Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 46

Zweite Spinne für Anfänger

Erstellt von Krang82, 04.08.2017, 11:37 Uhr · 45 Antworten · 1.020 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    616
    Ich würde zu einer Lasiodora parahybana oder Acanthoscurria geniculata raten. Beide sind recht einfach zu halten, relativ robust, zeigen sich praktisch 24/7, sind durchaus selbstbewusst, gehn super ans Futter, und werden sehr groß.
    Junge Weibchen bekommt man sehr günstig. Und sobald sie eine gewisse Größe erreicht haben, wachsen sie recht flott und legen mit jeder Häutung deutlich an Größe zu.
    Sehr schöne Tiere sind es zudem, vor allem von den Körperproportionen her.
    Meine parahybana und geniculata hab ich Ende 2012 mit rund 5cm KL bekommen, seit letztem Jahr haben beide 8.5cm (mit Chelizeren deutlich über 9cm) KL.

    X. immanis sind nicht ganz so günstig, vor allem bestimmte Weibchen kosten relativ viel im Vergleich zu den erstgenannten.
    Sehr schön sind sie, aber leider sieht man sie sehr selten mal.

    M. balfouri sind toll...aber auch hier, ein Grüppchen ist nicht ganz billig, bestimmte Weibchen werden relativ selten angeboten und kosten dementsprechend.

    G. pulchra bekommt man als bestimmte Weibchen auch eher seltener, und wenn, dann auch nicht ganz günstig. Da die Nachzucht sehr schwierig ist, ist der Preis verständlich.

    H. maculata ist mit Vorsicht zu geniessen. Sind extrem flink und hektisch, sollen wohl auch nicht ganz beißfaul sein (was ich jedoch nicht bestätigen kann). P. irminia wäre da deutlich einfacher im Umgang, meine hat sich allerdings so gut wie nie gezeigt...die maculata war dagegen öfter mal abends auf ihrer Rinde.

    T. blondi...naja, kann ich nix objektives zu sagen, ich find sie im Adultstadium einfach nur hässlich und völlig überbewertet. Der Preis ist mit rund 85€ für ein unbestimmtes N1 Tier von allen genannten am höchsten. Günstige Alternative wäre ne T. stirmi für rund 30-35€.


  2. #12
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Hallo

    Also nach langem Bücherwälzen und Internet durchsuchen bin ich bei zwei Arten hängen geblieben:

    Lasiodora parahybana
    Acanthosurria geniculata

    Die sollen auch oft im Terra zu sehen sein.

    Eigentlich wäre da noch eine dritte und zwar die Heteroscotra maculata. Eine wunder schöne Spinne fast so schön wie meine Chroma aber nur fast

    Was mich einbischen von ihr abhält ist das man sie nie zu Gesicht bekommen soll.

    Naja so habe ich auf jeden Fall meine obige Liste dezimiert. Was meint ihr?

  3. #13
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    A. geniculata kann ich auch empfehlen. Wunderschön, robust und zumindest meine ist zeigefreudig und lässt sich selten aus der Ruhe bringen - hat sich nur leider als Männchen entpuppt. Findet man, glaube ich, auch auf so gut wie jeder Börse.

  4. #14
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Wenn es nur nach Schönheit geht solltest du mal über ne Poecilotheria oder Psalmopoeus irminia nachdenken.Sind was meinen Geschmack angeht die Topmodels unter den Spinnen^^.Hübsch und robust sowie oft zu sehen ist aber auch B.auratum.
    Die absolute Schönheit (leider abartig teuer) ist für mich auf jeden Fall: Pamphobeteus sp. Solaris-die werde ich mir mit Sicherheit noch irgendwann holen.Aber zzt. wollen die ja für ein Tier in der 1 oder 2 FH knapp 400€ haben...da muss ich erst bissi sparen^^.
    Alle Angaben sind reine Geschmacksache und die hier von mir genannten Tiere treffen meinen Geschmack!!!!!(Falls ich wieder korrigiert werde und jemand findet das das garnicht die hübschesten sind).Dazu wäre dann noch anzumerken das ich nicht jede VS kenne bzw. alle schon gesehen hab und mir noch mind. 10 weitere einfallen die auch hübsch sind.In deiner Liste allerdings nur die geniculata.Was Lasiodora angeht,ich hab noch einen striatipes Sling den ich gegen Versandkosten auch so abgeben würde,da ich ihn eigentlich eh nicht behalten wollte und er als Zusatzgeschenk bei meiner letzten Spinnenlieferung dabei war.

