Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Aaaargh!!!Habe meine lividum beim umsetzen ein Bein "abgehackt"!

Erstellt von steinie76, 24.02.2007, 22:00 Uhr · 7 Antworten · 3.259 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934

    Aaaargh!!!Habe meine lividum beim umsetzen ein Bein "abgehackt"!

    Hallo!

    Ich habe das erste mal eine meiner Spinnen verletzt.SHIT!!!

    Ich habe für meine beiden Röhrenbewohnenden Arten Haplopelma lividum und Eucratoscelus pachypus eine Klarsichtbox (so'ne Aufbewahrungsbox),ca 60x40x40,gekauft,sie mit einer Holzplatte getrennt,den Deckel ausgeschnitten und mit Gitter wieder verschlossen,ca 30cm hoch Bodengrund eingefüllt und die Röhre in den Ecken vorgestochen.Die Spinnen nahmen die Röhren direkt an und fühlten sich auch wohl in der Box,nur konnte ich trotz dem Klarsichtplastik die Spinnen in den Höhlen kaum beobachten.Also baute ich für beide Spinnen jeweils ein eigenes Glasterri,20x20 und 30 cm hoch.Beim umsetzen der pachypus gab es keinerlei Probleme.Dann wollte ich die lividum umsetzen.Bei dem Terri und der Bodengrundhöhe mußte ich natürlich ne menge Bodengrund rausschippen.Als ich rund um den Spinnenbau den größten Teil des Bodengrunds entfernt hatte,habe ich vorsichtig weitergegraben.Leider nicht vorsichtig genug,denn die Spinne hatte ihren Bau nicht einfach Senkrecht in der Ecke runtergegraben und dann an der Seitenwand entlang,so wie ich es gesehen und vermutet hatte,sondern hatte sich auch noch einen Gang in die Mitte der Box gegraben,in der sie saß.Als ich also vorsichtig die Erde entfernte,hörte ich plötzlich ein knacken,als wenn man eine Salzstange zerdrücken würde.Ich leuchtete mit der Taschenlampe in die Box und sah nur noch 2 Beine,die sich schnell in die Erde verzogen.Beim ausgraben der Spinne sah ich dann,das die Lividum am 2.Beingelenk eines Beines blutete.Ich habe sie dann erstmal ins neue Terrarium gesetzt und in Ruhe gelassen.Sie blieb ganz ruhig sitzen,lief einmal durchs Terri und nachdem sie die vorgestochene Röhre gefunden hatte,blieb sie vor ihr sitzen.Am nächsten Morgen sah ich,das sie das Bein komplett abgeworfen hatte und war dabei,den Bereich vor der Röhre mit Spinnseide zu bedecken.Das Heimchen,das ich ihr 2 Tage später reingeworfen habe,hat sie getötet,und in einer Ecke des Terris eingesponnen.Zur Zeit ist sie dabei,ihre Röhre auszubauen und einzurichten.Bin mal gespannt,wieviele Häutungen es braucht,um das Bein vollständig zu ersetzen.......

    Gruß Thorsten


  2. #2
    Daishi Gast
    Hi!

    "Oh mein Gott, du hast livi getötet! ... Du Schwein!"

    Ne, mal im Ernst, ich denke wenn sie das Bein "ordnungsgemäß" abgeworfen hat wird sie's ohne Probleme wegstecken. Kannst ihr ja, wenn'se wieder normal frisst das ein oder andere Leckerli zusätzlich geben bis das Bein wieder 100%ig is'.

    Das nächste mal besser aufpassen.

    Schöne Grüße, David

  3. #3
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    333
    Steiniiiiiiiiiii

    Neeeeeiiiiiiiin
    wie konntest Du nur
    das arme Tier
    wie kannst Du nur den BW Klappspaten benutzen um da in der Box rumzubuddeln
    neeeeeeeeiiiiiiiin


    aber im Ernst wenn das Tier das verletzte Bein ordentlich abgeworfen hat
    und Du auch immer wieder ein Auge darauf hast
    wird in meinen Augen das Bein wieder ordentlich und komplett nachwachsen

    Ich kann deine Sorge verstehen Steini
    es ist ja ein Tier was einem wichtig ist
    sonst würde man es nicht halten
    aber wie gesagt Ich denke das deine livi sich bei der nächsten bzw übernächsten Häutung davon erholt hat

    Jörn

  4. #4
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Zitat Zitat von Little Spidy Beitrag anzeigen

    Ich kann deine Sorge verstehen Steini
    es ist ja ein Tier was einem wichtig ist
    sonst würde man es nicht halten
    aber wie gesagt Ich denke das deine livi sich bei der nächsten bzw übernächsten Häutung davon erholt hat

    Jörn
    Klar,ich denke auch,das sie sich davon erholen wird,aber trotzdem ist es ärgerlich....sie redet seitdem auch nicht mehr mit mir.....

    Gruß Thorsten

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Klar,ich denke auch,das sie sich davon erholen wird,aber trotzdem ist es ärgerlich....sie redet seitdem auch nicht mehr mit mir.....

    Gruß Thorsten
    Hy Thorsten!

    Nur um dich aufzumuntern:

    Weißt du was Tierquälerei ist???
    .
    .
    .
    .
    Wenn man einer Schlange viagra gibt!!!

    MfG Manuel

  6. #6
    Registriert seit
    26.10.2006
    Beiträge
    9
    Hi steinie76,

    hab auch eine Haplopelma, würde Dir für das nächst umsetzten empfehlen, einfach eine Giskanne zu nehmen. Dann flutest Du vorsichtig die Röhre und deine Spinne kommt raus. Natürlich wartest du schon mir einer Heimchenbox auf das Tier um es einzufangen.
    So hab ich es schon zweimal gemacht und keine Probleme gehabt.

    Gruß

    Matthäus

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    11
    hab meine b.smithi auch ohne ein bein gekauft,hat dann 3 häutungen gedauert .daan hat man kein unterschied mehr gesehen.

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Bin mal gespannt,wieviele Häutungen es braucht,um das Bein vollständig zu ersetzen.......
    nach spätestens 3 Häutungen sollte man keinen Unterschied mehr erkennen können.

    LG, Ferdinand

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 23:27
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 15:52
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 19:37
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 08:46
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2003, 21:55