Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Neue Geißelspinnen..Frage Art, Geschlecht

Erstellt von DieAcht, 19.09.2006, 10:54 Uhr · 9 Antworten · 3.386 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    4

    Neue Geißelspinnen..Frage Art, Geschlecht

    Hallo,
    ich habe mir in Hamm endlich meine geleibten Geißelspinnen geholt. LEider findet man nur sehr wenig Literatur oder sonst Information über diese Familie.
    Ich weiß, dass Männchen die längeren Pedipalpen haben.
    Ich habe nun den Verkäufer gefragt, ob er mir ein Weibchen und ein Männchen geben kann. Aber ich bin nicht überzeugt davon, dass es 2 Geschlechter sind. Es schaut aus wie 2 Männchen...oder 2 unterschiedliche Arten...Denn unterschiedlich schauen sie schon aus, nur der Fangapperat ist realtiv gleich lang...
    HIer Fotos:
    Nummer1:


    Nummer2:


    Beide Zusammen:


    Und habt ihr vielleicht eine gute Internet Seite mit Infos über diesen schönen Tiere (Ökologie, Arten...)
    Ich weiß auch, dass es ein englisches Buch gibt, leider kann ich mir dieses finanziell zur Zeit nciht leisten

    Bin gespannt auf Antworten,
    Linda =)


  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402

    Re: Neue Geißelspinnen..Frage Art, Geschlecht

    Hallo Linda,

    zuerst mal ein herzliches Willkommen im Forum :!:

    Zitat Zitat von DieAcht
    Ich weiß, dass Männchen die längeren Pedipalpen haben.
    genauso isses auch !

    Aber ich bin nicht überzeugt davon, dass es 2 Geschlechter sind. Es schaut aus wie 2 Männchen...oder 2 unterschiedliche Arten...Denn unterschiedlich schauen sie schon aus, nur der Fangapperat ist realtiv gleich lang...
    Du täuscht Dich nicht bzw. würde ich dem Händler da reintreten wo's sicher weh tut - der hat Dir de facto 2 Männchen angedreht denn der Fangapparat ist bei den Weibchen deutlich(!) kleiner; unterschiedliche Arten sind's m.E. nicht !

    Ob's HPes gibt die sich explizit mit Geisselspinnen beschäftigen wagen ich zu bezweifeln bzw. hab' ich mit mit den Tieren damals nur kurz am Rande beschäftigt (hatte auch eine kleine Zuchtgruppe v. Damon diadema).
    Ich weiss nur soviel dass man die problemlos in grösseren Gruppen aller Alterstufen halten kann und sie sich bei durchschn. 25° und einer LF von 70-80% recht wohl fühlen.
    Ich hatte damals als Einrichtung lediglich hochkant aufgestellte Rindenstücke verwendet die möglichst eng zusammenstehen sollte - die Tiere haben's ganz gern eng.

    Hoffe, das hilft Dir ein bissl weiter !?
    LG, Ferdinand

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    Du täuscht Dich nicht bzw. würde ich dem Händler da reintreten wo's sicher weh tut - der hat Dir de facto 2 Männchen angedreht denn der Fangapparat ist bei den Weibchen deutlich(!) kleiner; unterschiedliche Arten sind's m.E. nicht !
    mir hatte ein händler mal gesagt das es bei juvenilen tieren nicht sehr gut zu bestimmen ist, da die pedipalpen da noch sehr ähnlich aussehen und erst adulte tiere einen deutlichen unterschied zeigen.

    gruß karsten

  4. #4
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    4
    Mist...wie ich es vermutet habe...2 Männchen... Er hatte 10 Tiere dort und alle sahen so aus.
    Schade...jetzt muss ich weider warten, bis ich ein Weibchen bekomme..

    Ich glaube nicht, dass es sich um juvenile Tiere handelt, die sehen recht adult aus.

    Was mich etwas stuzig macht, ist Form des Hinterleibes. Der ist nämlich von der Form her unterschiedlich, sowie ist der eine Hinterleib deutlich dicker, als der des anderes Tieres. Daher miene Vermtung, dass es sich um 2 Arten handeln könnte, da es ja offensichtlich 2 Männchen sind!

    Danke für eure Antworten

  5. #5
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi linda,

    schau doch mal >>hier<<
    das ist ein juveniler bock und ein trächtiges weib.


    dreh doch mal das dickere tier um oder setz es in eine heimchendose und schaus von unten an.

    evtl. hast du glück und es sieht >>so<<
    aus.

    gruß karsten

  6. #6
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    4
    @Veith:
    Ja du hats recht!! *freu* Wie toll!! Das Weibchen sind von unten tatsächlich so aus!! Wow!!