    Greetz
    Sven

  5. #15
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Also es tut mir leid aber wenn eine Lasiodora dann nur die parahybana. Ich find den Namen wunder schön. Ne also es geht mir ja nicht haupsächlich darum das sie bunt gefärbt sein muss. Was mir wichtig ist bei meiner zweiten Spinne das man sie eben auch des öfteren sieht das ist mein haupt Kriterium. Die irminia ist auch eine sehr schöne hatte ich mir ja auch überlegt aber genau wie die maculata soll sie auch sehr versteckt leben und man bekommt sie sehr selten zu Gesicht. Die zwei Arten die ich jetzt als Favoriten habe finde ich sehr schön und man soll sie ja des öfteren sehen. Am schönsten fände ich aber die maculata aber wie gesagt.
    Im Momemt tendiere ich ein bischen mehr zur geniculata als zur parahybana.

  6. #16
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    73
    Ja ok,die P. irminia ist allerdings wirklich selten zu sehen(das stimmt)Naja wie gesagt aus deiner Auswahl würde ich auch eher zur geniculata tendieren.Denke da hast du alles was du suchst.(wobei man auch sagen muss das jede Spinne ihren eigenen Charakter hat was z.b. das beobachten angeht.Ich hab 2 hamorii´s und eine ist nur draussen während sich die andere extrem selten blicken lässt.Eine Garantie das du ne zeigefreudige Spinne(so nenne ich es mal) hast bekommst du leider nie.
    Aber am Ende muss das jeder für sich selbst entscheiden was er mag.Das positive an der geniculata ist definitiv ihre robustheit.Wieso ist eigentlich keine Brachypelma in deine Auswahl gekommen?Die sind super ruhig,in der Regel oft zu sehen und sehr verbreitet und beliebt.Gelten als top Anfängerspinnen und entschuldigen auch eher mal Haltungsfehler.Also ich finde meine drei eigentlich echt super.Nur wachsen tuen sie echt langsam.

  7. #17
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Brachypelma sind auch nicht schlecht. Aber irgendwie kammen Brachypelma für mich nie in Frage. Weiss nicht warum aber ist leider so. Vielleicht später einmal.

  8. #18
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Hallo

    Ich hab mich noch nicht 100%ig entschieden die parahybana oder die geniculata. Ist sehr schwierig die Entscheidung.

    Dank mzguevara hab ich mir doch nochmal die Brachypelma angeschaut. Eine find ich voll schön und zwar die Brachypelma albiceps. Könnt ihr mir sagen ob die häufig angeboten wird oder eher seltener auf Börsen? Ist sie auch sehr teuer? Und wie haltet ihr sie? Über eure Infos würde ich mich sehr freuen und würde meine Entscheidung erleichtern.

  9. #19
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    245
    Du könntest ja einfach auf der Börse schauen, welche angeboten wird und sie dir dann vor Ort noch mal anschauen. Vielleicht hast du ja gar keine Wahl und es gibt nur eine von den dreien. Und wenn alle drei angeboten werden, entscheidest du halt vor Ort anhand von Aussehen, Größe oder auch Preis. Wenn du dich jetzt auf eine einzige Art versteifst und die nicht auf der Börse angeboten wird, während du auch andere nehmen würdest, wäre das doch schade.

  10. #20
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    89
    Ja du hast recht aber es geht ja auch um die verschiedenen Haltungsbedingungen bzw. die Terrariumgrössen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spinne für Anfänger
    Von Distrugere im Forum Haltung
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 23:39
  2. Beratung gewünscht - Spinne für Anfänger
    Von Lili im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 11:27
  3. Welche Spinne ist am Besten für Anfänger geeignet?
    Von Jessy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 10:17
  4. Vogelspinne für Anfänger
    Von Goldsword im Forum Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2002, 17:29
  5. Was hat eure Spinne für ein Fressverhalten ?
    Von Saschag im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2002, 21:44