Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Fütterung

Erstellt von 551970, 25.03.2007, 15:38 Uhr · 1 Antwort · 2.215 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2007
    Beiträge
    95

    Fütterung

    Wenn ich Fachbücher zur Hand nehme, oder mich einfach nur in Vogelspinnenforen rumtreibe, bekomme ich über die Fütterung von VS immer die selben Antworten. 2-3 Heimchen die Woche. Meine VS müßten schon alle verhungert sein!

    Kurz: Ich habe in meinem Bestand Brachypelma's, Brachypelmides, Grammostola's, Avicularia's und Psalmopoeus. Also Baum.- und Bodenbewohner.

    Da ich beruflich wirklich sehr viel weg bin, bekommen meine Tiere eine regelmäßige Fastenzeit von mehreren Wochen. Für Wasser und entsprechende Luftfeuchtigkeit ist natürlich bestens gesorgt. Meine Spinnen sehen nicht nur kern gesund aus, sondern sind es wohl auch. Bin ich zu Hause, halten sie sich auch mal gerne ausserhalb ihrer Wohnröhre auf oder verlassen ihr Gespinst und laufen umher. Dieses Verhalten kann ich sowohl tag's als auch nacht's beobachten. Ausfall (TOD) muss ich Gott sei Dank noch nicht beklagen, dabei halte ich VS seit vielen Jahren. Auch bei der Häutung machte noch kein's meiner Tiere Schwierigkeiten. Das Alter meiner VS ist unterschiedlich, d.h. ich halte meine Zöglinge ab der 5 FH, da ich lieber die einzelnen Entwicklungsstufe miterlebe.

    Zur Fütterung: Mit Ausnahme einer Spinne nehmen alle anderen das gereichte Futter sehr gerne an. Das Futterangebot reicht dabei von Heimchen über Grillen, große Kakerlaken bis hin zu den verschiedenen Schabenarten und Heuschrecken. Lebende kleine Mäuse verfüttere ich bisweilen noch nicht. Je nach meinem Kenntnisstand (abhängig von der VS) gebe ich 3-5 Futtertiere ins Terri, dabei kann es auch mal vorkommen, dass das ein oder andere Futtertier für längere Zeit überlebt.

    Unabhängig vom Futterangebot halte ich alle VS in möglichst großen Terris mit echter Bepflanzung, da echte Pflanzen das Mikroraumklima verbessern. Zudem wird Feuchtigkeit besser gehalten und gleichmäßiger an die Umwelt abgegeben (bei mir ganzjährig zwischen 60-90% bei 24-29 Grad Celcius). Schimmel und unerwünschte Keimbildung kann damit übrigens auch vermieden werden.

    So, nun nochmal zur Eingangsfrage: Warum wird bei der Fütterung immer von einen Intervall "pro Woche 2-3 Heimchen" gesprochen, wo ich doch ganz andere Erfahrungen mache.

    Könnt Ihr mir Auskunft geben?

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2004
    Beiträge
    300
    hi ich füttere auch nicht pro woche 2-3 heimchen! sonderen alle 2-3 wochen größere futterteire, der spinnengröße entsprechend! außnahme sind meine ganz kleinen slings die ca. alle 3-4 tage 1 heimchen bekommen, auch größenabhänig! ich füttere auch manchmal weniger, wenn die spinne überfressen ausieht, dann mach ich mal ne woche pause oder ein paar tage... die 2-3 heimchen pro woche pro spinne sind meinermeinung anch nur sinnvoll, wenn die spinne wirklich groß ist und die heimchen im vergleich zur spinne klein! mfg Lukas

Ähnliche Themen

  1. fütterung
    Von beboea im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 21:14
  2. Fütterung
    Von dart0r im Forum Futter
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 17:45
  3. Fütterung
    Von Tripple2007 im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 05:07
  4. fütterung....
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 15:12
  5. fütterung
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.05.2003, 12:50