Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Wie kann man die sp. pichidangui von den pulcherrimaklaasi unterscheiden?

Erstellt von gegenstrom, 25.11.2014, 21:18 Uhr · 3 Antworten · 1.226 Aufrufe

  1. #1
    gegenstrom Gast

    Wie kann man die sp. pichidangui von den pulcherrimaklaasi unterscheiden?

    Hi warsaw,

    Wenn ich mir das Buch von Peter Klaas, Vogelspinnen, 4. Auflage, zur Hand nehme und ich auf Seite 87 ein Foto einer E. pulcherrimaklaasi anschaue, ist dies eine ganz Andere, als die im Moment als E. pulcherrimaklaasi angebotenen VS, von denen ich auch ein Exemplar besitze.

    Zur Zeit herrscht gerade bei der Gattung Euathlus wohl eine ziemlicher Wandel, oder ein Durcheinander.

    Ich kopiere einen Text von Steffen Esche (D), den er im Vogelspinnenforum CH verfasst hat:

    "Änderungen bei Euathlus Ausserer, 1875, Paraphysa Simon, 1892 und Phrixotrichus Simon, 1889


    Perafàn & Pèrez-Miles. 2014. The Andean tarantulas Euathlus Ausserer, 1875, Paraphysa Simon, 1892 and Phrixotrichus Simon, 1889 (Araneae: Theraphosidae): phylogenetic analysis, genera redefinition and new species descriptions

    Journal of Natural History 05/2014; DOI:10.1080/00222933.2014.902142
    Zitat


    ABSTRACT Based on a phylogenetic analysis we revised
    the Chilean tarantula genera Euathlus and Paraphysa. As results of our analyses, within a wider context of South American lineages, Paraphysa is synonymous of Euathlus, and Phrixotrichus is resurrected. Euathlus and Phrixotrichus are sister genera, supported by their shared palpal organ morphology, especially at the ventral position of the distal prolateral inferior keel, also by spermathecal receptacles with a lateral chamber, and tarsal claws without teeth. Both genera are redefined based on cladistic results, and some of their constituent species are transferred. We describe four new species, and for the first time present the spermathecae of Euathlus parvulus comb. nov. All species described for both genera are diagnosed and keyed. Euathlus now includes: Euathlus antai Perafán and Pérez-Miles sp. nov., Euathlus atacama Perafán and Pérez-Miles sp. nov., Euathlus condorito Perafán andPérez-Miles sp. nov., Euathlus manicata (Simon 1892) comb. nov., Euathlus parvulus (Pocock, 1903) comb. nov. and Euathlus truculentus L. Koch, 1875. Phrixotrichus now comprises: Phrixotrichus jara Perafán and
    Pérez-Miles sp. nov., Phrixotrichus scrofa (Molina, 1788 ) comb. nov. and Phrixotrichus vulpinus (Karsch, 1880) comb. nov. Furthermore, Paraphysa riparia Schmidt and Bolle, 2008 is synonymized with Eupalaestrus weijenberghi (Thorell, 1894), Paraphysa pulcherrimaklaasi Schmidt, 1991 is transferred to Maraca Pérez-Miles, 2006 and Paraphysa peruviana Schmidt, 2007 is considered a nomen dubium.
    Dies bedeutet, die Gattung Paraphysa wird mit Euathlus synonymysiert.

    Die Gattung Phrixotrichus wird wieder aufgestellt.

    Die Gattung Euathlus beinhaltet nun folgende Arten;
    Euathlus antai Perafán and Pérez-Miles sp. nov.,
    Euathlus atacama Perafán and Pérez-Miles sp. nov.,
    Euathlus condorito Perafán and Pérez-Miles sp. nov.,
    Euathlus manicata (Simon 1892) comb. nov.,
    Euathlus parvulus (Pocock, 1903) comb. nov.
    Euathlus truculentus L. Koch, 1875.



    Die Gattung Phrixotrichus beinhaltet folgende Arten:
    Phrixotrichus jara Perafán and Pérez-Miles sp. nov.,
    Phrixotrichus scrofa (Molina, 1788 ) comb. nov.
    Phrixotrichus vulpinus (Karsch, 1880) comb. nov.

    Paraphysa riparia Schmidt and Bolle, 2008 wird mit Eupalaestrus weijenberghi (Thorell, 1894) synonymysiert.

    Paraphysa pulcherrimaklaasi Schmidt, 1991 wird zur Gattung Maraca Pérez-Miles, 2006 transferiert.
    (Anmerk.; Der Holotyp (Männchen) und Paratyp (Weibchen) gehören nicht einer Art an. Das Männchen wird in die Gattung Maraca transferiert. Das Weibchen wurde als
    E. truculentus identifiziert (ob dies auch auf das Hobby-Material zutrifft wäre zu prüfen).)

