Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Das Hobby zum Beruf machen..

Erstellt von sebattosai, 15.01.2007, 22:57 Uhr · 9 Antworten · 2.880 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    297

    Das Hobby zum Beruf machen..

    Hallo,

    ich hab mir mal überlegt wie das aussieht wenn man sich beispielsweise auch beruflich mit Wirbellosen etc beschäftigen möchte. insbesondere vogelspinnen. welche beruflichen möglichkeiten gibts da (ausbildungstechnisch). ich halte seit gut einem halben jahr eine vs und seit kurzem auch eine zweite (siehe bestand).

    nun frage ich mich: wo und wie kann ich das vllt beruflich ausdehnen?was sind bedingungen?sollte ich viel fachwissen voraussetzen?gibts ehrenamtliche jobs dazu?


    hoffe ihr versteht meine fragen^^

    schönen abend noch

    der seb


  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    58
    findest du nicht das du die sache nach einem halben jahr etwas überstürzt ?

    du brauchst viel erfahrung mit den einzellnen arten , haltung , auch anderen wirbellosen um dir einen namen zu machen ...

    ich halte seit 4 jahren spinnen . seit letztem jahr interessiere ich mich auch für die berufliche seite aber es ist nicht leicht anlaufpunkte zu finden .
    man ist meistens ( eig. immer ) auf sich allein gestellt .

    selbst züchten und fleissig auf börsen fahren ist die devise .

  3. #3
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    677
    Hi,
    da kann ich mich nur anschließen. Ich bin durch den Vogelspinne-ev ehre zufällig darauf gekommen auch mit dem Hobby Geld zu verdienen, allerdings nicht so sehr im Tierbereich. Aber ich kann dir gleich sagen, daß da eine Menge Arbeit (Selbst und Ständig!) dranhängt. Als Nebenerwerb eine Basis auf bauen und dann mal sehen, wa sie entwickelt. Wenn man dann der Meinung ist, den richtigen Weg gefunden zu haben sind Ausdauer und Zähigkeit eine Tugend, Rückschläge dürfen einen nicht entmutigen und da wird es einige geben...
    Grüße, Andi

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    297
    hallo

    okay erstma danke für eure meinungen

    ich denke aber eher auch an sowas wo man halt den richtigen umgang lernt sprich so ne art tierpfleger oder sowas für VS und wirbellose gibts bestimmt nich schötz ich mal

    ja war nur ne frage. will ja auch nix überstürzen

    gruß

  5. #5
    Registriert seit
    21.02.2005
    Beiträge
    135
    Hi,
    Zoologe mit Schwerpunkt Spinnentieren wäre natürlich extrem interessant!
    Ein ganz reguläres Studium, (wobei man den Schwerpunkt nicht formell auf Spinnentiere legen kann), allerdings ist das auch schon fast alles was ich dir dazu sagen kann.

    LG,
    Till

  6. #6
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    160
    Auch als Zoologe wird man ganz sicher nicht drumrumkommen sich zu Spezialisieren und warum sollten da Spinnentiere nicht zur Auswahl stehen?

    lg

  7. #7
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    58
    HI

    Sollte ja evtl. heißen das es nicht direkt zur auswahl steht .
    Man wird sich auch mit nebenstehenden wirbellosen beschäftigen müssen .

    Was man allerdings dann genau studiert würde mich auch interessieren

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    297
    hi

    ja mich auch. ich werde mich ma informieren..

    danke . wer mehr weiß immer nur her damit

    bye

  9. #9
    Registriert seit
    21.02.2005
    Beiträge
    135
    Hi,
    ich meinte nur, es gibt (meines Wissens nach) keinen Schwerpunkt "Spinnentiere" oder "Wirbellose" auf den man sich formell spezialisieren kann, da man Zoologie nur als Schwerpunkt im Biologie Studiengang studieren kann. (Und ich muss schon wieder "meines Wissens nach" schreiben. Bin kein Biologie Student geschweige denn überhaupt Naturwissenschaftler. )

    LG,
    Till

    Edith sagt:
    Zoologie ist ...http://de.wikipedia.org/wiki/Zoologie


    Argh, jetzt muss ich aber mal zusammenfasse, ich hab da wieder komisch geschrieben.

    Zoologie ist kein eigener Studiengang, sondern ein Nebenfach des Studiums der Biologie.
    Deswegen ist Zoologie an sich schon ein Schwerpunkt.

  10. #10
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    160
    Naja was heisst beschäftigen müssen, dürfen trifft es vieleicht besser .
    Da ich Bio quasi auch nur im Nebenfach habe weiss ich es auch nicht allzu genau zumal ich mit Zoologie nichts am Hut habe. Aber grob kann man sagen das erstmal eine breitgefächerte Basis gelegt wird. Zoologie für sich selbst ist dann schonmal eine Spezialisierung. Wie man sich dann weiter Spezialisiert liegt der Schwerpunkt dann auch wieder an einem selbst. Wäre ja Schade und recht Monoton wenn sich jeder die gleichen Schwerpunkte wählen würde.

    Allerdings sollte klar sein das es ein deutlicher Unterschied ist, die Tiere in der Theorie zu studieren oder in der Praxis, nicht jeder der ein Tier studiert hat es auch in seinem Wohnzimmer

Ähnliche Themen

  1. VS Handel / Gewerbe / Hobby
    Von _Duke_ im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 05:38
  2. Hobby zum Beruf?
    Von Svenjix im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 01:09
  3. (Vogel)Spinnen als Beruf
    Von Nightshade im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 10:45
  4. Beruf mit VS
    Von paulsenior im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 14:25
  5. Spinnen als BERUF???
    Von spiderfreak852005 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 22:03