Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wieviel Grillen verträgt eine Grammostola Rosea/Spatulata

Erstellt von T.Raab, 17.08.2002, 01:18 Uhr · 6 Antworten · 2.921 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761

    Wieviel Grillen verträgt eine Grammostola Rosea/Spatulata

    salve..

    ich habe heute meine grammostola das 1. mal gefüttert. ich habe das tier seit 2 wochen. der verkäufer (mein nachbar) meinte sie bräuchte so 2 wochen erstmal nix.. sie ist an interwallen von 3 wochen und 1-2 grillen gewohnt.

    heute morgen was sie dann plötzlich relativ "nervous", heisst sie ist auf einmal rumgerannt, als ich die wasserschale rausnahm. und als ich die schale wieder hineinstellte, ging sie einmal kurz auf die schale los.. ich habe mir dann auf der arbeit gedanken gemacht, was ich denn flasch gemacht haben könnte...

    dort kam mir dann die idee.. vielleicht hat sie ja hunger und dachte die dose sei wat zu futtern....

    gedacht und ausgeführt fuhr ich in den ortsanssässigen zooladen und holte mir ein pöckchen mittlere Grillen.
    Dann habe ich eine rein...
    die spinne reagierte nicht sofort.. und ich tat noch eine ins terrarium..

    bin dann einkaufen gefahren.. als ich wieder kam war nur noch eine drin...
    noch ner halben stunde war keine mehr drin...

    ich hab jetzt den ganzen aben so alle paar stunden, also nachdem sie mit dem essen fertig was und wieder umher lief, eine grille hinein.

    bis jetzt hat sie schon 4 (!!!!) gefuttert.

    ich denke das ist ok, wenn sie frisst ist das ja gutes zeichen.
    kann mir jetzt jemand mit rosea/spatulata von seiner futter abgabe erzählen ?..

    gruss
    :corvus:


  2. #2
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Ave Corve!

    Grammostola rosea gilt ja als ein bißchen eigen; mal futtern sie alles in sich rein, dann folgen wochenlange Futterpausen. Ein besonders gieriger Fresser scheint sie jedoch nicht zu sein.
    Auf jeden Fall kann es nicht schaden, wenn sie bei Dir jetzt (momentan) so gut ans Futter geht. Gut genährte Spinnen schaffen Häutungen (bei ansonsten richtigen Bedingungen) ganz problemlos, d.h. sie haben genügend Kraftreserven dazu.
    Worauf Du achten solltest ist, dass das Abdomen (Hinterleib) nicht zum Platzen prall ist, als Faustregel gilt hier üblicherweise, dass es nicht viel größer sein sollte als der Cephalothorax (Vorderleib). Bei einem Sturz o.ä. kann sich die Spinne sonst sehr leicht verletzen.

    ich hoffe, das hat Dir jetzt was gebracht :wink:

    Gruss, Tobi

  3. #3
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    boah.. ist ja echt der hammer...

    jetzt hat sie schon die 6 im maul... eine reine fressmaschiene... hätte ich nicht gedacht... ;;)

    gruss
    :corvus:

  4. #4
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    dann hat sie noch angefangen einen runden teppich zu weben... heisst das, dass sie sich heuten möche ???..

    oder weiss jemand da was genaueres???

    gruss
    :corvus:

  5. #5
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Hi!

    Wenn sie den Teppich direkt nach dem Erbeuten bzw Fressen gewoben hat, so hat das nichts mit eventuellen Häutungsvorbereitungen zu tun. Denn falls eine Häutung bevorstünde, dann nehmen Vogelspinnen im Normalfall mindestens eine Woche davor schon kein Futter mehr an.
    Die Bedeutung dieser "Fressteppiche" ist noch nicht ganz erforscht, sie könnten zum einen dazu dienen, die Beute einzuspinnen, um sie entweder zu bevorraten oder, dass die Spinnseide beim Verdauen auf irgendeine Art mitwirkt. Zum anderen wurde jedoch auch die Vermutung geäußert, dass sozusagen beim Fressen durch das Gespinst kein Teilchen der Beute verloren geht (beispielsweise ein Grillenbein), was sich im natürlichen Lebensraum als durchaus sinnvoll erweisen kann, wenn nicht jeden Tag etwas zu erbeuten ist...
    Auf alle Fälle ist das Verhalten deiner rosea durchaus normal.

    Gruss, Tobi

  6. #6
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    ah.. das beruhigt mich..

    ich hab ihr jetzt auch kein neues futter mehr rein.. nicht das sie platzt ;;)

    ich finde es trozdem heftig dass sie innerhalb eines tages sich 6 grillen reingeschoben hat... naja mal sehen, ob sie in ner woche auch wieder frisst..

    gruss
    :corvus:

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    43
    Mach dir nix draus...meine G. Spatulata hat mal 3 ausgewachsene Wanderheuschrecken in 1 Woche verdrückt.

    Vor 1 1/2 Wochen hab ich mal eine große Totenkopfschabe gefüttert....war das ein Schauspiel.
    Sie wird jetzt wieder aktiver und wandert durchs Terri nach dem sie 1 Woche fast nix gemacht hat.

    Ich kann es nich ganz nachvollziehen wenn hier einige über ihre G. spatualata /G. rosea schreiben das sie nur wenig/garnich fressen un dann nur Heimchen.... meine frißt alles was sie erwischen kann.


    Gruß

    Jens

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 19:21
  2. Ist es eine Grammostola rosea oder porteri?
    Von Zockerweibchen im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 10:40
  3. Richtiges Klima für Grammostola spatulata Rosea
    Von aliennato im Forum Haltung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 13:07
  4. Grammostola Rosea oder Spatulata?
    Von Blain im Forum Grammostola
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 07:01
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 19:51