltung einer Vogelspinne abbauen. Ich habe keine Phobie, aber Spinnen sind mir nicht ganz geheuer
    Soweit keine große Angst da ist macht das keine Probleme. War bei mir auch so. Man bekommt eben anfangs schon einen Schreck, wenn sich die Spinne schnell bewegt.

    Wichtig bei allen Brachypelma: HERKUNFTSNACHWEIS!

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    38
    Zitat Zitat von Basti311 Beitrag anzeigen
    . Wenn es mit toten Insekten geht, mach ich es mit toten. Ansonsten hab ich aber kein riesen Problem auch lebend zu füttern.
    Wo bekommst du den tote Insekten her? oder tötest du sie vorher...?
    Ich hasse diese Heimchen... sie machen Lärm und sind komisch und sie sehen aus wie Aliens aber ich würde dir Empfehlen dass du trotzdem lebend fütterst da es natürlicher ist..
    Lg Stefi

Ähnliche Themen

  1. Anfängerfragen zu Brachypelma smithi
    Von Dirk67 im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 17:59
  2. Anfängerfragen zur Brachypelma smithi
    Von Philgon im Forum Brachypelma
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 14:43
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 13:42
  4. Haltung von Brachypelma smithi
    Von Phillip123 im Forum Brachypelma
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 21:17
  5. Brachypelma Smithi Haltung
    Von RobiTobi im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 13:22