Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

A.Geniculata gräbt nicht mehr ?

Erstellt von styles, 25.10.2007, 14:54 Uhr · 10 Antworten · 3.683 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    10

    A.Geniculata gräbt nicht mehr ?

    Servus ;-)

    hab vor ein paar monaten das terri meiner geniculata sauber gemacht und etwas neugestaltet und bepflanzt. beim letzten einzug fing sie nach einem tag an ihre wohnhöle zu graben bzw das vorgebudelte loch von mir auszubauen. dies macht sie jetzt aber nicht mehr also sitzt sie mehr oder weniger seit ein paar monaten obdachlos im terri rum. fressen tut sie auch normal und auch sonst ist sie wie vorher aktiv. sie ist ein weib im alter von ca 2 bis 3 jahren


  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    154
    Hallo,
    ich denke net, dass du dir um deine Spinne Sorgen machen solltest. Is doch ganz normal, dass sie je nach Einrichtung mal anders reagiert. Außerdem brauchen Spinnen lange, bis sie ne Wohnhöle annehmen. Manche nehmen sie nie an. Is aber auch kein Beinbruch :-))

    Meine Smithi hab ich jetzt auch schon zwei Jahre aber sie hat noch nie gegraben und ihre Höle benützt sie fast nie.

    LG Timmy

  3. #3
    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    10
    naja is nur halt komisch hatte ja schonmal davor sauber gemacht und da hat se auch wieder sofort angefang sich ne höle auszubaun nur jetzt eben nicht mehr naja mal schaun was draus wird

  4. #4
    Shanoby Gast
    Hey,
    kann ich so von meiner geniculata eigentlich garnicht sagen.
    Sie hatte zwar mal angefangen in einer Ecke ein Loch zu graben, hat es dann aber nach kurzer Zeit gelassen.
    Seit dem gräbt sie nicht mehr bzw. hat noch nicht gegraben.
    Sie hockt lieber in ihrem Unterschlupf und wartet auf was spannendes :-)

  5. #5
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    66
    Huhu!

    Also ich glaub da is meine smithi anders.
    Am Samstag in KWH gekauf, am gleichen Tag noch ins Terri.
    Seit dem is schon das halbe Terri unterschachtet.
    Und vor dem Eingang nen riesen Haufen Erde.
    Die is die ganze Zeit am "ackern".

    Meine B. emilia gräbt aber auch noch nicht...
    (Auch am Samstag in KWH gekauft)

    Meine Smithi hab ich jetzt auch schon zwei Jahre aber sie hat noch nie gegraben und ihre Höle benützt sie fast nie.
    Das finde ich schon bedenklich, da sie ja ihr "natürliches" Verhalten nicht an den Tag legt. Vorallem auf die lange Zeit. Stimmen denn Temperatur, Luftfeuchtigkeit, geeignetes Substrat, etc.?

    Das ist halt so. Die brauchen ne gewisse Eingewöhnungszeit... Ein paar Wochen sind da normal. Manche brauchen sogar Monate.

    Ich würde mir keine Sorgen machen, sofern sie sich sonst normal verhält.
    Was hast du denn für Substrat drin?

    Mfg. Melanie

  6. #6
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    154
    Hi Melle,
    ne is ganz normal bei meiner. Sie frisst, wächst und gedeiht ;-) Häutet sich auch immer außerhalb ihres Unterschlupfes. Naja hab sie vor nem Monat nach dem Tipp von Janet mit Walderde neu befüllt. Davor war so ein Kokosmist drinnen. Vielleicht lags ja daran. Naja is ja auch egal so lange es ihr gut geht <3

    Grabende Grüße Timmy :-))

  7. #7
    Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    129
    Hi.
    Meine kleine Geniculata wohnt jetzt in ihrem neuen Terrarium. Auf vielfachen Rat hab ich das Terri mit Walderde neu gestaltet. Allerdings ist diese Erde sehr Lehmhaltig, und damit auch recht hart.
    Muss/will sie denn viel graben, und kann sie das auch wenn die Erde so hart ist?
    Kennt jemand ein Buch, in dem ich über die Geniculata was lesen kann? Ich habe keins gefunden...
    Gruß, Sascha

  8. #8
    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    331
    Hi!

    Also da hängt wirklich auch mal von dem "Charakter" deiner Art ab!
    An sich gräbt eine geniculata schon gern aber es kann auch bei bestimmten exemplaren dazu kommen das sie halt nicht graben aber da du jetzt umgestaltet hast hast du das beste dafür getan!
    Wenn die Erde ein wenig lehmhaltig ist egal jetzt ob diese hart ist oder nicht kann das nie schlecht sein fürs graben!!!

  9. #9
    Sabbirah Gast
    hey,

    ich habe meine geni seit dem 18. Juli 2007. sie hat erst vor ca. 3 wochen angefangen zu graben, sich also gute 3 monate zeit gelassen.

    anfänglich war sie äußerst aggressiv, mittlerweile - durch die gute unterkellerung ihres terris und ausreichend rückzugsmöglichkeiten - ist sie lammfromm geworden und eher defensiv.

    gib deiner einfach etwas zeit, es hört sich insgesamt nicht danach an, als müsstest du dich sorgen.

    lg sabbirah

  10. #10
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Hallo styles!

    Was musstest du denn am Terra "sauber machen"?

    lg, Eva

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 09:19
  2. B. angustum gräbt nicht
    Von DeSch81 im Forum Brachypelma
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 08:16
  3. A. geniculata rührt sich nicht mehr
    Von geniculata im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 10:56
  4. albo gräbt nicht mehr
    Von irminia im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 06:11
  5. gräbt sich nicht ein???
    Von Jonny88 im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 21:45