Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

VS trotz Spinnenphobie?

Erstellt von Emotion, 10.01.2017, 00:54 Uhr · 19 Antworten · 909 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    3

    VS trotz Spinnenphobie?

    Huhu,

    erstmal bin neu hier, hoffe ihr seid alle gut in 2017 angekommen.
    Zum Thema:
    Ich habe so eine Lust auf eine VS; das Problem ich habe eine Spinnenphobie mit allem was dazugehört.
    Aber ich finde diese Tiere so faszinierend und spannend, dass ich mir überlege doch eine zu holen.
    Auf der anderen Seite kann ich hier nichtmal Bilder anschauen...

    Warscheinlich werdet ihr sagen "Hol dir lieber keine", es ist ja auch erstmal eine Überlegung.

    Bin mal gespannt was ihr dazu sagt, oder ist vllt. einer da draußen der Ähnliches hat?
    Gruss


  2. #2
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    905
    Hallo,
    eine Spinnenphobie lässt sich am besten mit Vogelspinnen bekämpfen. Kennst du jemand in deinem Freundeskreis, der schon welche hat? Oder ist ein Zoo/Tiergarten in deiner Nähe, der dir erstmal die Phobie an sich nehmen kann, damit du dann eine VS selbst halten kannst?
    Ich habe z. B. erst ziemlich spät angefangen, mir selbst VS zu halten, weil ich mit den Futtertieren nicht klar kam.
    Meiner Meinung nach hat man eine Phobie nur vor etwas, was man noch zu wenig kennt. Je mehr du dich mit dem Thema befasst und Wissen aneignest, um so mehr vergeht die Phobie=Angst.
    Grüße, Karola

  3. #3
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    3
    Ich weiß nicht ob ich das hinbekommen würde mir eine VS auf eine Hand zu setzen, davor werde ich eher umkippen .
    Nein, es gibt keinen in meinem Umkreis der VS hat, selbst unsere Tierhandlungen haben nur manchmal welche.

    Eine Phobie ist die erweiterte Form einer Angst, so würde ich das beschreiben.
    Wenn eine Spinne in einem Raum ist, gehe ich nicht mehr in den Raum.
    Bekomme sogar wenn ich etwas darüber lese "Spinnen-Paranoia" wenn. An das so nennen kann
    Gruss

  4. #4
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    905
    Um eine Spinnenphobie zu überwinden, muss man die Spinne nicht auf die Hand nehmen. Es geht darum, dass man sie rundherum versorgen kann. Also Terrarium öffnen, sie füttern, ggf. auch mal im Terrarium hantieren, um die Pflanzen zu pflegen. Die Spinne muss in den seltesten Fällen aus dem Terrarium heraus genommen werden und dann auch nicht zwingend mit der Hand.

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    915
    Ich hatte selber eine Spinnenphobie. An Deiner Stelle würde ich mir erst mal VS anschauen. Am besten real, nicht auf Bildern. Von mir aus auch erst mal von Weitem und Dich dann langsam ranpirschen, soweit Du es Dir zutraust. Bei mir war es so, dass mein Sohn VS hatte und ich die immer aus Abstand im Auge behielt. Mit der Zeit bin ich immer näher heran bis ich vor den Terrarien hockte und sie ständig beobachtet habe. Bei mir hat das dann so etwa ein dreiviertel Jahr gedauert, bis ich mir die ersten VS selber geholt habe. Gleich drei auf einmal. Heute, nach 6 Jahren VS-Haltung habe ich sieben. Es waren aber auch schon mal 12.

  6. #6
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Vogelspinnen sind meiner Meinung nach etwas anderes als Hausspinnen oder so, vor VS hatte ich nie Ängste.
    Manche Spinnen von draußen fand ich absolut ekelhaft aber ich wurde abgehärtet weil ich weiß was meine Spinne für Zähne hat da kann man sich dann auch nicht mehr vor kleinen Spinnen einkoten
    Fang dir doch ne Winkelspinne die frisst sogar und baut Kokons, ist wirklich interessant und kostet nix.
    Aber ich hatte damals eine menge Spiderlinge frei rumlaufen, habe die restlichen im Keller ausgesetzt und um die flüchtigen haben sich die Zitterspinnen gekümmert. ..
    Oder Springspinnen aber erstmal noch keine VS bis dir sicher bist...

