Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kleine acanthoscurria geniculata in großem Terrarium ??

Erstellt von Coopex, 29.12.2003, 13:32 Uhr · 8 Antworten · 2.499 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    2

    Kleine acanthoscurria geniculata in großem Terrarium ??

    Hallöchen allerseits!

    Ich wollte mich zum einen mal kurz vorstellen - bin Markus, 28 Jahre alt und seit kurzem (erst einigen) Tagen stolzer und erfreuter Besitzer zweier Vogelspinnen.

    Zum einen eine brachipelma smithi und zum anderen eine acanthoscurria geniculata. Das Geschlecht läßt sich aufgrund des Alters / der Größe noch nicht bestimmen.

    Nun ein paar kleine Fragen:

    Zum einen: Die Zahlen (z.B. 0,1) vor einer Spinnenart geben ja das Geschlecht an. Was schreibt man, wenn man`s noch nicht weiß? Garnix oder gibt`s auch was für ein "neutrum"? *g*

    Zum anderen das wichtigere:

    Ich habe ein eingerichtetes Terrarium, Maße sind ca. B:60cm, H:30cm, T:35cm. Ich habe nun einiges über die Geschwindigkeit und die Aktivität der acanthoscurria gelesen, so daß ich mich frage, ob ich diese bereits trotz ihrer geringen Größe (ca. 3cm KL) in das große Terrarium setzen kann.

    Wenn sie ausgewachsen ist, wird sie bestimmt dankbar für den Platz sein.
    Aber der eigentliche Grund, Spinnen nicht in großen Terrarien zu halten soll ja angeblich sein, daß sie möglicherweise keine Futtertiere fangen können. Blöde Frage: Was machen die bitte in der Natur? Da macht auch keine ne Glasscheibe runter.

    Ich hoffe auf ein paar ernste, hilfreiche Antworten für einen Anfänger!

    Grüße, Markus


  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Hi Markus,

    erstmal herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

    Ich habe auch eine Theraphosa blondi und drei Poecilotheria regalis in der 1. oder 2. Fresshaut in ihr endgültiges Terrarium gesetzt.
    Scheint kein Problem zu sein - man sollte nur etwas besser kontrollieren ob sie auch fressen.

    Zu den Zahlen gibt es schon einige Threads hier. Um es Abzukürzen:
    1.0 ein Männchen
    0.1 ein Weibchen
    1.2.9 ein Männchen, 2 Weibchen und 9 Tiere unbekannten Geschlechts.

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2003
    Beiträge
    308
    hallo marcus,

    zu deinen spinnen die eine heißt brachypelma smithi, aber das konntest du auch nicht wissen, wenn du dir nicht sicher bist kannst du hier immer die aktuellen artennamen einsehen und natürlich bei den meisten auch die richtige schreibweise.


    daß sie möglicherweise keine Futtertiere fangen können. Blöde Frage: Was machen die bitte in der Natur? Da macht auch keine ne Glasscheibe runter.

    in der natur läuft nicht nur ein heimchen rum, es gibt zudem noch weitere nahrungsquellen.

    Ich hoffe auf ein paar ernste, hilfreiche Antworten für einen Anfänger!
    was ich dir auf jeden fall ans herz legen will ist die neue DRACO sie behandelt das thema vogelspinnen und ist meiner meinung pflichtlektüre für jeden VS-halter.

    lg,
    p.P

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2003
    Beiträge
    308
    hi kai,
    Zitat Zitat von Kai Gebhardt
    Hi Markus,

    Um es Abzukürzen:
    1.0 ein Männchen
    0.1 ein Weibchen
    1.2.9 ein Männchen, 2 Weibchen und 9 Tiere unbekannten Geschlechts.
    mir ist das schon oft aufgefallen das viele den punkt zwischen der anzahl setzen, aber wird den nicht mit einem komma getrennt also bsp:1,0 oder 0,0,1

    lg,
    p.P

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Hi Peter,

    so genau weiss ich das auch nicht.

    Ich denke für den Otto-Normal-Halter wird beides gehen

    Was nun aber wissenschaftlich richtig ist - ka.

    Maaaaartiiiiin.....
    Booooriiiis......

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    289
    Ich habe ein eingerichtetes Terrarium, Maße sind ca. B:60cm, H:30cm, T:35cm. Ich habe nun einiges über die Geschwindigkeit und die Aktivität der acanthoscurria gelesen, so daß ich mich frage, ob ich diese bereits trotz ihrer geringen Größe (ca. 3cm KL) in das große Terrarium setzen kann.
    Du wirst sehen deine Ac. geniculata findet ihr Futter. Die Art ist ein sehr guter Jäger.
    Ich würde sie nicht als "Aggressiv" einstufen eher als sehr gefrässig.

    Grüsse color

  7. #7
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    2

    Gilt das auch für die smithi oder ist die "unbeholfener

    Danke Euch für Eure Antworten!

    Werde den/die/das Kleine dann heute mal umsetzen - bin gespannt!

    Sieht das mit der smithi ähnlich aus oder sollte ich mit der lieber noch etwas warten??

    Grüße, Markus

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    830

    Re: Gilt das auch für die smithi oder ist die "unbeholf

    Hi
    Zitat Zitat von Coopex
    Sieht das mit der smithi ähnlich aus oder sollte ich mit der lieber noch etwas warten??
    Ich habe meine bereits mit eine KL von 2 cm in ein 50x30x30 Terri gesetzt. Es gab keine probleme da das Futter früher oder später an der VS entlanggeflitzt ist. Einmal hat die B.smithi ein Heimchen gejagt und erbeutet .. das jagen selbst hat sich aber nicht wiederholt, lediglich eine Reaktion auf die Bewegungen des Futters in Form einer Ausrichtung und Positionierung seitens der VS, also nix besonderes.

    Wie Kai schon angemerkt hat
    Zitat Zitat von Kai Gebhardt
    Scheint kein Problem zu sein - man sollte nur etwas besser kontrollieren ob sie auch fressen.
    also nach einer Nacht mal schauen ob sich das Futtertier hat fangen lassen.

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    289
    also nach einer Nacht mal schauen ob sich das Futtertier hat fangen lassen
    Können auch 2-3 Nächte sein, da will ich mal nicht so kleinlich sein.

    Ich würde die Br. smithi auch gleich ins "entgültige Terrarium" setzen ist auf jedenfall besser als sie alle pfurz lang in ne grössere "Schachtel" umquatieren zu müssen.
    PS. zuminest bei einer KL ab 2-3cm. (persönliche Meinung)

    color

Ähnliche Themen

  1. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Testudo im Forum Terrarium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 22:00
  2. Terrarium - Acanthoscurria geniculata
    Von PatrickM. im Forum Terrarien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 09:29
  3. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Raidho im Forum Terrarien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 20:25
  4. Terrarium für Acanthoscurria geniculata ok?
    Von terrorzwerg im Forum Einrichtung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 10:55
  5. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von masterdeluxemc im Forum Einrichtung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 08:49