    Aber ich habe diese Tiere nichtmal eine Woche....
    Jetzt brauche ich fachmännischen Rat:
    Wie lange dauert eine Entwicklung der Eier?
    Was mache ich wenn die Spiderlinge da sind? Und wieviele werden es sein?
    Was füttere ich den Kleinen?
    Fange doch grade erst an, diese Tiere zu halten...Und jetzt habe ich schon eine Mama... Aber ich freue mich sehr darüber...
    Für Tipps bin ich sehr dankbar!!

    Lieben Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi linda,

    zunächs einmal weißt du ja nicht ob das tier befruchtet ist.
    wie lange das dauert bis die tiere schlüpfen kann ich dir nicht sagen.

    die kleinen steigen erst auf den rücken der mutter und ich nehme an das sie evtl bei der etwas mitfressen.

    als menge würde ich auf ca 20 tiere schätzen

    sehr viel mehr kann ich dir auch net sagen.

    gruß karsten

  8. #8
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    4
    Spannend!

    Ich lasse alle 20 Spiderlinge (soweit sie denn groß werden) auch im Terrarium oder sollte man sie rausnhemen und seperat großziehen?

    Danke für deine Hilfe

  9. #9
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    mir wurde vom händler dazu geraten ein mal am tag zu sprühen und einen wassernapf aufzustellen.

    wenn sie den rücken der mutter verlassen würde ich sie rausnehmen.

    der händler sagte mir daß man sie in gruppenhaltung möglich ist, jedoch sei immer das risiko das sich ein tier häutet und ein anderes läuft drüber hinweg.
    daher habe ich mich für einzelhaltung entschieden.

    evtl. meldet sich ja noch jmd mit mehr erfahrung.

    gruß karsten

  10. #10
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    388
    Hi!

    Bin zwar in der Praxis kein Experte, hab aber hier ein Buch runstehen, dass von einem ist.

    Also Geschlechtsbestimmung anhand der Palpenlänge ist bei einigen Arten eine sehr sichere Methode, jedoch gibt es Arten, bei denen die Palpen ziemlich gleich sind.

    Also die Methode ist, wenn man keine Ahnung hat, welche Art vor einem sitzt, die gleiche schwammige Angelegenheit, wie Bildbestimmung bei VS.
    Es ist sicherer die Ophistosomaunterseite anzugucken, weil wie bei VS dort die Geschlechtsöffnungen liegen und man dort sogar noch genauer das Geschlecht bestimmen kann als bei VS.

    Zu dem Problem mit der Gruppenhaltung ist das gleiche zu sagen. Solange man nicht den Artnamen kennt sollte man es nicht riskieren Gruppenhaltung zu betreiben.
    Bei Geißelspinnen ist das nämlich noch viel komplizierter als bei VS. Da gibt es einige Möglichkeiten, welche Konstellationen ein Leben lang funktionieren:
    1) Einzelhaltung
    2) Gruppenhaltung beider Geschlechter und aller Altersstufen
    3) Gruppenhaltung beider Geschlechter bei gleicher Größe
    4) Gruppenhaltung von Männchen
    5) Gruppenhaltung von Weibchen
    6) Gruppenhaltung von einem Paar mit dem nicht geschlechtsreifen Nachwuchs
    7) Paarweise Haltung.

    Kurz gesagt, je nach Art ist jede Kombinationsmöglichkeit gegeben.
    Ich schlage vor wir sollten die Art bestimmen, damit man weiß, was los ist. Dann kann man sich entweder die Geschlechtsbestimmung sparen, oder man macht da weiter.

    Ich wäre dazu bereit die entsprechenden Passagen mal eben zu übersetzen und zumindest die Gattung versuchen zu bestimmen, wenn du möchtest. Ansonsten erspar ich mir die Arbeit ;-). Wär aber sicher interessant, wenn man Gruppenhaltung machen könnte, denke ich...

    Sag einfach bescheid, was du gern hättest. Geschlecht, Art oder beides...

    MfG,

    Pawel!

Ähnliche Themen

  1. A. Geniculata - Frage zum Geschlecht
    Von spawn4ever im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 21:52
  2. Frage zum Buch und Geschlecht
    Von Vanessa P. im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 19:12
  3. neue Spinne und gleich eine Frage
    Von Mone im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 11:58
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 10:56
  5. ok, neue frage
    Von papastone im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 18:43