  7. #7
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von geniculatorfreak Beitrag anzeigen
    Vogelspinnen sind meiner Meinung nach etwas anderes als Hausspinnen oder so, vor VS hatte ich nie Ängste.
    Manche Spinnen von draußen fand ich absolut ekelhaft aber ich wurde abgehärtet weil ich weiß was meine Spinne für Zähne hat da kann man sich dann auch nicht mehr vor kleinen Spinnen einkoten
    Fang dir doch ne Winkelspinne die frisst sogar und baut Kokons, ist wirklich interessant und kostet nix.
    Aber ich hatte damals eine menge Spiderlinge frei rumlaufen, habe die restlichen im Keller ausgesetzt und um die flüchtigen haben sich die Zitterspinnen gekümmert. ..
    Oder Springspinnen aber erstmal noch keine VS bis dir sicher bist...
    wenn du mir diese Spinnen fängst, hatte neulich so eine im Haus. Schon allein wenn ich daran denk wird mir ganz anderst

  8. #8
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    204
    Mit den kannst am besten üben die ist fast wie eine VS aber auch ziemlich flink
    Ich würde dir die einfangen

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber wie gesagt vorher waren mir Spinnen auch nicht ganz geheuer und mir hat's geholfen! Aber du brauchst auf jeden Fall jemanden der dir hilft falls du dir die jetzt schon holen willst und der muss dann auch solange drauf aufpassen bis du das selbst drauf hast...

  9. #9
    Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    28
    Hallo,

    auch ich würde Dir zu einer Winkelspinne raten. Ich hab ein altes Aquarium (60x30x30), in der Mitte mit einer Plexiglasscheibe geteilt und in jede Hälfte eine Winkelspinne gesetzt. Als Deckel dienen zwei Regalzwischenböden, da die Tiere zwar nicht an Glas hochklettern können, wohl aber an den Fugen der Seitenteile. Als Einrichtung dienen Äste und Rindenstücke, welche in wenigen Wochen eingesponnen wurden. 1-2mal die Woche besprühe ich das Gespinst, welches sich über die komplette Terrarium-Fläche erstreckt. Verfüttert werden heimische Insekten, ebenso Futtergrillen, die auch auf dem Speiseplan der Vogelspinnen stehen. Setzt man ein Futtertier auf das Netz, dauert es mitunter nur Sekunden, bis die Winkelspinnen dieses attackieren, im Nacken packen und in ihre Höhle geleiten... Zimmertemperatur ist ausreichend und die Spinnen sind auch häufig unterwegs. Wie gesagt, eine prima Möglichkeit für Anfänger.

    Gruß Chemnitzer

  10. #10
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.312
    Es ist schon kommisch das hier Leute sind die einem (angeblichen) Phobiker eine Winkelspinne anraten, wo meist genau daher die Phobie kommt. Bei vielen Leuten die Angst/Phobie vor Spinnen haben, sind Ereignisse mit Winkelspinnen oder anderen heimischen kleineren Spinnen der Auslöser gewesen.

    Sollte wirklich ein ernsthaftes Interresse an ein VS bestehen, kann derjenige durch eine gute Recherche und einiger Vorarbeit auch gleich eine VS halten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VS trotz bevorstehender Häutung füttern?
    Von fischtante im Forum Brachypelma
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 10:55
  2. Anschaffung einer VS trotz Arachnophobie (?)
    Von AfricanResist im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 16:35
  3. Wann sind VS Damen Adult???
    Von Avi im Forum Zucht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2002, 14:27
  4. VS in Heimchendosen?
    Von atomphil im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2001, 12:03
  5. Die VS-Boerse
    Von atomphil im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2001, 12:55