Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Komisches Verhalten meiner Brachypelma Smithi

Erstellt von fireblade84, 16.01.2007, 22:19 Uhr · 10 Antworten · 3.755 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    4

    Komisches Verhalten meiner Brachypelma Smithi

    Hallo Zusammen
    Ich habe seit ungefähr 2 Monaten eine Brachypelma Smithi. Anfangs war Sie in ihrem Terrarium an jeder Ecke zu sehen. Seit einer Woche hatte sie sich unter Ihrer Korkrinde eine Höhle gegraben und hat sich auch eine Woche lang nicht mehr blicken lassen.
    Heute ist sie aber merkwürdiger Weise aus ihrer Höhle rausgekommen und hat sich vor ihrer Höhle auf "Zehenspitzen" aufgestellt und somit groß gemacht. Dazu hatte sie noch ihren Abdomen in die Höhe gehalten. Kann mir vielleicht jemand sagen was dies zu bedeuten hat??? Als ich auch vor dem Terrarium stand ist sie die ganze Zeit meinem Finder an der Scheibe gefolgt!!! Was bedeutet das bloß alles????


  2. #2
    Registriert seit
    31.05.2004
    Beiträge
    82
    Hy

    Kannst du etwas über die Momentane Haltung schreiben
    (Alter /Klima/Substrat/Terrigröße)?

    Aber so wie du es beschreibst,klingt es als hättest du ein sehr Agiles Tier Daheim,
    Wenn sie sogar deinen Fingern folgt
    Villeicht möchte sie auch nur mehr Futter

    Meine folgt mir wenn überhaupt mit Abdomen Voraus und das auch nicht in Guter Absicht


    Warscheinlich hat sie sich Nach ner Woche Untertage nur etwas Draußen ausgestreckt.


    Gruß

    Leo

  3. #3
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    4
    In der Zoohandlung hat man mir gesagt das meine Smithi ca. 1,5 Jahre alt sein muss. Ich habe ein sehr schönes Terrarium (60x30x38cm). Ich weiss das es jetzt groß klingt, aber ich habe es mit viel Liebe eingerichtet. D.h. das ich eine künstliche Steinmauer für Terrarien drin habe, ein paar künstliche Pflanzen (aber nicht sehr viele!!!), zwei Korkhöhlen und Waldboden drinne, was das Terrarium wiederrum kleiner erscheinen lässt . Ich kann bis jetzt sagen das sich meine Smithi immer wohlgefühlt hat. Sie hat schon das ganze Terraium in Ruhe erkundet und wie schon oben berschrieben sich in der großen Korkhöhle ihren "Privaten Bereich" geschaffen Da es so ein großes Terrarium ist, habe ich eine 40 Watt Wärmelampe drin, so dass ich auf gut 26-28 Grad komme. Zum trinken gebe ich ihr immer Wassergelee (leider konnte ich noch nicht beobachten wie sie trinkt ) und die Luftfeuchtigkeit halte ich auf 60-70%. Füttern tue ich die immer mit Heimchen, die sie auch immer gerne jagd und anschließend verspeisst (und das nicht all zu wenig!!!).

  4. #4
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    118
    moin moin,
    das Terrarium scheint nach Deinen Schilderungen sehr schmuck zu sein, Kompliment

    Ich würd nur an Deiner Stelle anstelle des Wassergels ganz normales Wasser geben, da meine Spinnen das Gel herumgeschleppt und vergraben haben und es nicht getrunken haben..... Das Gel geb ich nur meinen Futtertieren, Heimchen ertrinken ja schon in 1 mm tiefen Wasser.... Außerdem würde ich keine Wärmequelle innerhalb des Terrariums anbringen, sondern entweder nen Spot darüber oder ne Heizmatte an die Seite.
    Wie feucht ist denn das Substrat?