    Paraphysa peruviana Schmidt, 2007 wird als nomen dubium angesehen.
    (Anmerk.: Die Spermathek des Holotyp ähnelt der Gattung Thrixopelma. Weitere Merkmale konnten aber nicht untersucht werden, so dass eine sichere Überführung in diese Gattung nicht möglich war.)"



    Übrigens kommen die Tiere, welche als Euathlus sp. red und yellow bezeichnet werden, nicht in der Arbeit vor. Sie entsprechen nicht den neuen Gattungskriterien von
    Euathlus oder Phixothrichus (z.B. "...spermathecal receptacles with a lateral chamber...").

    Wie du sicher bemerkt hast, existiert offiziell keine Euathlus sp. pichidangui, aber auch keine E. pulcherrimaklaasi.

    Im englischen Sprachraum wird die VS, die ich als Euathlus sp. pichidangui beschreibe, als Euathlus femur blue bezeichnet, wohl das Sinnvollste.

    Ich zitiere noch Gian Sposato zum gleichen Thema, auch im Vogelspinnenforum CH:

    "noch was als Ergänzung
    die Euathlus sp. femur blue (falls Deine eine ist) kommt aus der Gegend Pichidangui"

    Ergo, meine ist eine Euathlus sp. femur blue aus Pichidangui, darum meine Bezeichnung.

    Ob es nun die E. pulcherrimaklaasi offiziell gibt oder nicht, die sieht einfach ganz anders aus, als die Meine.

    Gruss gegenstrom


  2. #2
    warsaw Gast
    Es wurde zwar viel geschrieben, doch am Ende bleibt wieder nur eine “Bildbestimmung”, Schade!

    Vielleicht sollte man auch noch erwähnen, dass das (Achtung) Männchen, welches SCHMIDT als pulcherrimaklaasi beschrieb von KLAAS stammte (KLAAS hatte in seinem ersten Buch ein Bild davon als E. violaceus beschriftet - Ups, falsche Unterfamilie).

    Da die Südamerikaner (siehe deine Zitate) endlich bestätigt haben, dass Männchen u Weibchen von pulcherrimaklaasi zu 2 verschiedenen Arten gehören und das (Achtung) Männchen nichtmal zu Euathlus gehört, wird die ganze Bildbestimmung noch zweifelhafter als sie sowieso schon ist.

    In deinem Text steht auch;
    pulcherrimaklaasi (Weibchen; (Herkunft unbekannt)) = truculentus

    Irgendwo steht aber auch noch geschrieben;
    truculentus (Herkunft Chile?) = phryxotrichoides (Herkunft u.a. Isla Pichidangui)



  3. #3
    gegenstrom Gast
    Zitat warsaw:

    "In deinem Text steht auch;

    pulcherrimaklaasi (Weibchen; (Herkunft unbekannt)) = truculentus

    Irgendwo steht aber auch noch geschrieben;
    truculentus (Herkunft Chile?) = phryxotrichoides (Herkunft u.a. Isla Pichidangui)"

    Hi,

    Nicht ich habe das geschrieben, ich habe es hier nur wiedergegeben. Aber diese Textstellen kann ich nirgends finden.

    Ob ich jetzt eine Euathlus sp. irgendwas habe, oder eine andere E. sp, ist mir eigentlich egal. Die "Experten" machen es einem auch nicht einfach.
    Schön ist meine VS und fertig. Nicht ich verursache den Wirrwarr an Gattungen und Arten.

    Gruss gegenstrom

  4. #4
    warsaw Gast
    Diese Textstelle (pulcherrimaklaasi (Weibchen; (Herkunft unbekannt)) = truculentus)
    kannst du nicht finden, weil es kein Zitat sondern eine Kurzfassung war ("...Das Weibchen wurde als E. truculentus identifiziert…") mit Ergänzung der Herkunft nach SCHMIDT.


    Das Übrige steht wie gesagt irgendwo in anderen Papern zu truculentus, die im Catalog zu finden sind.

    Mir ist egal Wer welches Wirrwar verursacht und was die “Experten” machen.
    Ich hatte nur die leise Hoffnung, dass hinter “sp. Pichidangui … / ...es ist keine E. pulcherrimaklaasi” etwas mehr steht.
    Aber wie gesagt, schade.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 18:46
  2. Wie kann ich die Bestandsliste ändern?
    Von rider68 im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:46
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 11:43
  4. Wie bestimmt man die Art
    Von coltrunners im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 23:07
  5. Wie bestimmt man die Geschlechter??
    Von Boogiedb im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2002, 17:47