Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

b.smithi - einige Fragen zur Haltung

Erstellt von BooH, 18.12.2007, 18:09 Uhr · 7 Antworten · 2.465 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    2

    b.smithi - einige Fragen zur Haltung

    1. Beitrag ó__Ó
    Bald (genau genommen so um Weihnachten^^) werde ich stolzer Besitzer einer b. smithi Als Literatur habe ich mir schon vor einiger Zeit das Buch von Boris F. Striffler über die b. smithi besorgt...
    Trotzdem habe ich noch ein paar Fragen zur Haltung :P

    1. Wäre ein 60x30x30 Aquarium (jedoch umgebaut mit Netzgitterabdeckung ) ausreichend für die Spinne? Bzw ist die Luftzirkulation gut genug?
    http://www.reptilica.de/product_info.php/product/Exo-Terra_Screen_Cover_Netzgitterabdeckung_fuer_Glasbe cken_(de_7589)
    (ich dachte hierbei an so etwas)

    2. Eine Packung Futtertiere kann die smithi wohl kaum in einem Rutsch fressen, deshalb wollte ich fragen, wie lange Heimchen/Grillen denn nun in ihrer Box gelagert werden können?

    3. Wie sollte das Versteck dimensioniert sein? (bei 3 cm spinne)

    ah ja, außerdem möcht ich noch sagen dass mir diese tolle seite schon sehr weitergeholfen hat^^


  2. #2
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    630
    Hi!!

    Erstmal großes Lob das auch du dich informierst bevor deine Spinne einzieht!!

    Mit Aquarien hab ich leider keine Erfahrung, was ich weiß sollte aber von unten wie oben belüftet werden!!
    und zu den Heimchen und grillen: Also Heimchen haben bei mir leider nie lange überlebt war aber auch woanderst gekauft!!
    Die grillen was wir jetzt haben die leben superlange!! haben ja auch nur 4 Spinnen und je eine Box kleinere und größere Grillen!wobei sich die kleineren jetzt alle zu adulten häuten aber egal!

    ich machs immer so das ich ein stück Küchenrolle zusammenlege und dann nass mache ist immer super zum trinken für die!! muß ca. alle 2 Tage ausgewchselt werden sonst wirds zu trocken! und ich geb ihnen immer etwas katzentrockenfutter rein Haferflocken und was ich draufgekommen bin was sie heiß lieben Leinsamen!!!!

    Mir sind seit ca. einem Monat erst 2 erwachsene Grillen gestorben von den kleinen noch gar keine!! Ich halte sie in der Box in denen man sie kauft und funxt super!!!

    bei einer smithi ist es wichtig das sie viel viel Erde hat dann gräbt sie sich ihr Versteck allein, hab aber etwas Baumrinde als Unterschlupf drinnen, hab ich heute erst gemacht, hatte vorher zu wenig Erde und hat immer nur Erde vor sich hergeschoben!!

    Bin schon gespannt was meine aus ihrem neuen Zuhause macht!!

    Viel Spaß mit der smithi ist ein wunderschönes Tier!!

    LG und schönen Abend noch!!

    Christine

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    27
    Hi =)

    1. Wäre ein 60x30x30 Aquarium (jedoch umgebaut mit Netzgitterabdeckung ) ausreichend für die Spinne? Bzw ist die Luftzirkulation gut genug?
    http://www.reptilica.de/product_info.php/product/Exo-Terra_Screen_Cover_Netzgitterabdeckung_fuer_Glasbe cken_(de_7589)
    (ich dachte hierbei an so etwas)
    Ich persönlich halte meine Smithi seid ca. 2 Monaten in einem Aquarium und bis jetzt gibt es noch keine Probleme...
    Mit dieser Abdeckung sollte auch eine gute Luftzirkulation gewährleistet sein ,was in Aquarien ja das größte Problem ist.^^

    2. Eine Packung Futtertiere kann die smithi wohl kaum in einem Rutsch fressen, deshalb wollte ich fragen, wie lange Heimchen/Grillen denn nun in ihrer Box gelagert werden können?
    haltung von euren futtertieren


    MfG Rudi

  4. #4
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    18
    Moin!!!

    Also als Bodensubsrat ist Blumenerde ganz gut. Ich würde die Blumenerde ca. 10-15cm hoch einfüllen (andrücken nicht vergessen). Die Spinne muss ja auch graben können .

    Aber mit 3cm direkt in ein 30x30x60 Terri setzten halt ich für übertrieben. Besorg dir erst einmal eine Faunabox(z.B.: http://www.exo-terra.com/de/products/faunarium.php PT-2255) und bring die Spinne dort unter. Substrathöhe würde ich auf 5cm ansetzten. Da tuste dann noch nen Stein rein, unter den sich die Spinne verziehen kann (Höhle vorgraben!!!).
    Nach 2-3 Häutungen kannst du sie dann in das große Terra umsetzten.