    Das von Dir beschriebene Fingerverfolgen konnte ich bisher nur ein Mal bei meiner G. rosea erleben, die anderen Herrschaften flüchten entweder bei einem Wahrnehmen meiner Person vorm Terrarium, oder sie ignorieren dies (speziell meine A. bicegoi ist stoischer als ein unwilliger Esel). Welche KL hat denn Dein Tier?
    Bei Jungtieren kann man durchaus alle zwei bis drei Tage Futter reichen, das ist ok... sofern das Opisthosoma nicht zum zerreißen gespannt ist, ist alles im Rahmen


    Anyways, viel Spaß noch mit Deiner Kleinen!

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    23
    So erstmal Hallo, da dies mein erster Beitrag ist

    Ich beobachte bei meiner B.smithi ein ähnliches Verhalten. Vor ffast 3 Wochen hat sie angefangen den Eingang zu ihrer Höhle komplett zu verbauen. Ein schöner Erdhügel davor...
    Rausgekommen ist sie bis zum heutigen Tage nicht.. Leben tut sie noch, da ich letztens ein Bein von ihr seitl. aus dem Höhleneingang rausschauen sah.
    Das Tier hat eine KL von knapp 2cm. Haltungsbedingungen sind von den Temperaturen her am Tage 24-26, nachts dann so 20-21 Grad. LF liegt so bei 60%

    Kann es sein, dass sie sich auf eine Häutung vorbereitet und ganz früh schon ungestört sein will?

  6. #6
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    136
    Servus!

    Ich würde mir an Deiner Stelle keine Gedanken machen. Meine B.boehmei verhält sich auch manchmal so und trotzdem ist sie fit und frißt gut.

    Was ich allerdings auch raten würde ist, das komische Wassergel über den Harz zu kloppen und normales Wasser zu benutzen. Ich nutze auch normales Wasser und lasse bei befüllen hin und wieder die Wasserschale etwas überlaufen. Damit läßt sich die LF prima regulieren, denn die Smithi mag es eh nicht so sehr feucht.

    @Dörty
    Sie bereitet sich sehr wahrscheinlich auf eine Häutung vor. Die ersten beiden Häutungen meiner Smithi sind auch so abgelaufen. Und das kann schon mal ein paar Wochen dauern, bis sie wieder raus kommt. Heute häutet sich meine Smithi draußen, ohne sich zu verbuddeln. Also Finger weg vom Terri und abwarten und Tee trinken...

    Gruß
    Mirko

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    23
    Okay vielen Dank für die Hilfe.
    Mal schauen wann ich sie in ihrem neuen "gewand" bewundern kann

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    4
    Ich finde es echt Klasse solche Tipps zu bekommen Ich werde gleich mal ausprobieren anstatt Wassergelee immer sauberes Wasser zu geben. Mal sehen ob meine Smithi dann trinkt?!? Sie hat bislang eine KL von knapp 3cm und ich bin schon auf die erste Häutung gespannt.

  9. #9
    Registriert seit
    31.05.2004
    Beiträge
    82
    Und schauen,daß du die Trinkschale nicht überlaufen lässt.
    Meine trinkt nicht gern wenn es um die Schale zu Naß ist


    Gruß

    Leo

  10. #10
    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von fireblade84 Beitrag anzeigen
    ...
    Heute ist sie aber merkwürdiger Weise aus ihrer Höhle rausgekommen und hat sich vor ihrer Höhle auf "Zehenspitzen" aufgestellt und somit groß gemacht. Dazu hatte sie noch ihren Abdomen in die Höhe gehalten. Kann mir vielleicht jemand sagen was dies zu bedeuten hat??? ...
    Sie sonnt sich alles kein Grund zur Beunruhigung

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Komisches Verhalten meiner G. rosea
    Von Schulz im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 15:52
  2. komisches verhalten meiner Poetzi
    Von akki im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 19:40
  3. Komisches Verhalten meiner Smithi
    Von Gluecksbaerchi im Forum Brachypelma
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 09:38
  4. Komisches Verhalten meiner Geniculata
    Von HP_BAXXTER im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 23:10
  5. Komisches Verhalten meiner B. Smithi
    Von Cluster im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 22:20