Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Spinne weggegeben - wirklich tot?

Erstellt von Bianca, 02.02.2007, 13:02 Uhr · 2 Antworten · 2.037 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214

    Spinne weggegeben - wirklich tot?

    Hallo,

    sorry für den etwas dummen Threat. Habe letztens eine Spinne (E. cyanognathus Bock) gegen Kokonbeteiligung weggegeben. Nun, nachdem sich die Person lange Zeit nicht gemeldet hatte, hat sie mir geschrieben, dass mein Tier sich nachts aus seiner Heimchendose selbstständig befreit hätte und am Morgen hätte sie es dann tot vorgefunden... desweiteren sagte sie noch, dass bisher jede Verpaarung von cyanognathus aggressiv verlaufen sei. ...dass der Bock zum Beispiel gefressen wurde und so... was mir sowieso schon komisch vorkam, da mir die Verpaarung von der Art als sehr friedlich bekannt ist..
    Nun mal meine Frage: erscheint euch die Geschichte als glaubwürdig oder hat mich diese Person da einfach belogen? Ich meine... welche kleine Spinne öffnet mal so ne Heimchendose?!
    Gebt mal bitte eure Meinung ab.... sorry für die doofe Frage

    Grüße,
    Bianca


  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo Bianca,

    finde nicht dass Dein thread blöd ist - am Titel könntest eventl. noch feilen....

    Schau', es ist natürlich schwer zu beurteilen - es kann natürlich alles wahr sein, aber es kann auch alles gelogen sein und ich trau' mir nicht zu das als Aussenstehender zu beurteilen.
    Sowas ist mit ein Grund warum ich mir lieber immer meine Böcke kaufe/verkaufe bzw. nur an Leute abgebe die ich kenne und wo ich WEISS(!) dass mich die nicht besch****** !

    Sieh's als Lernprozess an - beim nächsten mal verkaufst den Bock oder gibst ihn nur an Leute ab die Du entweder kennst oder die einen entsprechend guten Leumund haben.

    LG, Ferdinand

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214
    Danke erstmal für die Antwort!
    ja das musste alles schnell gehen, deshalb der etwas einfallslose Titel
    Ja das hab ich jetzt auch von jedem gehört soll es mir ne Lehre sein lassen und es nicht wieder tun (was ich in so nem Fall sicher auch nicht wieder machen werde). Die Enttäuschung ist nun natürlich entsprechend groß, vor allem wegen meinem schönen Tier... aber nun ja, aus Fehlern lernt man.
    Mal sehen, vielleicht tut sich da noch was (weil derjenige meinte, dass sie sich vielleicht zuvor noch verpaart haben könnten, naja), ich glaub's aber nicht.

    LG,
    Bianca

Ähnliche Themen

  1. wirklich g. porteri?
    Von Lütt'nUschi im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 19:47
  2. Wirklich T. blondi???
    Von pandi2009 im Forum Theraphosa
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 15:02
  3. wirklich T.blondi???
    Von Luna07 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 10:02
  4. Hab ich wirklich ne A. metallica?
    Von putschii im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 21:10
  5. Wirklich A.Avicularia?
    Von naloxx im Forum Avicularia
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 18:17