    Zur Einrichtung(30x30x60):
    Nimm 2-3 Korkplatten und schneid eine so zu, dass du die andere auf die Kanten legen kannst ( is in deinem Buch auf S.34 zu sehen). Danach füllst du den Raum komplett mit Substart auf und gräbst ne Höhle vor. Andere Korkplatte noch drüber und schon is das Terri fast fertig. Die Behausung muss natürlich nicht das ganze Terra ausfüllen, sollte aber schon so groß sein, dass die Spinne, wenn sie ausgewachsen is (Körperlänge 7cm) noch weiterhin darin graben kann.
    Wasser napf sollte nich fehlen !!!

    Hoffe das hat dir erstmal weitergeholfen.



    Gruß Thomas

    Post Scribtum: Find ich übrigens sehr gut, dass du dich hier erkundigst^^. Gibt da so manche die es nicht tun^^

  5. #5
    Bersi Gast
    Guten Abend,

    einen Stein also Höhlendeck anzubieten,finde ich keine gute Idee.
    Wenn die Spinne den untergräbt,ist sie wahrscheinlich
    platt oder zumindest verletzt.
    Leg da lieber einen halbe Korkröhre (die wiegt nicht so viel) rein und gut.

    Ich hab früher meine Nhandu coloratovillosus in einem Aquarium gehalten.
    Da hatte ich große Probleme mit Schimmel,die mags aber auch ein wenig
    feuchter als deine Smithi !
    Ausserdem fand ich es immer sehr umständlich nur von oben ins Terri greifen zu können.Da war mir immer der Spotstrahler im weg (Aua).

    Der Martin

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    507
    Hallo,

    ein arides (trockenes) Mikroklima, wie es Br. smithi benötigt, kann man mit einem ausgedienten Aquarium und einer Abdeckung oben schon realisieren. Das Exo-Terra Screen Cover (großartiger Name für ein Gitter) deckelt Deine Glaskiste auch bestimmt wirkungsvoll zu. Vielleicht aber auch nicht - ich habe das Teil noch nicht in der Hand gehabt. Eine zu leichte Konstruktion könnte Deine Spinne evtl. mal eben anheben und dann entkommen. Kurz mal zum Preis... Ein 40x30x30 cm großes Terrarium, wie es für Br. smithi oft empfohlen wird, kostet auf Börsen ca. 25-30 Euro. Im Vergleich dazu sind 20,95 Euro schon eine Nummer. Mit dem Geld bekomme ich das Glas, die Schienen, das Silikon und die Lüftungsgitter für einen kompletten Umbau eines 60x30x30 cm Terrariums finanziert.

    Zum Thema Futtertiere schließe ich mich meinen Vorrednern an: Raus aus der Heimchenbox, rein in etwas luftigeres, ab und zu mal etwas Grünfutter und dann hat man auch länger Freude an den Tieren.

    mfg, gerd.

  7. #7
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    151
    Zitat Zitat von gerdix Beitrag anzeigen
    Das Exo-Terra Screen Cover (großartiger Name für ein Gitter) deckelt Deine Glaskiste auch bestimmt wirkungsvoll zu. Vielleicht aber auch nicht - ich habe das Teil noch nicht in der Hand gehabt. Eine zu leichte Konstruktion könnte Deine Spinne evtl. mal eben anheben und dann entkommen. Kurz mal zum Preis... Ein 40x30x30 cm großes Terrarium, wie es für Br. smithi oft empfohlen wird, kostet auf Börsen ca. 25-30 Euro. Im Vergleich dazu sind 20,95 Euro schon eine Nummer. Mit dem Geld bekomme ich das Glas, die Schienen, das Silikon und die Lüftungsgitter für einen kompletten Umbau eines 60x30x30 cm Terrariums finanziert.
    Hallo,

    meine G. rosea wohnt in einem ausgedienten Aquarium (60 x 30 x 30) und ich verwende diese Netzabdeckung. Es funktioniert sehr gut. Sie wird aufgesetzt und läßt sich dann oben aufschieben. Die Schiebevorrichtung wird mit Klett fixiert - und hält sehr gut, die Spinne kann sie nicht aufschieben. Wenn man handwerklich nicht sehr geschickt ist um das Aquarium selbst umzubauen - so wie ich - ist das eine gute Alternative.
    Die Belüftung reicht aus, solange du kein Feuchtterrarium hast.

    Meine Futtertiere (Heuschrecken und Grillen) halte ich jeweils in Faunaboxen, habe so gut wie keine Ausfälle. Auf keinen Fall in der Heimchenbox lassen, wie meine Vorredner schon ausführten.

    Gruss, Jarvis

  8. #8
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die Antworten^^

    Ich werd dann alles so gut wie´s geht befolgen
    hmm ich werd mir dann wohl so eine Abdeckung kaufen, weil auch ich kein großes handwerkliches Talent hab

Ähnliche Themen

  1. Neuling und einige Fragen...
    Von hoeppy im Forum Avicularia
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 13:23
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 20:40
  3. Vorstellung und einige Fragen
    Von Alegria im Forum Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:44
  4. Einige Fragen zu Brachypelma smithi
    Von Mr.Smithers im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 01:59
  5. G. Rosea - einige Fragen
    Von eRic im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 11:47